Große Dateien auf USB-Sticks und Speicherkarten speichern / kopieren

USB-Sticks und Speicherkarten sind äußerst praktisch, wenn man unkompliziert Dateien zwischen PCs austauschen (d. h. speichern oder verschieben) will. Da heute schon USB-Sticks und Speicherkarten mit mehr als 20 GB recht günstig zu bekommen sind, ist diese Alternative zum Datenaustausch bei vielen Usern sehr beliebt.

Doch leider streiken oftmals die kleinen Datenspeicher, wenn man besonders große Dateien (z. B. Filme über 4 GB) auf ihnen speichern will. Schuld daran ist die vorgegebene Formatierung im Format FAT32, die nur Dateien verarbeitet, die kleiner als 4 GB sind.

In diesem Tipp will ich für XP, Vista und Windows 7 zeigen, wie Sie einen USB-Stick (Speicherkarte) so formatieren, dass dort auch große Dateien gespeichert werden können. Hierzu muss der USB-Stick nur mit einer neuen Formatierung (NTFS) versehen werden.

Anleitung XP: Wie Sie große Dateien auf USB-Sticks speichern/ kopieren

Vorbereitung: Zuerst stellen Sie eine Leistungsoptimierung für den USB-Stick ein. Hierzu muss der USB-Stick (Speicherkarte) am PC angeschlossen sein! (Erklärung: Solange im Gerätemanager auf diesem Laufwerk "Für schnelles Entfernen optimieren" eingestellt ist, wird nur FAT und FAT32 als Formatierungsoption angeboten. Erst, wenn dort in den Richtlinien "Für Leistung optimieren" eingestellt ist, wird die Formatierung in NTFS erlaubt.)

1.1. Klicken Sie auf den "Start-Button" in der Taskleiste und wählen Sie die Optionen "Systemsteuerung" -> "System".

1.2. Es poppt das Fenster "Systemeigenschaften" auf. Dort wählen Sie den Reiter "Hardware" und "Gerätemanager".

1.3. Im Gerätemanager selbst klicken Sie doppelt auf den Eintrag "Laufwerke" und machen dann noch einen Doppelklick auf den USB-Stick-Eintrag (z.B. "USB Flash Disk USB Device").

1.4. Im neuen Fenster wählen Sie den Reiter "Richtlinien" und aktivieren die Option "Für Leistung optimieren", indem Sie die Checkbox davor mit einem grünen Punkt versehen. Abschließend folgt ein Klick auf "OK", um die Einstellung zu speichern.

Nun soll der USB-Stick mit NTFS formatiert werden ...

1.5. Klicken Sie hierzu wieder auf den "Start-Button" in der Taskleiste, wählen Sie die Option "Arbeitsplatz".

1.6. Machen Sie einen Rechtsklick auf den USB-Stick, wählen Sie "Formatieren".

1.7. Stellen Sie unter dem Punkt "Dateisystem" die FAT-Formatierung in "NTFS" um, und klicken Sie den Button "Starten" -> "OK" -> "OK" und am Ende auf "Schließen".

Jetzt ist Ihr USB-Stick gerüstet, auch große Dateien zu speichern. Achtung! Damit Sie den USB-Stick wieder unkompliziert ein- bzw. ausstecken können, sollten Sie im Gerätemanager im Reiter "Richtlinien" (Pfadangabe siehe Anleitung Punkt 1.1. bis 1.4.) wieder auf "Für schnelles Entfernen optimieren" umstellen. Setzen Sie dazu einen grünen Punkt vor diese Option, und klicken Sie auf "OK".

Anleitung Vista: Wie Sie auf USB-Sticks große Dateien speichern / kopieren können

Vorbereitung (Anmerkung): Solange im Gerätemanager auf diesem Laufwerk "Für schnelles Entfernen optimieren" eingestellt ist, wird nur FAT und FAT32 als Formatierungsoption angeboten. Erst wenn dort in den Richtlinien "Für Leistung optimieren" eingestellt ist, wird die Formatierung in NTFS erlaubt.

2.1. Schließen Sie den USB-Stick (Speicherkarte) an den PC an.

2.2. Klicken Sie auf den "Start-Button" (Windows-Logo) in der Taskleiste und wählen Sie mit der rechten Maustaste die Option "Computer" und mit der linken Maustaste "Eigenschaften". Klicken Sie dann auf "Gerätemanager" (und gegebenenfalls noch auf "Fortsetzen").

2.3. Im Gerätemanager folgt ein Doppelklick auf "Laufwerke" und den USB-Stick (z.B. "USB Flash Disk USB Device").

2.4. Im neuen Fenster wählen Sie den Reiter "Richtlinien" und aktivieren die Option "Für Leistung optimieren", indem Sie die Checkbox davor mit einem grünen Punkt versehen. Abschließend folgt ein Klick auf "OK", um die Einstellung zu speichern.

Als Nächstes wird der USB-Stick wieder mit NTFS formatiert ...

2.5. Drücken Sie die Windows-Taste (Taste mit dem Windows-Logo) und "E" gleichzeitig.

2.6. Machen Sie einen Rechtsklick auf den USB-Stick, wählen Sie "Formatieren".

2.7. Stellen Sie unter dem Punkt "Dateisystem" die FAT-Formatierung in "NTFS" um, und klicken Sie den Button "Starten" -> "OK" -> "OK" und am Ende auf "Schließen".

Fertig! Damit ist Ihr USB-Stick auch unter Vista bereit, große Dateien zu speichern. Achtung! Damit Sie den USB-Stick unkompliziert ein- bzw. ausstecken können, sollten Sie im Gerätemanager unter dem Reiter "Richtlinien" (Pfadangabe siehe Anleitung Punkt 2.1. bis 2.4.) wieder auf "Für schnelles Entfernen optimieren" umstellen. Setzen Sie hierzu einen grünen Punkt vor diese Option und klicken Sie auf "OK".

Anleitung Win 7: Große Dateien auf USB-Sticks und Speicherkarten kopieren

3.1. Schließen Sie den USB-Stick (Speicherkarte) an den PC an.

3.2. Drücken Sie die Windows-Taste (Taste mit dem Windows-Logo) und "E" gleichzeitig.

3.3. Machen Sie einen Rechtsklick auf den USB-Stick, wählen Sie "Formatieren".

3.4. Stellen Sie unter dem Punkt "Dateisystem" die FAT-Formatierung in "NTFS" um und klicken Sie den Button "Starten" -> "OK" -> "OK" und am Ende auf "Schließen".

(Anmerkung: Falls die Option "NFTS" beim Formatieren nicht angezeigt wird, gehen Sie wie in der Vista-Anleitung (Punkt 2.1. bis 2.4.) beschrieben vor und wenden anschließend die WIN 7 Anleitung nochmals an.)

Viel Erfolg beim Speichern großer Daten auf der Speicherkarte oder dem USB-Stick!

31.05.2016 © seit 09.2009 Aris Rommel  
Kommentar schreiben