Blumenerde schimmelt: Schimmel im Blumentopf entfernen und vorbeugen

Jeder, der schon einmal mit Zimmerpflanzen zu tun hatte, wird das Phänomen kennen: Auf der Oberfläche der Blumenerde wird ein weiß-gräulicher, flaumartiger Belag sichtbar, d. h. die Blumenerde schimmelt. Verschimmelte Blumenerde tut weder der Pflanze noch dem Menschen gut und sollte daher entfernt werden.

In diesem Artikel werden wir über die Ursachen der Schimmelbildung auf Blumenerde sprechen, Tipps geben, wie man den Schimmel entfernt und wie man einer erneuten Schimmelbildung vorbeugen kann.

Schimmel im Blumentopf entfernen und vorbeugen

Ursachen: Warum schimmelt die Blumenerde?

Blumenerde schimmelt Schimmel entfernen Bereits beim Einkauf von Pflanzen sollten Sie genau hinsehen, ob die Pflanze oder die Blumenerde in Ordnung ist. Ich habe es bei Billigangeboten oder bei "Restpostenmärkten" schon oft erlebt, dass Pflanzen oder die Blumenerde bereits einen anfänglichen (oder sogar fortgeschrittenen) Schimmelbefall aufwiesen. Solche Pflanzen sollten Sie erst gar nicht kaufen.

Aber auch wenn die Pflanze und Blumenerde beim Einkauf in Ordnung war, kann es später (zu Hause) zu einer Schimmelbildung auf der Blumenerde kommen. Hier ist die häufigste Ursache ein zu starkes Wässern der Pflanze - sprich - man hat sie zu viel und zu oft gegossen.

Schimmlige Blumenerde ist kein zwingendes Indiz für unhygienische Zustände in der eigenen Wohnung. Schimmelsporen befinden sich überall zu Tausenden in der Luft. Ob sie sich ansiedeln und wachsen, ist hauptsächlich der Frage geschuldet, ob der Untergrund die idealen Wachstumsbedingungen für Schimmel aufweist.

Blumenerde schimmelt Schimmel entfernenSchimmel mag es gerne warm und feucht - daher sind zu üppig gegossene Pflanzen in der Nähe einer Wärmequelle (z. B. über dem Heizkörper) am schnellsten betroffen. Entzieht man dem Schimmel Feuchtigkeit und Wärme, so kann er gestoppt bzw. auch verhindert werden. Praktisch heißt das, die Pflanzen deutlich weniger gießen bzw. nur noch dann gießen, wenn die Blumenerde wirklich trocken ist (d. h. die Pflanze das gesamte Wasser auch wirklich aufgenommen hat).

Falls Sie sehr kalkhaltiges Wasser zu Hause haben, kann es sich bei der weißen Schicht auch um Kalk - und nicht um verschimmelte Blumenerde - handeln. In diesem Fall hilft es einfach abgekochtes - oder destilliertes - Wasser zum Gießen der Blumen zu verwenden.

Blumenerde schimmelt: Schimmel entfernen

Wenn die Blumenerde bereits Schimmel aufweist, sollte man den Schimmel entfernen, denn er schadet nicht nur der Pflanze, sondern kann auch über den Flug von Schimmelsporen den Menschen schädigen. Es reicht hierbei nicht, den Schimmel nur oberflächlich von der Blumenerde abzukratzen, da sichtbarer Schimmel seine Myzele auch tiefer in die Blumenerde vergräbt.

Die einzig sinnvolle Methode ist die Pflanze umzutopfen. Dabei sollte möglichst viel der Blumenerde vom Wurzelballen abgeklopft und entsorgt werden. Alle sichtbaren Schimmelreste sollten so verschwinden. Die schimmlige Blumenerde kann man dann auf dem Kompost werfen oder in den Hausmüll geben.

Blumenerde schimmelt Schimmel entfernenDen Blumentopf sollte man ebenfalls gründlich reinigen - beispielsweise mit hochprozentigem Alkohol (Spiritus), der die Myzele und Sporen des Schimmels vernichtet. Manche raten auch zu einer Reinigung mit Essigessenz, die ebenfalls den Schimmel direkt angreift.

Wer ganz sicher gehen will, kann den gereinigten Blumentopf (Keramik oder Ton - kein Plastik) noch in den Backofen stellen und ca. 20 bis 30 Minuten bei 200 °Celsius thermisch behandeln. Diese Reinigung sollte kein Schimmelbelag überstehen und Sie können den Blumentopf später wieder verwenden.

Wenn Sie die Pflanze mit frischer Blumenerde wieder einpflanzen, können Sie zum Abschluss auf die Oberfläche noch etwas Vogelsand streuen. Vogelsand weist eine sehr große Oberfläche auf und fördert so die Verdunstung von Oberflächenwasser.

Ratsam ist zudem, einen Blumentopf mit Loch und einer Untertasse zu verwenden, denn so kann überschüssiges Wasser ablaufen bzw. staut sich nicht in geschlossenen Blumentöpfen.

Blumenerde schimmelt: Vorsicht vor unseriösen Tipps!

Da im Internet unzählige unseriöse - teils gemeingefährliche - Tipps zu diesem Thema ihr Unwesen treiben, will ich hier einige nennen bzw. davor warnen. Manche empfehlen dem Gießwasser ein Fungizid (Anti-Schimmelmittel) beizugeben, was ich keinesfalls tun würde. Haushaltsmittel wie "Clorix" o. ä. töten nicht nur den Schimmel in der Blumenerde, sondern ebenfalls die Pflanze.

Vogelsand auf die verschimmelte Blumenerde zu streuen, bewirkt nur, dass der Schimmel unterhalb des Sandes fröhlich weiter wächst. Ebenso ist es unnötig die Wurzeln der befallenen Pflanze vollständig von Erde zu befreien - es kann durchaus ein wenig Blumenerde an den Wurzeln verbleiben, was das spätere Eintopfen erleichtert. Völlig unsinnig ist auch, die freigelegten Wurzeln mit Essigessenz oder hochprozentigem Alkohol reinigen zu müssen. Das schadet der Pflanze mehr als den paar verbleibenden Myzelen.

Vorbeugung gegen verschimmelte Blumenerde

Die wichtigsten Tipps sind ...:

  • Pflanze angemessen gießen (hier evtl. Empfehlungen der Gärtnerei beachten)
  • Blumentopf mit Loch und Untertasse verwenden, damit überschüssige Flüssigkeit ablaufen kann.
  • Etwas Vogelsand zur verbesserten Oberflächenverdunstung auf die Blumenerde streuen.

Ein Tipp vor dem Gießen ist, mit dem Finger die Blumenerde zu prüfen, ob sie wirklich trocken ist. Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Pflanze die Flüssigkeit wirklich aufgenommen hat. Ist noch Restfeuchte auf der Blumenerde zu spüren - sparen Sie sich das Wasser.

Blumenerde schimmelt Schimmel vorbeugenTipp zum Gießen mit Unterteller: Gießen Sie das Wasser direkt in den Unterteller. Die Kapillarwirkung saugt die Flüssigkeit in die Blumenerde, d. h., sie kann von den Wurzeln der Pflanze aufgenommen werden.

Außerdem bleibt die Oberfläche der Blumenerde trocken, was sehr gut dabei hilft, einer weiteren Schimmelbildung vorzubeugen.

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe, dass Sie mit diesen Methoden künftig keine verschimmelte Blumenerde mehr bekommen.

Viel Erfolg bei Ihren Maßnahmen gegen verschimmelte Blumenerde!

26.02.2018 © seit 10.2013 Andrea Munich  
Kommentar schreiben