Philosophie

Was kann ich wissen? Wie kann ich mich als Mensch entwickeln? Was darf ich hoffen? – dies sind nur wenige Auszüge aus berühmten Fragen, die man sich in der Philosophie stellt. In dieser Rubrik haben wir philosophische Themen für sie gesammelt. Zudem finden Sie viele berühmte Philosophen – ihr Leben und Werk – beschrieben.

Lektüretipps zur modernen Naturphilosophie

In der Naturphilosophie steht die Natur selbst im Fokus der Reflexion, d. h. man versucht sie in ihrer Ganzheit aufzufassen und zu verstehen. Hier finden Sie eine Sammlung von Perspektiven zu wichtigen Fragen aus der Naturphilosophie, die Gunthard Heller für Sie zusammengestellt hat.

Das Ethos der Vorsokratiker

Was unter Ethik (griech. ta ethika = “Sittenlehre, Ethik, Moral”) zu verstehen sei, wurde schon von den alten Griechen angeregt diskutiert. Hier finden Sie eine Sammlung von Ansichten verschiedener Vorsokratiker, die den Kern ihrer Vorstellungen über Ethik veranschaulichen sollen.

Die Dialektik der Vorsokratiker

Die Dialektik begann nicht mit Platon oder Sokrates wie aus heiterem Himmel, gleichgültig, wie man sie nun definiert. Sie wurde von den Vorsokratikern vorbereitet oder doch zumindest geahnt. Das ist das Thema des vorliegenden Aufsatzes.

Georg Christoph Lichtenberg als Philosoph

Georg Christoph Lichtenberg war ein Mathematiker, Naturforscher und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik. Als eigenwilliger Zeitgenosse trieb ihn aber auch die Philosophie um, wobei er selbst einige sehr markante Thesen entwickelte, die für viel Gesprächstoff sorgten. Hier finden Sie eine kleine Sammlung seiner kritisch, ironischen Ansichten.

Erich Fromm: Empirische Untersuchungen zum Gesellschafts-Charakter

Unter “Gesellschaftscharakter” verstand Erich Fromm den “einer ganzen Gruppe gemeinsamen Charakter” oder genauer Charakterzüge, “welche den meisten Mitgliedern einer Klasse bzw. einer Gesellschaft gemeinsam sind”. Lesen Sie hier einige Beispiele, wie Erich Fromm den Charakter einer Gesellschaft untersuchte.

Hugo Grotius: Drei Bücher über das Recht des Krieges und Friedens

Das umfangreiche Hauptwerk von Hugo Grotius (1583-1645) handelt vom Naturrecht, Völkerrecht und öffentlichen Recht. Es ist kein Werk, “was alle weitere Forschung unnütz machte”, sondern “etwas, wovon man ausgehen kann” (Luden 196). Auch Grotius selbst sah das so: Er wollte nur ein Fundament legen.

John Stuart Mill: Essay “Natur”

John Stuart Mill war ein britischer Philosoph und ein einflussreicher, liberaler Denker im 19. Jahrhundert. Seine wirtschaftlichen Werke zählen zu den Grundlagen der klassischen Nationalökonomie und er engagierte sich als sozialer Reformer. Hier finden Sie einen Auszug aus seinem Essay, bei dem er über die Natur reflektiert.

Die Jenaer Systementwürfe von Hegel

Georg Wilhelm Friedrich Hegel ist ein bekannter deutscher Philosoph und wichtiger Vertreter des deutschen Idealismus. Ein Eckpunkt seines Werks sind die sogenannten Jenaer Systementwürfe. In diesem Artikel finden Sie zu den Jenaer Systementwürfen eine Einführung, Reflektion und Würdigung.

Johann Gottlieb Fichtes Religionsphilosophie

Johann Gottlieb Fichte arbeitete zwar keine systematische Religionsphilosophie aus, sorgte aber mit einigen kühnen Thesen über Religion, die Existenz Gottes etc. für reichlich Gesprächsstoff in seiner Zeit. Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Meinungen Fichte zum Thema Religionsphilosophie vertrat.

Scroll to Top