Spiele Kindergeburtstag: Anleitung für Geburtstagspiele für Kinder

Wer den Kindergeburtstag seines Sohnes oder seiner Tochter zu einem echten Event machen will, muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen. Dabei ist es nicht nur entscheidend, sich tolle Geschenke auszudenken, sondern auch für Spiel und Spaß zu sorgen.

Was die Planung der Geburtstagsspiele angeht, sollte man nicht den Fehler machen, sich ganz auf seine "intuitiven Momenteinfälle" zu verlassen. Schließlich ist es schwer einzuschätzen, wie gut eine Spielidee bei den Kindern ankommt. Was nett gedacht war, kann leicht zu einem Flop werden.

Kindergeburtstag Spiele Kinder SpielideenAuf solche Situationen kann man sich vorbereiten, indem man sich schon vorher eine ganze Reihe von Spielen einfallen lässt, die den Kindern angeboten werden können.

Damit Sie das Rad nicht neu erfinden müssen, habe ich eine kleine Sammlung von 11 Spielen für Kindergeburtstage zusammengestellt. Diese Sammlung von Kinderspielen können Sie nutzen, um Kindergeburtstage bis zum Alter von etwa 11 Jahren zu gestalten.

Mit etwas Kreativität lassen sich die Spielanleitungen natürlich leicht modifizieren, sodass Sie den Schwierigkeitsgrad und den Spaßfaktor besser auf die anwesenden Kinder abstimmen können.

Ich habe die Ideen so gewählt, dass Sie mit einem minimalen finanziellen Aufwand zu bewerkstelligen sind. Denn was Kindern am Geburtstag Spaß macht, muss nicht teuer sein.

1. Geburtstag Spielidee: Papierflieger Weitwurf

Hier braucht man nur etwas Papier, das die Kinder zum Basteln des Papierfliegers nutzen können. Sind die Kinder noch zu klein, können auch die Erwachsenen das Basteln der Papierflieger übernehmen. Dann braucht man nur noch einen langen Gang und eine Startlinie. Die Kinder dürfen dann nacheinander an den Start und versuchen den Papierflieger so weit wie möglich segeln zu lassen. Hier kann man auch mehrere Runden werfen, wobei Punkte für die weitesten Würfe vergeben werden. Nach beispielsweise 10 Würfen werden die Siegerplätze ermittelt. Die 3 ersten Plätze bekommen beispielsweise eine kleine Aufmerksamkeit.

2. Geburtstag Spielidee: Schnitzeljagd für die Geburtstagsgeschenke

Eigentlich ist es langweilig, die Geschenke nur auf den Tisch zu stellen und vom Geburtstagskind auspacken zu lassen. Die Geschenkübergabe kann man mit einer kleinen Schnitzeljagd viel spannender gestalten. Hierzu werden die Geschenke von den Eltern (evtl. auch zusammen mit den anderen Geburtstagsgästen) heimlich im Haus und Garten versteckt. Für jedes Versteck notiert man auf einen Zettel ein kleines Rätsel, welches das Geburtstagskind lösen muss, um an den jeweiligen "Schatz" zu kommen.

Beispiele:

  • Versteck Backofen: Ich (das Geschenk) habe mich an einem Platz versteckt, der nur dann heiß wird, wenn du Hunger hast!
  • Versteck unter der Treppe: Ich liege unter einem Ort, auf dem man gehen kann. Wer auf mir geht, will immer hoch hinaus oder tief hinunter.
  • Versteck unter dem Apfelbaum: Meine Haare sind grün und ich habe nur ein Bein. Für mich sind Menschen nur kleine Zwerge, denen ich im Sommer süße Früchte schenke. Dort wo mein Bein den Boden berührt, wartet ein kleiner Schatz auf dich!

Diese Rätselzettel gibt man in eine Box - das Geburtstagskind zieht dann immer ein Rätsel, das es lösen muss, um an das Geschenk zu kommen. Die anderen Kinder dürfen helfen und bekommen für gute Ratschläge eine kleine Aufmerksamkeit. Wenn das Rätsel zu schwer ist, kann man als Elternteil dem Kind mit Hilfestellungen weitere Hinweise geben.

Variation: Das Geburtstagskind kann auch einen Piratenkapitän spielen, der mit seiner Mannschaft die versteckten Schätze finden muss. Wenn alle Schätze gefunden sind, darf das Geburtstagskind die "Schatztruhen öffnen" und sich über die Geschenke freuen. Anstatt mit kleinen Rätseln zu arbeiten, kann man auch kleine Schatzkarten gestalten, die dem Geburtstagskind den Weg weisen sollen.

kinderspiel3. Geburtstag Spielidee: "Ich sehe was, was du nicht siehst"

Die Kinder setzen sich in einem Kreis zusammen und einer darf sich einen Gegenstand im Zimmer aussuchen, den man vom Kreis aus sehen kann. Dann sagt er "Ich sehe was, was du nicht siehst ..." und beschreibt eine Eigenschaft des Gegenstandes.

Alle anderen müssen anhand der Beschreibung raten, was der kleine Rätselmeister meinen könnte. Der Sieger, also derjenige, der das Rätsel löst, darf das nächste Rätsel formulieren.

4. Geburtstag Spielidee: Pantomime Begriffe - Sprichwörter raten

Man gibt vorher in einem Topf Zettel mit verschiedenen Begriffen wie Bauchweh, Polizist, Lehrer, Lastwagen, Trecker, Zahnarzt, Handtuch, Teppich, Ampel, Hausaufgaben etc. Dann darf ein Kind einen Begriff ziehen und muss den Begriff pantomimisch vorspielen, also nur mit Händen und Füßen (Körper), ohne etwas zu sagen. Die anderen Kinder raten, welcher Begriff gemeint ist. Wer es etwas schwerer machen will, kann auch berühmte Redewendungen wählen, die dann pantomimisch dargestellt werden sollen.

Beispiele: Morgenstund' hat Gold im Mund! - Jemanden an der Nase herumführen! - Mit dem Kopf durch die Wand gehen! - Sich etwas aus den Fingern saugen! - Sich etwas hinter die Ohren schreiben! - Jemanden die Schuld in die Schuhe schieben! - Den Nagel auf den Kopf treffen! - Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen! - Jemand Sand in die Augen streuen! - Von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.

5. Geburtstag Spielidee: Stille Post

Die Kinder sitzen in einem Kreis zusammen und einer wird bestimmt, der die stille Post abschicken darf. Dieses Kind soll sich einen kleinen Satz aussuchen oder ausdenken z. B. "Hokus Pokus Fidibus - dreimal schwarzer Kater" und flüstert diesen seinen Nachbarn so leise wie möglich zu (ohne dass die anderen ihn hören können). Der Letzte muss dann laut sagen, was er verstanden hat. Da normalerweise nicht alle den Satz richtig verstehen, wird er im Laufe des Flüsterns verdreht und am Schluss kommen so lustige Sachen heraus wie: Hoskus fährt den Schulbus und frisst die schwarze Katze. Je mehr Kinder an der "Stillen Post" teilnehmen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass solch ein lustiger Unsinn am Ende herauskommt.

6. Geburtstag Spielidee: Essen mit fremden Händen

Ein Kind wird an einen Tisch gesetzt und mit einem kleinen Umhang versehen, sodass nur der Kopf zu sehen ist. Vor ihm liegt auf einem Teller ein Kuchen, den es essen soll. Hinter dem Kind steht ein zweites Kind mit verbundenen Augen, welches das Kind mit Umhang füttern soll. Dafür darf es seine Arme unter den Umhang vorstrecken und muss damit das Kind mit Umhang füttern. Von vorne sieht es so aus, als ob das Kind (mit Umhang) mit seinen eigenen Armen isst und sehr seltsame Verrenkungen macht, um an den Kuchen heranzukommen. Ein echter Brüller, der nicht nur die Kleinen zum Lachen bringt.

Spielidee Topf klopfen7. Spielidee für den Geburtstag: Topf klopfen

Einem Kind werden die Augen zugebunden und es erhält einen Kochlöffel. Im Raum wird dann ein Kochtopf versteckt, unter dem eine kleine Süßigkeit liegt.

Die anderen Kinder dürfen helfen, indem sie die richtige bzw. falsche Richtung mit "heiß" oder "kalt" angeben. Die "Blinde Kuh" muss nun erahnen, in welcher Richtung der Topf steht und mit dem Kochlöffel auf den Boden klopfen, bis es den Topf trifft und dann die Süßigkeit bekommt.

8. Spiel für den Kindergeburtstag: Watte pusten

Die Kinder sitzen in einem großen Kreis zusammen und in der Mitte steht ein flacher Teller. Dann erhält jedes Kind einen Luftballon und ein Wattebällchen. Die Kinder bekommen dann die Aufgabe mit der Luft aus dem Luftballon das Wattebällchen in den Teller (das Ziel) zu blasen. Man darf aber nur das eigene Wattebällchen mit dem Luftballon bewegen - wer das Wattebällchen eines anderen wegpustet, muss noch einmal von vorne anfangen. Der Gewinner ist, wer als Erster sein Wattebällchen in den Teller gepustet hat. Falls dem Luftballon in der Zwischenzeit die Puste ausgeht, darf er natürlich wieder aufgeblasen werden.

9. Spielidee: Wer ist das Kätzchen?

Die Kinder sitzen mit geschlossenen Augen im Kreis und die Eltern holen heimlich ein Kind aus dem Kreis. Dieses Kind ist das Kätzchen. Es geht dann zu einem anderen Kind hin, tippt es von hinten an und muss "Miau" sagen - oder ein anderes Geräusch machen, das für eine Katze typisch ist. Derjenige, der angetippt wurde, muss anhand der Geräusche raten, wer die Katze ist. Hat er richtig geraten, wird eine neue Katze bestimmt - rät er falsch, muss die "Katze" ein anderes Kind im Kreis antippen.

10. Geburtstag Spielidee: Lirum Larum Löffelstil

Die kleinen Gäste sitzen zusammen am Tisch und ein Kind (oder ein Erwachsener) klopft im Takt mit einem Kochlöffel auf den Tisch und sagt: "Lirum Larum Löffelstil, wer nichts kann, der kann nicht viel!" Die anderen Kinder sollen den Satz nachsprechen und dabei auch - genau wie derjenige, der es vormacht - auf den Tisch klopfen. Der Vorführende kann versuchen zu tricksen und hört mitten drin auf zu klopfen oder etwas zu sagen.

Dabei kann man zusätzliche Bewegungen machen, die die anderen nachahmen müssen. Beispielsweise mit dem Kopf wackeln, den Löffel in die Hand nehmen, sich an die Nase fassen usw. Wer aus Versehen weiter macht oder durcheinander gekommen ist, muss ein Pfand abgeben. Ist der Vers fertig gesungen, kommt das Kind daneben dran und kann ebenfalls mit den anderen seine Späße treiben.

11. Spielidee Geschenke raten mit den Gästen

Jedes Kind, das ein Geschenk zum Geburtstag mitgebracht hat, darf es heimlich im Haus verstecken. Das Geburtstagskind muss mit verbundenen Augen warten, bis alle Geschenke versteckt sind. Dann darf das Geburtstagskind die Augenbinde abnehmen. Die Gäste geben nun dem Geburtstagskind Tipps wie "heiß" und "kalt", um es zum Versteck zu lotsen. Ist das Geschenk gefunden, muss das Geburtstagskind raten, von wem das Geschenk ist.

Mit dieser Sammlung von Spielen müssten Sie nun eine Menge Ideen parat haben, wie Sie aus einem Kindergeburtstag ein tolles Event machen können. Mit ein wenig Fantasie lassen sich diese Spiele natürlich abwandeln und den Schwierigkeitsgrad dem Level der Kinder anpassen.

Viel Spaß auf der Kindergeburtstagsparty!

01.08.2016 © seit 10.2008 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  3.7 Gesamtbewertung

  3.5 Thema
  3.8 Information
  3.8 Verständlichkeit

Stimmen: 4

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN