Lerntypen bei Kindern und Jugendlichen

Lerntypen bei Kindern und Jugendlichen

Die Art und Weise, wie Kinder und Jugendliche lernen, ist so vielfältig wie ihre Persönlichkeiten. Ein Schlüssel zum Erfolg im Bildungsprozess ist das Verständnis und die Anwendung verschiedener Lerntypen. Dieser Artikel beleuchtet, wie Eltern und Lehrer diese Lerntypen erkennen und im Lernumfeld anwenden können. Die Vier Grundlegenden Lerntypen Kinder und Jugendliche lassen sich oft einem … Weiterlesen

Arbeit mit Lerntypen: Praxis für Lehrer

Lerntypen - Praxis für Lehrer

Viele Lehrer fragen sich, wie sie die Arbeit mit Lerntypen praktisch in den Unterricht einbauen können. Hier wollen wir Ihnen einige Anregungen geben, wie Sie dies realisieren können.

Lerntypen nach David A. Kolb bestimmen

Lerntypen nach Kolb

David A. Kolb bestimmt seine Lerntypen, indem er vier Lernstile bestimmt, die sich aus einem Lernprozess ergeben. Wir zeigen Ihnen, wie dieser Lernprozess nach Kolb aussieht und welche Lerntypen er daraus ableitet.

Lerntypen nach Schrader und ihre Bedeutung

Lerntypen nach Schrader

Lerntypen nach Schrader: Ein weiteres Modell über Lerntypen stammt vom deutschen Prof. Dr. Josef Schrader. Er hat ein Modell mit fünf Lerntypen aufgestellt, die vor allem für Lehrende in der Erwachsenenbildung interessant sein könnten.

Lerntypen nach Pestalozzi: Kopf – Herz – Hand

Lerntypen nach Pestalozzi

Pestalozzis Kopf-Herz-Hand-Modell ist ein pädagogisches Konzept, welches drei Lerntypen beschreibt, die ebenfalls gut in der Praxis angewandt werden können. Hier werden wir sein Modell beschreiben und Anregungen geben, wie man es nutzen kann.

Lerntypen Kritik: Mythos oder Erfolgsmodell?

Lerntypen Kritik Lerntypen-Modelle

Lerntypen-Modelle stehen immer wieder unter Kritik, dass sie wissenschaftlich ungenügend sind und in der Praxis keinen nachweisbaren Lernerfolg bringen. Ist ihre Popularität nur auf einem Mythos aufgebaut oder steckt auch ein Erfolgsmodell dahinter? Sehen wir uns das Pro und Kontra einmal genauer an. Was sind Lerntypen? Den Begriff der Lerntypen hat der Universitätsprofessor Frederic Vester … Weiterlesen

Lerntypen nach Vester und ihre Bedeutung

Lerntypen nach Vester

Eines der bekanntesten Lerntypen-Modelle stammt von deutschen Universitätsprofessor Frederic Vester. In seinem Buch „Denken, Lernen, Vergessen“ definierte er vier Lerntypen, deren Sinn und Bedeutung wir hier erklären wollen.

Lerntypen Übersicht: Welche Lerntypen gibt es?

Welche Lerntypen gibt es?

Welches Lerntypen gibt es? In dieser Übersicht finden Sie verschiedene Lerntypen, wie sie von unterschiedlichen Autoren beschrieben werden. Wir stellen Ihnen hier die Theorien von Vester, Kolb, Pestalozzi und Schrader vor.

Lerntypentest: Welcher Lerntyp bin ich?

Lerntypentest: Aus Erfahrung wissen wir, dass es verschiedene Arten des Lernens gibt. Ein wichtiger Teil der Selbsterkenntnis ist, zu wissen, wie man selbst am leichtesten lernt. Finden Sie heraus, auf welche Art Sie am effektivsten lernen. Dann können Sie Informationen in der Weise aufnehmen und im Gedächtnis verankern, die für Sie am erfolgreichsten ist.

Dr. Karl Gebauer: Klug wird niemand von allein

Lernprozesse bei Kindern

Was macht Kinder wirklich klug? Was können Eltern tun, um ihre Kinder zu fördern? Wie können Kinder ihre natürliche Neugier behalten, statt in den „Lernfabriken“ jegliches Interesse zu verlieren? Diese und ähnliche Fragen will Peter Schipek im Interview mit dem ehemaligen Rektor und Buchautor Dr. Karl Gebauer nachgehen.

I. Wozu Logik? | Dimensionen des Denkens

Unser Denken bestimmt, wieviel wir von der Welt entdecken und verstehen. Insofern ist die Logik weit mehr als eine formale Spielerei tiefsinniger Philosophen. „Dimensionen des Denkens“ skizziert die Geschichte der Logik über Aristoteles bis hin zu Gotthard Günthers mehrwertiger Logik.

Eigene Erfahrungen mit den Lerntypen

Den eigenen Lerntyp im Test zu bestimmen, ist leicht. Doch, wie kann man das Ergebnis in der Praxis sinnvoll anwenden? Wie findet man geeignete Lerntechniken, die zu einer individuellen Art des Lernens passen? Hier geben wir ein paar Anregungen, wie Sie eine passende Lernstrategie entwickeln können.

Konzentrationsstufen in der Meditation

Die Qualität einer Meditation hängt maßgeblich davon ab, ob und wie gut man sich konzentrieren kann. Dazu ist es wichtig zu verstehen, was Konzentration bedeutet, wie man die eigenen Fähigkeiten „sich zu konzentrieren“ einschätzt und wie man lernen kann, sich besser zu konzentrieren.

Heidemarie Brosche: Umgang mit Schulproblemen und schlechten Noten

In diesem Interview mit Heidemarie Brosche wird der Umgang mit Schulproblemen und schlechten Noten thematisiert. Was sollte man als Elternteil tun, wenn Lernprobleme bei den Kindern auftauchen? Erfahren Sie hier, „Warum es nicht so schlimm ist, in der Schule schlecht zu sein“!

Interview mit dem Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad

Der promovierte Neurowissenschaftler Dr. Boris Nikolai Konrad ist mehrfacher Team-Weltmeister im Gedächtnissport, hat vier Guinness-Weltrekorde aufgestellt und ist ein international gefragter Gast in Fernsehshows. Im folgenden Interview von Peter Schipek erfahren Sie, wie er beim Gedächtnistraining vorgeht und welche Methoden er anwendet.

Mathe-Rätsel: Die Telefonnummer im magischen Viereck

In diesem kleinen Mathematik-Rätsel können Sie durch logisches Kombinieren Zahlenwerte von verschiedenen Symbolen in einem magischen Viereck herausfinden. Sobald Sie die Zahlenwerte der Symbole verstanden haben, können Sie damit eine geheime Telefonnummer entschlüsseln.

Lernhilfe: Wie Kinder auf dem Gymnasium richtig lernen – 3 Schritte

Eltern können Ihren Kindern Lernhilfen geben, damit sie Unterrichtsinhalte besser verstehen und verarbeiten können. Denn es ist wichtig nicht nur das Lernen selbst, sondern auch eine richtige Einstellung zum Lernen zu vermitteln. Lesen Sie hier drei Tipps, die Ihren Kindern das Lernen erleichtern können.

Wie Kinder lernen: Das Genie der frühen Jahre

Hier stellen wir Ihnen ein Interview mit Dr. Marco Wehr zu seinem Buch „Kleine Kinder sind große Lehrer“ mit Peter Schipek vor. In diesem Artikel erklärt der Autor, wie Kinder lernen, welche Einflüsse beim Lernen für Kinder wichtig sind und welche Fehlentwicklungen heutzutage ein gesundes Lernen bei Kindern behindern.

Clustering selber lernen & anwenden

Die Clustering-Methode wurde ursprünglich zum kreativen Schreiben entwickelt, d. h. um neue Ideen zu finden oder zu verbinden. Das Verfahren des Clusterings eignet sich aber auch für persönliche Reflexionen (Tagebuch) oder zum Erkunden eines Themas. In diesem Artikel stellen wir Ihnen diese Technik vor und geben Beispiele zur Anwendung.

Mit ADHS-Diagnosen verantwortlich umgehen – Interview

Nicht selten wird bei hyperaktiven oder impulsiven Kindern vorschnell die Diagnosie ADHS erstellt. Selbst Kinderärzte oder Psychologen können ADHS nicht immer zweifelsfrei erkennen. In diesem Interview von Peter Schipek und dem Facharzt Dr. Terje Neraal werden die Probleme bei der Diagnose von ADHS erläutert und Tipps für Eltern gegeben.

Gehirnforschung: Die lebenslange Formbarkeit des Gehirns

Viele Menschen glauben die veraltete Ansicht, nach der sich das Gehirn nur bei Säuglingen / Kleinkindern formt und gestaltet. Doch neuere Gehirnforschungsergebnisse entlarven diese These als falsch – das Gehirn behält seine Formbarkeit das ganze Leben lang. Lesen Sie zum Thema „lebenslange Formbarkeit des Gehirns“ das Interview von Peter Schipek mit dem Gehirnforscher Prof. Dr. Norbert Herschkowitz.

Mind Mapping: Mindmap selber erstellen lernen

Mindmap selber machen

Das „Mind Mapping“ ist eine Lernmethode, bei der man lernt, Wissen zu strukturieren. Eine „Mindmap“ zu erstellen heißt, das Wichtigste zu erfassen und abbilden zu können. Hier beschreiben wir, was eine Mindmap ist, wie sie erstellt wird und in welchen Bereichen sie effektiv genutzt werden kann.

Bewegung und Wahrnehmung beim Lernen

Es ist eine bewiesene Tatsache, dass der Mensch mehr wahrnehmen kann, wenn er sich frei bewegen kann. Dazu konträr ist das konzentrierte Verhalten beim Lesen eines Buches. Dabei reduziert der Mensch seine Bewegung, um sich besser konzentrieren zu können. Erfahren Sie hier mehr über den Zusammenhang zwischen Bewegung und Lernen.