Mathe-Rätsel: Der verlorene Euro

In diesem Mathematik-Rätsel erwartet Sie eine kleine Kopfnuss, speziell eine Textaufgabe, die Ihr logisches Kombinationsvermögen fordert. Finden Sie heraus, wie der eine Euro verschwinden konnte, obwohl alle Beteiligten denken, richtig gerechnet zu haben.

Mathe-Rätsel: Der verlorene Euro

Lesen Sie die Textaufgabe aufmerksam durch und versuchen Sie den Fehler zu entdecken.

Drei Damen wollen Urlaub auf Bali machen und checken dort in einem Hotel ein. Sie haben aber nicht besonders viel Geld und wollen daher das günstigste Zimmer des Hauses mieten. Der Hotelmanager macht den drei Damen ein sehr gutes Angebot.

Es gibt ein Drei-Bett-Zimmer, das für 30,-- Euro gemietet werden kann. Jede der drei Damen gibt dem Manager 10,-- Euro für das Zimmer. Erst als die Damen bereits auf ihr Zimmer gegangen sind, bemerkt der Hotelmanager, dass er einen Fehler gemacht hat. Er war in der Preisliste verrutscht: Das Drei-Bett-Zimmer ist sogar noch günstiger, nämlich für 25,-- Euro zu haben.

Hotel Er ruft seinen Pagen und beauftragt ihn, den Damen die zu viel bezahlten 5,-- Euro zurückzugeben. Er gibt dem Pagen drei Ein-Euro-Münzen und eine Zwei-Euro-Münze.

Der Page geht mit dem Geld zu dem Zimmer der Damen und bemerkt erst, nachdem er schon vor ihrer Tür steht, dass er kein passendes Wechselgeld hat, um jeder Dame dieselbe Summe zurückzuzahlen. So einigt er sich mit den erfreuten Damen darauf, dass jede von ihnen 1,-- Euro zurückbekommt und er selbst 2,-- Euro als Trinkgeld behalten darf.

Zurück beim Hotelmanager berichtet er ihm von der Großzügigkeit der Damen und rechnet ihm Folgendes vor. Jede Dame hat einen Euro zurückbekommen und damit haben sie (3 Damen x 9,-- Euro) insgesamt 27,-- Euro für das Zimmer bezahlt.

Zwei Euro hätte er selbst als Trinkgeld bekommen. Nun sieht ihn der Hotelmanager kritisch in die Augen und fragt, wo der übrige Euro geblieben ist, denn 27 + 2 ergibt nach Adam Riese eben nur 29,-- Euro. Der Page blickt den Hotelmanager verdutzt an und fragt sich, was er falsch gemacht hat. Er rechnet mehrmals nach, doch er kommt auf keine Lösung.

Nun die Frage an Sie - kommen Sie auf die Lösung, wo der ominöse Euro verloren gegangen ist?

Tipp: Wenn Sie nicht gleich auf die Lösung kommen, können Sie das finanzielle Arrangement auch – Schritt für Schritt - schriftlich nachvollziehen. Es fällt vielen Menschen leichter auf die richtige Lösung zu kommen, wenn sie den Ablauf einer Transaktion vor Augen haben.

Viel Spaß beim Rechnen und Knobeln! Die Lösung erfahren Sie auf der nächsten Seite.

23.12.2016 © seit 09.2005 Aris Rommel  
Kommentar schreiben