Frühlingszwiebeln anbauen / nachwachsen lassen

Frühlingszwiebeln (auch Lauchzwiebeln genannt) kann jeder leicht in der Wohnung oder im Garten anbauen oder bereits gekaufte nachwachsen lassen. In der folgenden Anleitung finden Sie hilfreiche Tipps, wie Sie Frühlingszwiebeln auf verschiedene Weisen anbauen, nachwachsen lassen und ernten können.

Im folgenden Artikel beschreibe ich den Anbau, die Pflege und Ernte von Frühlingszwiebeln anhand gekaufter Exemplare, da dies am einfachsten ist. Dazu stelle ich drei Methoden vor, die Sie ausprobieren können. Am Ende des Artikels finden Sie noch ein Video, das ebenfalls alle Tipps rund um die Lauchzwiebel zeigt.

Frühlingszwiebeln im Wasserglas nachwachsen lassen

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass gekaufte Frühlingszwiebeln "leben" und fähig sind, wieder auszutreiben - auch dann, wenn ihre Wurzeln bereits trocken sind. Sie haben nur ihr Wachstum aufgrund des Wassermangels eingestellt und vertrocknen langsam im gekauften Bund.

Daher ist die einfachste Methode, um Frühlingszwiebeln nachwachsen zu lassen, den unteren Teil der Zwiebel (Wurzeln) in ein Glas mit Wasser zu stellen. Schon nach kurzer Zeit saugen sich die Wurzeln mit Wasser voll, und die Lauchzwiebel beginnt wieder auszutreiben.

Frühlingszwiebeln Lauchzwiebeln nachwachsen lassen anbauen

Den oberen, grünen Teil können Sie abschneiden und zur Zubereitung verwenden. Sie müssen nur ca. 3 bis 5 cm übrig lassen, damit die Knolle erneut austreibt. Schon nach wenigen Wochen können Sie die frischen grünen Triebe wieder ernten.

Das Wasser sollten Sie alle 2 bis 3 Tage erneuern. Auf diese Weise nachwachsende Frühlingszwiebeln können Sie - aufgrund der fehlenden Nährstoffe im Wasser - leider "nur" ca. 2 bis 3 Mal ernten.

Frühlingszwiebeln im Blumentopf / Garten nachwachsen lassen

Ergiebiger wird die Ernte, wenn Sie die Lauchzwiebeln (Wurzelknollen) in einen Blumentopf mit Erde einpflanzen oder gleich in den Garten auspflanzen. Denn die Frühlingszwiebeln sind mehrjährig. Wenn sie sich in lockerer, sandiger Erde (gerne auch mit ein wenig Humus) verwurzeln können, halten sie lange durch und wachsen immer wieder nach.

Frühlingszwiebeln lieben die Sonne - je mehr, desto besser. Sie können aber auch an halbschattigen Plätzen gezogen werden. Die Lauchzwiebel ist von der Pflege her relativ anspruchslos, muss nur mäßig gegossen werden und braucht keinen zusätzlichen Dünger.

Frühlingszwiebeln im Garten anbauen

Sie wächst relativ schnell nach, sodass man etwa alle 2 bis 3 Wochen die oberen Triebe wieder abschneiden / ernten kann. Bei der Ernte sollte man die Pflanze ca. 2 cm über dem Boden abschneiden, damit sie schnell wieder nachwächst.

In einem Blumentopf, der in der Wohnung steht, ist die Ernte über das ganze Jahr gesichert. Sie treibt jedoch zu den unterschiedlichen Jahreszeiten unterschiedlich schnell wieder aus. Ist im Sommer alle 2 bis 3 Wochen mit einer Ernte zu rechnen, muss man im Winter doppelt solange warten. In der Wohnung (oder auf dem Balkon) hat man keine Probleme mit Schädlingen. Man muss nur die Pflanze regelmäßig wässern, um immer wieder neu ernten zu können.

Frühlingszwiebeln vor Schädlingen / Krankheiten schützen

Die Lauchzwiebel ist recht robust und braucht wenig Pflege. Es reicht, wenn man sie mäßig gießt und ihr nur so viel Feuchtigkeit zur Verfügung stellt, damit sie nicht austrocknet. Wässert man sie zu stark, kann sie vom falschen Mehltau befallen werden - sie wird dann matschig und geht ein. Derart befallene Pflanzen sind zu entsorgen.

Frühlingszwiebeln vor Thripsen schützen

Frühlingszwiebeln schädlinge Thripse FransenflüglerDie Frühlingszwiebeln können im Freien / Garten von Schädlingen wie der Thripse befallen werden. Die Thripse ist auch unter den Namen Gewitterwürmer, Gewittertierchen, Gewitterfliegen oder Fransenflügler bekannt. Wie diese Tierchen aussehen, können Sie sich auf der Wikipediaseite "Fransenflügler" (Link) oder in der rechten Abbildung ansehen.

Die Thripse sticht mit ihrem Rüssel in die Pflanze und saugt die äußeren Zellen der Blätter aus. Die Triebe der Frühlingszwiebel sehen dann gesprenkelt und fleckig aus. Manchmal erkennt man auch schwarze Punkte (Kot der Parasiten).

Ein Hausmittel / Rezept gegen die Thripse:

  • 1 Liter Wasser
  • 2 El Olivenöl
  • 1 EL Spülmittel

Die Zutaten gut mischen, in eine Spritzflasche mit Zerstäuber füllen und damit die betroffenen Pflanzen komplett einsprühen.

Lauchzwiebeln vor Lauchminierfliege und Lauchmotte schützen

Beide Schädlinge legen Eier auf die Pflanzen. Der Schaden entsteht durch die schlüpfenden Larven, die die Frühlingszwiebeln anfressen. Sie können sich zum Schutz ein sogenanntes Insektenschutznetz (Link zu Amazon) besorgen, welches verhindert, dass die Fliegen an die Pflanzen kommen.

Video-Anleitung: Frühlingszwiebeln anbauen / nachwachsen lassen

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe, dass Sie genügend Anregungen gefunden haben, um selbst den Anbau von Frühlingszwiebeln auszuprobieren.

Viel Erfolg beim Anbau / Nachwachsen lassen von Frühlingszwiebeln!

04.06.2018 © seit 05.2018 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

Diesen Ratgeber bewerten.

Kurze Nachricht an uns?
Anregungen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge...
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an kommentare@philognosie.net