Pappmaschee: Geeignetes Papier / Papiersorten

Damit die Bastelarbeiten mit Pappmaschee gelingen, braucht man geeignete Materialien - das richtige Papier. Welche Papiersorte eignet sich für Pappmaschee? Wie bereitet man das Papier vor und wie bekommt man es günstig / kostenlos? Lesen Sie hier wissenswerte Basics für Einsteiger, worauf man bei der Papierauswahl für Pappmaschee achten sollte.

Dieser Artikel über Pappmaschee ist deshalb entstanden, weil ich früher - noch unerfahren - viele Fehler und Probleme mit dem falschen Papier hatte. Leider fand ich im Netz nur wenige brauchbare Informationen, also begann ich auf eigene Faust zu experimentieren. Mit etwas Grundwissen können Sie sich viel Frust ersparen, wenn Sie meinen Erfahrungsbericht berücksichtigen.

Unterhalb des Artikels finden Sie zusätzlich ein Video, das ebenfalls die wichtigsten Infos enthält.

Papierwahl: Was ist für Pappmaschee wichtig?

Beim Arbeiten mit Pappmaschee soll das Papier möglichst gut den Kleister (z. B. den selbst gemachten Mehlkleister) aufsaugen, damit es nach dem Trocknen beim Aushärten formstabil bleibt. Außerdem sollte man es im nassen Zustand gut modellieren können, es soll daher gut formbar und reißfest sein. Da sehr viel Papier nötig ist, sollte es möglichst günstig oder sogar kostenlos sein.

Geeignetes Papier Papierarten Papiersorten für Pappmaschee

Die erste Wahl ist gewöhnliches Zeitungspapier (z. B. von Tageszeitungen - siehe oben), da es alle wichtigen Kriterien erfüllt. Wer seine Arbeiten mit Pappmaschee am Ende noch farbig gestalten will, sollte darauf achten, dass das Zeitungspapier möglichst wenig Farbdruck / Farbe aufweist. Denn die Farbe (z. B. von großflächigen Werbungen) löst sich beim Kontakt mit Wasser ebenfalls an und färbt das Werk ein.

Weiße Haushaltstücher eignen sich gut für größere Formen oder dünnere Lagen, die beim Trocknen stabil bleiben sollen. Denn sie sind im nassen Zustand noch halbwegs reißfest.

Unbedrucktes Klopapier zerfällt schnell beim Kontakt mit Wasser. Doch es eignet sich gut dafür, Pulpe herzustellen (also eine Art Knetmasse aus Papier und Tapetenkleister), die man wiederum gut zum Modellieren von Details verwenden kann.

Für größere und steifere Formen eignet sich auch unbehandelter Karton, wie man ihn häufig als Verpackungsmaterial bekommt.

Ungeeignet ist jede Art von Hochglanzpapier (z. B. von den meisten Katalogen) oder lackiertes Papier (findet man häufig bei Werbeeinlagen), da es Wasser nur schlecht aufnimmt. Dadurch ist es schlecht formbar und zu steif. Der Kleber verklebt die einzelnen Schichten nur oberflächlich, worunter die Stabilität der gesamten Form leidet.

Ungeeignetes Papier für Pappmaschee

Papier zum Arbeiten mit Pappmaschee vorbereiten

Damit man das Papier beim Bekleben der Pappmascheeformen schön verarbeiten kann, empfiehlt sich eine gute Vorbereitung. Reißen Sie das Papier vorab auf die passenden Größen. Jedes Papier hat eine Laufrichtung. Reißen Sie das Papier in der Laufrichtung, lässt es sich einfach und gerade reißen. Reißt man gegen die Laufrichtung, reißt es willkürlich und man bekommt völlig unregelmäßige und schiefe Formen.

Die Laufrichtung einer Papiersorte bekommt man ganz einfach heraus, indem man es probehalber reißt (siehe Abbildung oben). Damit man auch gegen die Laufrichtung einen möglichst geraden Riss hinbekommt, kann man eine Kante (z. B. Tischkante - wie im Video gezeigt) zur Hilfe nehmen.

So bekommen Sie am Ende Papier in genau der Größe, die Sie später beim Arbeiten mit Ihren Pappmascheeformen brauchen.

Tipp: Günstig / Kostenlos Papier sammeln

Beim Arbeiten mit Pappmaschee braucht es recht viel Papier. Daher folgen ein paar Tipps, wo es günstig oder sogar kostenlos zu bekommen ist. Eine gute Quelle ist die Altpapiertonne, in der viele alte Zeitungen zu finden sind. Darüber lässt sich schon eine Menge kostenloses Bastelmaterial besorgen.

Eine Alternative sind Freunde und Hausbewohner, die man ebenfalls vom Altpapier befreien kann. Ich habe meine Nachbarn gefragt und in den Hausflur einen Karton mit der Aufschrift "Ich sammle Zeitungen für Pappmaschee" gestellt.

So habe ich viele Nachbarn - und den Vermieter - dazu gebracht, beim Sammeln meiner Vorräte zu helfen. Bastelmaterial muss also nicht teuer sein.

Videoanleitung: Papier für Pappmascheearbeiten vorbereiten

Die genannten Tipps und Tricks können Sie sich nachfolgend auch im Video ansehen.

Damit bin ich mit meinen Tipps zum Thema Pappmaschee am Ende. Weitere Grundlagen und natürlich auch einzelne Bastelanleitungen finden Sie in der Rubrik "Pappmaschee" auf Philognosie.

Viel Spaß beim Basteln mit Pappmaschee!

Überblick zum Thema "Pappmachee"

16.10.2017 © seit 10.2017 Petra Sütterlin  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN