USB-Sticks oder Festplatten mit FAT32 ohne Datenverlust in NTFS konvertieren

Wer große Dateien auf einer Festplatte oder einem USB-Stick mit FAT32-Formatierung speichern will, bekommt bei Dateigrößen über 4 Gigabyte Probleme. Sind die Datenträger nämlich mit einem FAT32-System formatiert, können diese nur Dateien bis maximal 4 Gigabyte verarbeiten / speichern.

Da aber beispielsweise hochauflösende Filme viel mehr Speicherplatz brauchen, muss der USB-Stick (oder die externe Festplatte) auf das NTFS-Format umgestellt werden. Mit NTFS haben Sie dann keine Probleme mehr und können beliebig große Dateien speichern oder verarbeiten.

In diesem Tipp will ich Ihnen einen Trick zeigen, wie Sie einen USB-Stick (oder eine externe Speicherplatte) ohne Datenverlust von einem FAT32- in ein NTFS-Format umwandeln lassen können.

Wie kann ich eine Festplatte / USB-Stick von FAT32 auf NTFS konvertieren?

1. Stecken Sie die Festplatte oder den USB-Stick an Ihren PC und öffnen Sie den Explorer (z. B. mit der Tastenkombination "Windows-Taste" und "E"). Sehen Sie dort nach, welchen Laufwerksbuchstaben der Stick / Festplatte hat und notieren Sie sich den Laufwerksbuchstaben. In diesem Beispiel nehmen wir an, dass der Laufwerksbuchstabe "F:" lautet.

Falls Ihre externe Festplatte nur über Netzwerk - d. h. ohne festen Laufwerksbuchstaben - angezeigt wird, muss ihr ein fester Laufwerksbuchstabe zugeordnet werden. Wie das geht, habe ich in folgendem Tipp beschrieben: "Win 7 / Vista / XP: Laufwerksbuchstaben für externe Festplatte vergeben".

2. Drücken Sie als Nächstes die Windowstaste und geben Sie in das Suchfeld "cmd" (ohne Anführungszeichen) ein. In der Ergebnisliste erscheint dann "cmd.exe" - machen Sie darauf einen Rechtsklick und wählen Sie die Option "Als Administrator ausführen".

3. Im folgenden Fenster ist ein Pfad (unten) angegeben, den Sie mit dem Konvertierungsbefehl vervollständigen müssen. Der Pfadname könnte etwa wie folgt lauten "C:\Windows\system32>"

Tippen Sie dahinter folgenden Konvertierungsbefehl: "convert F: /FS:NTFS" - (ohne Anführungszeichen).

(Erklärung der Symbole: "convert" ist der Konvertierungsbefehl (Leerzeichen eingeben) - "F:" ist der Name des Laufwerks, welches konvertiert werden soll (Leerzeichen eingeben) - und die Buchstabenfolge "/FS:NTFS" gibt an, dass das Laufwerk von FAT32 in NTFS konvertiert werden soll.)

Um den Befehl auszuführen, drücken Sie die Eingabe- oder Enter-Taste.

Nun müssen Sie etwas Geduld haben, denn je nach Größe des Datenspeichers wird nun einige Zeit vergehen, bis er fertig konvertiert ist. Solange der Konvertierungsvorgang läuft, erscheint die Meldung "Dateisystem wird konvertiert". Ist die Konvertierung abgeschlossen, kommt die Meldung "Konvertierung beendet".

Dann können Sie alle offenen Fenster schließen und der entsprechende Datenträger sollte nun mit dem NTFS-Format - ohne Datenverlust - verfügbar sein.

Viel Erfolg beim Konvertieren Ihres Datenträgers!



Gesamtstatistik der Bewertungen

 

Wert 4
Thema: 4 Information: 4 Verständlichkeit: 4
Stimmen: 1 Legende:
5: super - bis 1: erträglich

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.