Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Eiern

Eine schöne Deko-Idee für kalte Platten ist sie mit Eiern zu garnieren. Das ist sehr einfach. Lesen Sie im folgenden Artikel, wie Sie mit Eiern Ihre Speisen wunderschön garnieren können. Das Essen wird so zu einem echten Hingucker!

Kalte Platten dekorieren - Party TippNeben dem Geschmack spielt in erster Linie das Aussehen der Speisen eine herausragende Rolle. Speisen, die gut aussehen, ansprechend dekoriert und garniert wurden, werden auf kalten Platten vorzugsweise gegessen.

Das dürfte unmittelbar einleuchten. Es ist gar nicht schwer ein Essen so anzurichten, dass es das Auge und damit die Geschmacksnerven stimuliert.

Auch Menschen, die ungerne garnieren oder es sich nicht zutrauen, werden überrascht sein, wie einfach es ist, mit Eiern zu garnieren.

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Eiern "der Schneemann"

Konstruieren Sie einen Schneemann aus einem Ei. Sie benötigen dazu:

  • ein hart gekochtes Ei
  • Gurke
  • Kaviar oder schwarze Pfefferkörner
  • Möhre
  • Tomate
  • Dill

Anleitung für das Basteln eines Schneemanns:

  • Schneiden Sie beim abgepellten Ei oben und unten jeweils eine Kuppe ab.
  • Das Ei stellen Sie auf eine Gurkenscheibe und decken es auch oben mit einer Gurkenscheibe ab.
  • Schneiden Sie aus der Gurke einen zylinderförmigen Würfel heraus. Er dient als Kopfbedeckung und wird auf die obere Gurkenscheibe mittig platziert. Alternativ kann die Kopfbedeckung natürlich auch rund sein (für jene, die einen Kugelausstecher zur Hand haben).
  • Der Kaviar oder zwei schwarze Pfefferkörner werden für die Augen benötigt. Wer Kaviar verwenden will: Für ein Auge reichen drei Körner aus, die Sie in Form einer Dreiecksblüte, anbringen.
  • Von der Möhre benötigen Sie nur einen kleinen Stift - dieser dient als Nase.
  • Aus einem Stück der Tomatenschale wird der Mund geformt.
  • Ein Dillsträußchen dient dem Schneemann als Besen und wird seitlich neben ihn platziert.
Kalte Platten dekorieren - Garnieren mit Ei Schneemann Kalte Platten dekorieren - Eier garnieren als Schneemann
Kalte Platten dekorieren - Party-Tipp mit Eiern Kalte Platten dekorieren - Schneemann aus Eiern
Kalte Platten dekorieren - Ei garnieren  

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Mäusen aus Eiern

Sie benötigen:

  • ein hart gekochtes Ei
  • Radieschen
  • Dill
  • Kaviar oder Pfefferkörner

Anleitung für das Basteln der Maus:

  • Für den Körper der Maus muss das abgepellte Ei liegen. Schneiden Sie auf der Unterseite des Eis eine ovale Kuppe heraus, damit es eine gute Basis bekommt.
  • Auf der "spitzen" Seite des Eis wird es rechts und links jeweils eine Kerbe eingeschnitten. Sie dient für das Befestigen der Ohren.
  • Für die Ohren werden aus dem Radieschen zwei Scheiben herausgeschnitten und in die oben vorgenommenen Einschnitte des Eis festgeklemmt.
  • Jeweils ein Pfefferkorn oder Kaviarkörner dienen wieder für die Augen (je Auge eines) und Nase (drei).
  • Der Schnurrbart besteht aus den Dillspitzen.
  • Nun braucht die Maus noch einen Schwanz: Dazu schneiden Sie aus einem Radieschen das Wurzelstück ab und kleben es mit Mayonnaise oder Senf auf die Rückseite des Eis.
Kalte Platten dekorieren - Maus aus Eiern basteln Kalte Platten dekorieren - Eier als Maus garnieren
Kalte Platten dekorieren - Ei als Maus Kalte Platten dekorieren - Party Tipp
Kalte Platten dekorieren - Eier als Maus  

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Igeln aus Eiern

Sie benötigen:

  • ein hart gekochtes Ei
  • Möhren
  • Kaviar oder Pfefferkörner
  • Petersilienblättchen
  • Dill

Anleitung für das Basteln eines Igels:

  • Auch für den Igel muss das Ei liegen - schneiden Sie aus dem abgepellten Ei eine Basis heraus, damit es gut aufliegt.
  • Aus der Möhre schneiden Sie viele kleine Stifte (für seine Stacheln) heraus und stecken Sie in gleichmäßig verteilt in den Körper des Igels. Das Gesicht des Igels lassen Sie jedoch frei. Die Stifte für die Stacheln des Igels müssen nicht lang sein. Schneiden Sie die Möhre zuerst in Scheiben und aus den Scheiben längs die Stacheln.
  • An dem vorderen Teil des Eis formen Sie aus je drei Kaviarkörner die Augen oder mit jeweils einem Pfefferkorn.
  • Der Mund besteht aus einem kleinen Petersilienstück.
  • Aus den Dillspitzen legen Sie die Wimpern des Igels.
Kalte Platten dekorieren - aus gemüse Ei Igel basteln Kalte Platten dekorieren - Ei als Igel garnieren

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Körbchen aus Eiern

Diese Methode eignet sich hervorragend für gefüllte Eier, unabhängig vom Rezept.

Sie benötigen neben der Füllung nur das hart gekochte Ei.

Anleitung für das Basteln eines Körbchens:

  • Das abgepellte Ei muss wiederum liegen. Sie brauchen keine Basis herauszuschneiden!
  • Schneiden Sie rechts und links oben am Ei jeweils ein Stück heraus, sodass ein Henkel bleibt.
  • Lösen Sie das Eigelb mithilfe eines Teelöffels vorsichtig heraus.
  • Stellen Sie eine Füllung her und geben diese in das Körbchen hinein.
  • Sie können es beliebig verzieren, z. B. mit Petersilie, Schnittlauch oder Dill und Tomatenstückchen. 

Tipp: Es ist manchmal gar nicht einfach das Eigelb herauszulösen, vor allem wenn es sich u. a. im Henkel befindet. Wenn Ihnen der Henkel wegbricht, können Sie ihn wieder mit Senf oder Mayonnaise ankleben, nachdem Sie das Ei gefüllt haben.

Kalte Platten dekorieren - Korb aus Ei basteln Kalte Platten dekorieren - Eier als Korb garnieren

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Fröschen aus Eiern

Sie benötigen:

  • ein hart gekochtes Ei
  • Kaviar oder Pfefferkörner
  • Mayonnaise oder Senf
  • Radieschen

Anleitung für das Basteln eines Eierfrosches:

  • Schneiden Sie auf der unteren Seite des abgepellten Eis eine Kuppe für die Basis heraus.
  • Die Augen des Frosches werden aus Mayonnaise oder Senf getupft. Auf die Mayonnaise geben Sie ein paar Kaviarkügelchen. Alternativ können Sie auch schwarze Pfefferkörner verwenden.
  • Schneiden Sie ein Stück aus dem Ei für den Mund heraus. In den Mund-Einschnitt wird ein breiter Radieschenspalt gesteckt.
Kalte Platten dekorieren - Frosch aus Ei basteln Kalte Platten dekorieren - Ei als Frosch garnieren

Kalte Platten dekorieren: Garnieren mit Eiern "das Eierhaus"

Sie benötigen:

  • ein hart gekochtes Ei
  • grüne Gurke
  • gefüllte Olive oder ein Radieschen
  • Tomate
  • Mayonnaise oder Senf

Anleitung für das Basteln eines Eierhauses:

  • Schneiden Sie vom Ei eine Kuppe ab, damit es eine gute Basis bekommt.
  • Zuerst formen Sie die Fenster - bestehend aus drei Rechtecken aus der Gurkenschale.
  • Von der Schale des Radieschens benötigen sie ein kleines Stück für die Tür oder von der Olive eine Scheibe.
  • Von der Tomate brauchen Sie eine Kuppe. Sie wird als Dach aufgesetzt. Die Tomatenkuppe können Sie innen etwas aushöhlen, damit sie besser sitzt.
  • Verzieren Sie das Dach mit einigen Mayonnaise- oder Senftupfern.
Kalte Platten dekorieren - Haus aus Eiern basteln Kalte Platten dekorieren - Eier als Haus garnieren

Tipps für alle Methoden mit Eiern zu garnieren: Wenn Sie Schwierigkeiten haben etwas anzubringen, z. B. die Fenster des Eierhauses oder die Wimpern des Igels, verwenden Sie etwas Mayonnaise zum Ankleben. Auch Senf ist eine Alternative, doch farblich besser zu sehen. Falls die Pfefferkörner z. B. für die Augen nicht halten, können Sie mit einem spitzen Messer ein kleines Loch in das Ei stechen. Dort klemmen Sie dann die Pfefferkörner fest.

Wer bestimmte Zutaten für das Garnieren mit Eiern nicht zu Hause hat, kann sich natürlich Alternativen überlegen. Nicht jeder hat z. B. Kaviar vorrätig. Für das Formen der Augen kann z. B. auch Tomatenmark hergenommen werden. 

Viel Erfolg beim Dekorieren von kalten Platten durch das Garnieren mit Eiern!

17.06.2019 © seit 09.2012 Cassandra B.  
Kommentar schreiben