Holz spachteln: Spachtelmasse für Holz selber machen

Wer Holz spachteln will, braucht sich keine teure Spachtelmasse im Geschäft zu kaufen. Denn man kann aus unterschiedlichen Materialien Spachtelmasse für Holz selber machen.

Holz spachteln Anleitung zur Herstellung von Spachtelmasse für HolzHier zeigen wir, worauf Sie achten müssen, wenn Sie sich die Spachtelmasse aus Holz selber herstellen. Sie bekommen weiterhin Tipps, wie Sie damit Holz spachteln können.

Zuerst gehen wir darauf ein, was der Holzspachtel überhaupt ist, d. h. welche Bestandteile es dafür braucht und wie diese reagieren.

Am Ende zeigen wir noch ein Beispiel, wie man mit dem selbst gemachten Holzspachtel Ritzen im Holz verfugen kann. Weiter unten finden Sie noch ein Video, in dem diese Anleitung ebenfalls vollständig gezeigt wird.

Holz spachteln: Woraus besteht die Spachtelmasse?

Wer Spachtelmasse für Holz selber herstellen will, sollte die grundsätzlichen Bestandteile einer Spachtelmasse kennen. Vereinfacht gesagt besteht eine Spachtelmasse für Holz aus einem Bindemittel und Pigment (bzw. Füllstoff).

Als Bindemittel eignen sich Substanzen wie beispielsweise ein Klarlack (für Holz) oder auch ein farbloser Holzleim. Als Pigment (und gleichzeitig als Füllstoff) können wir Holzstaub verwenden, wie er beim Schleifen (z. B. mit einem Schwingschleifer -> Auffangsack -> siehe folgende Abbildung) anfällt.

Spachtelmasse für Holz selber machen Pigment FüllstoffDer Holzstaub erfüllt also gleich zwei Bedingungen für eine gute Spachtelmasse. Als Pigment färbt er die Spachtelmasse in der richtigen Farbe, zumindest dann, wenn wir den Holzstaub des Holzes nehmen, das wir hinterher spachteln wollen.

Wenn wir die Spachtelmasse entsprechend "dick" mit Holzstaub ansetzen, dient der Holzstaub zusätzlich als Füllstoff, d. h. bildet beim Trocknen entsprechend viel Festkörper aus, sodass die Fuge nicht in sich zusammenfällt.

Farbton der Spachtelmasse einstellen

Weiterhin sollten Sie wissen, dass das Bindemittel den Farbton des Holzstaubes verändern kann. Denn unterschiedliche Bindemittel (Klarlacke) enthalten auch unterschiedlich aggressive Lösungsmittel, die mit dem Holzstaub reagieren können und damit den Farbton der Spachtelmasse verändern.

Falls Sie beispielsweise ein Holzmöbelstück am Ende in einem bestimmten Uni-Farbton lackieren wollen, ist das im Grunde egal, da man einen einheitlichen, deckenden Farbton haben will. Hier dient der Holzspachtel nur als Füller für Löcher oder Risse, die man damit ausgleicht.

Wer jedoch - wie ich - das Möbelstück letztlich mit einem Klarlack versiegeln will, muss aufpassen, dass die Farbe der Spachtelmasse stimmt. Die beiden Bindemittel die bei mir den geringsten Farbtonunterschied ergaben, waren Holzleim und ein Acryl-Bio-Wasserlack für Holz.

Da die Spachtelmasse im "Nasszustand" farblich anders als durchgetrocknet aussieht, können Sie folgenden Test durchführen. Setzen Sie - wie unten beschrieben - nur eine kleine Menge der Spachtelmasse für Holz an und testen sie an einer unauffälligen Stelle am Möbelstück. Nachdem der Holzspachtel durchgetrocknet ist, können Sie sehen, ob bzw. welchen Farbtonunterschied es gibt. Ist er zu groß, wechseln Sie das Bindemittel.

Wie stelle ich die Spachtelmasse für Holz her?

Holz spachteln Spachtelmasse herstellen1. Schleifen Sie das Holzmöbel, das gespachtelt werden soll, mit einem Schwingschleifer ab und sammeln den Holzstaub im Auffangsack.

2. Geben Sie den Holzstaub in eine Schüssel und dann solange Bindemittel hinzu, bis eine breiige, streichfähige Masse entsteht. Zum Mischen können Sie gleich den Spachtel verwenden, mit dem Sie anschließend die Spachtelmasse verfugen wollen.

3. Falls Sie mit dem Farbton unsicher sind, machen Sie den Farbtontest, den ich im vorherigen Punkt beschrieben habe.

Fertig ist Ihre selbst gemachte Spachtelmasse für Holz. Als Bindemittel könnte man prinzipiell auch einen weißen oder hellbraunen Lackrest verwenden, den man mit Holzstaub auffüllt. Speziell weiß pigmentierte Lacke lassen sich mit nur wenig Pigment im Farbton gut verändern.

Trocknungszeiten für den Holzspachtel

Da wir beim Verfugen des Holzspachtels teils sehr große Schichtstärken auftragen, muss man damit rechnen, dass sich die Trocknungszeiten des Bindemittels entsprechend verlängern. So brauchte beispielsweise mein Bio-Wasser-Acryl-Klarlack statt 6 Stunden Trocknungszeit in der Spachtelmasse ca. 24 Stunden, bis er fertig durchgehärtet war.

Video-Anleitung: Spachtelmasse für Holz herstellen - Holz spachteln

In dieser Video-Anleitung sehen Sie ebenfalls die Herstellung der Spachtelmasse für Holz. Außerdem wird gezeigt, wie Sie mit dem selbstgemachten Holzspachtel Ritzen verfugen können.

Damit bin ich mit meinen Tipps zur Herstellung einer selbst gemachten Holzspachtelmasse am Ende und hoffe, dass Ihnen meine Erfahrungen helfen.

Viel Erfolg beim Herstellen Ihrer eigenen Holz-Spachtelmasse!

02.06.2016 © seit 11.2015 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.5 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.5 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN