Bewusstheitsübung: Die Kunst des bewussten Essens

In der Hektik des Alltags kann man sich als Mensch leicht in völlig unbewussten Verhaltensweisen verlieren. Viel zu leicht gewöhnen wir uns ab, bewusst auf unsere Sinne zu achten. Dabei sind gerade unsere Sinne die Quelle unserer Wahrnehmung und stehen für die mögliche Qualität und Vielfalt unserer Erlebnisfähigkeit.

Unsere Sinne können durch unachtsamen Gebrauch verkümmern oder sich durch bewusste Übungen entfalten und verbessern. Ein dumpfer oder eher grob wahrnehmender Mensch ist nicht so geboren - er hat seine Sinne verkümmern lassen.

In diesem Tipp bringe ich Ihnen die Kunst des bewussten Essens näher. Bewusstes Essen dient dazu, speziell unsere Geschmacks- und Geruchssinne zu aktivieren und zu verfeinern.

bewusst Essen Bewusstheit Schmecken lernen

Wie bei jeder Bewusstheitsübung konzentriert man sich auf ein bestimmtes Objekt, in diesem Fall auf den Geschmack, den Geruch und die Konsistenz des Essens, das man gerade zu sich nimmt. Dadurch können Sie Ihre Sinne wieder schulen; Sie können sich selbst beibringen, wie Sie mehr Differenzen und Feinheiten beim Essen erleben.

Um Ihre Sinne zu schulen, empfehle ich Ihnen etwas zu essen, das Sie besonders lecker finden. Genießen Sie ein Essen, bei dem noch feine Differenzen in der Wahrnehmung möglich sind.

Billiges Fastfood oder Fertiggerichte, die mit vielen chemischen Zusatzstoffen belastet sind, führen hingegen nicht zur Verfeinerung der Sinne, sondern zu deren Abstumpfung. Das liegt unter anderem daran, dass die Zusatzstoffe (aber auch ein Zuviel an Salz, Zucker und Geschmacksverstärkern) den Eigengeschmack des Essens überdecken.

Viele Menschen nehmen heutzutage beim Essen nur wenig geschmackliche Unterschiede wahr. Die Gewöhnung an überwürztes Essen dürfte ein Grund dafür sein und die daran gekoppelte Nachfrage der Verbraucher. Die Nahrungsmittelindustrie bringt weiterhin Lebensmittel auf den Markt, die Geschmacksverstärker beinhalten (unter anderem) und immer stärker nachgefragt werden, damit man überhaupt noch etwas schmeckt.

Wie lernt man bewusst zu essen?

bewusst Essen Sinne schulenWer lernen will, feine Unterschiede zu entdecken und damit seinen Gaumen zu schulen, braucht auch ein gutes Essen, das feinere Differenzen anbietet. Der legendäre Feinschmecker Siebeck kocht Gemüse beispielsweise so, dass dessen Eigengeschmack zum Tragen kommt.

Eigengeschmack kann man nur von frischem Gemüse in guter Qualität erwarten. Importiertes "Holland-Wasser-Schnellzucht-Gemüse" schmeckt hingegen nicht nach Gemüse, sondern einfach nach Wasser.

Das Kochen eines guten Essens fängt bereits beim Einkaufen an. Man kann aber ebenso in ein gutes Restaurant gehen und sich eine Spezialität empfehlen lassen, die den Gaumen schulen soll.

Beim bewussten Essen nimmt man sich Zeit hinzuschmecken. Das heißt, man kaut die Bissen (langsam) mehrmals durch und versucht die verschiedenen Geschmäcker, die sich im Mund entfalten, deutlich wahrzunehmen und zu unterscheiden. Versuchen Sie, den Eigengeschmack der Zutaten herauszuschmecken. Finden Sie heraus, welche Gewürze der Koch verwendet hat.

Haben die Zutaten keinen Eigengeschmack oder schmeckt das Essen nur nach einer Gewürzmischung, essen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Fastfood oder nur mangelhaft zubereitetes Essen. Ein gutes Essen enthält sehr viele verschiedene Geschmäcker und die einzelnen Zutaten lassen sich am Geschmack unterscheiden. Allerdings braucht das ein bisschen Übung. Nicht umsonst spricht man von der Schulung / Verfeinerung der Sinne.

bewusst Essen BewusstheitsübungBewusst zu Essen heißt nicht, seinen Bauch zu füllen und die Lebensmittel in sich hineinzuschaufeln. Wer bewusst und langsam isst, wird sich nicht ein halbes Kilo Gulasch auf den Teller laden. Im Gegenteil, wer sich Zeit nimmt zu genießen, benötigt viel weniger Mengen. Der Körper braucht Zeit, um zu melden, dass er satt ist und nichts mehr benötigt.

Wenn Sie lernen bewusst zu essen, werden Sie die Freuden eines Feinschmeckers entdecken, der ein Essen als Kunstwerk betrachtet und sich an dessen Wohlgeschmack erfreut. Die Schulung des Geschmacksinns erhöht die eigene Lebensqualität, die vielen Menschen verloren gegangen ist.

Ich bin selbst vom Fastfoodverzehrer zum Genießer geworden. Mein Gewinn ist, dass ich nun einen Sinn mehr zur Verfügung habe, der mir Freude bereitet, eine erhöhte Lebensqualität mit sich bringt, die ich heute nicht mehr missen will.

Viel Freude und Genuss beim "bewussten Essen"!

09.11.2017 © seit 09.2005 Tony Sperber  
Kommentar schreiben
Meditation entdecken
von Anton Kühn

Meditation entdecken: Einführung in die Grundlagen der Meditationspraxis.
Auch als ebook erhältlich.

"Meditation entdecken" ist ein Grundlagenwerk zum Thema Meditation, in dem alle wichtigen Hintergründe und Techniken für Anfänger leicht verständlich beschrieben sind. Im Praxisteil sind Anleitungen für diverse Meditationsformen, sowie dazu passende Übungen und Tipps beschrieben. Damit hat man alle wichtigen Instrumente zur Verfügung, um verschiedene Meditationen selbst zu erlernen oder bereits erworbene Kenntnisse gezielt zu verbessern.