Kinderspiele: 10 Freizeit- und Spiele-Tipps mit Kindern

Heute kennen viele Kinder als Freizeitgestaltung nur noch das Fernsehen oder die Playstation. Das ist schade, denn es gibt so viele Alternativen für Kinder und Eltern ihre Freizeit spielerisch zu gestalten. Oft fehlen nur die zündenden Ideen, welche Spiele den Kindern und auch Eltern richtig Spaß machen. Wenn Sie nach Ideen zum Spielen mit Ihren Kindern suchen, können Sie sich in diesem Artikel umsehen. Hier finden Sie 10 tolle Ideen für Kinderspiele, die Sie als Anregung verwenden können.

1. Wasserspielplatz für Kinder

Kinderspiel Ideen Meist gibt es mittlerweile in jeder Umgebung einen Wasserspielplatz. Dieser kann nicht nur bei schönem Wetter aufgesucht werden, sondern auch bei schlechtem Wetter.

Wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung. Mit Gummistiefel, Matschhose oder alternativ im Sommer einer Badehose kann dem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen.

Wer keinen Wasserspielplatz in der Nähe hat, gestaltet sich selbst einen (wenn möglich nicht auf einem regulären Spielplatz). Das geht im eigenen Garten oder bei Freunden. Füllen Sie einfach eine Sandmuschel mit Wasser, legen Sie eine Plane unter einen großen Haufen Sand und mit Eimer, Schaufel und Wasser kann es losgehen …

Wer das Ganze abrunden möchte, stellt noch ein paar Plantschis auf und vielleicht sogar eine Wasserrutschplane, wo man sich den Matsch so richtig schön abspülen kann.

2. Sinnespfad für Kinder

Mit allen Sinnen genießen, das geht prima auf den neuen Sinnespfaden. Im Wald kann man tolle Stationen erkunden und auch interessante Experimente machen, sei es im Klangstein, auf dem Waldxylofon oder beim Weitsprung. Wer keinen Sinnespfad hat, gestaltet sich selbst einen und das geht ganz einfach.

Früh am Morgen können Sie z.B. „Stimmen raten“ spielen. Alle schließen die Augen und müssen die vielfältigen Geräusche im Wald zuordnen. Oder Sie gestalten ein Waldmemory: Jeder sucht sich Sachen aus dem Wald (2 gleiche Blätter, 2 Tannenzapfen, 2 gleichlange Stöckchen usw.), dann bedeckt man diese mit großen Blättern und spielt Waldmemory.

3. Kinderspiel: Barfußpfad

Über Stock und Stein werden alle Materialien mit den Füßen erkannt. Wie fühlen sich Kieselsteine an? Wie fühlt sich feiner Sand an? Wer keinen Barfußpfad hat, macht sich selbst einen. Auf dem eigenen Balkon stellen Sie kleine Schüsseln (in die 2 Füße passen). In eine Schüssel kommt Sand, in die nächste kommen Federn, in die nächste Korken, etc.

Wer einen Garten besitzt, kann das Ganze natürlich ausbauen und vielleicht sogar eine Kombination von Sinnes- und Barfußpfad erproben. Besonders gut kommen dabei Matschstationen weg!

4. Schnitzeljagd für Kinder

Hier müssen die Mamis ein bisschen mithelfen, aber dann ist ein herrlicher Tag garantiert. In einer vorher festgelegten Strecke werden Schätze verteilt. So muss man z.B. jeweils eine goldgefärbte Walnuss finden und sie in sein Stoffsäckchen legen. Zur Nuss führen Hinweise und es müssen knifflige Aufgaben gelöst werden.

So muss beispielsweise erraten werden, welches Tier ein anderes Kind darstellt. Oder man spielt Kinder-Memory, wobei immer 2 Kinder eine Figur darstellen (auf Kommando). Haben alle Kinder ihre Nüsse (oder Belohnungen), wartet am Ende in der Schatztruhe eine Überraschung.

5. Theater-Vorführung mit Kindern

Kinder lieben nichts so sehr, wie sich in andere Leute oder Dinge verwandeln zu können. Bei der Theater-Vorführung ist das älteste Kind oder ein Erwachsener der Direktor des Zirkus. Alle anderen dürfen sich vorher aussuchen, als was und wie oft sie in Erscheinung treten möchten. So kommen die Kinder nach und nach als Seiltänzer herein, die auf einem gefährlich hohen Springseil (das natürlich auf dem Boden liegt) balancieren. Oder sie treten als Clown auf und machen Kunststücke auf dem Pferd.

Die Kinder brauchen hierfür keine große Verkleidung oder Schminke, oft reicht für den Seiltänzer schon ein Regenschirm oder für den Clown eine rote Nase oder für das Pferd eine Decke.

6. Basteln mit Kindern

Kinderspiele Malen Es gibt kaum ein Kind, das nicht gerne bastelt. Die Schwierigkeit besteht nur darin, das Richtige für das Alter zu finden. Begeistert sind alle über Gummibärchen-Bilderrahmen. Das können auch schon 4-jährige Kinder problemlos. Dazu brauchen Sie ein Töpfchen mit Gummibärchen, Kleber und Ikea-Holzbilderrahmen.

Ein Gummibärchen kommt in den Mund, das nächste wird auf dem Bilderrahmen festgeklebt. Die Gummibärchen brauchen einige Zeit, bis sie getrocknet sind. Danach sollte man sie unbedingt lackieren, damit niemand auf die Idee kommt, sie abzumachen und zu essen.

7. Spiel: Kinder-Meditation

Auch Kinder brauchen ab und an etwas, damit sie sich "runterfahren" können. Hier hilft eine Meditations-CD mit Extra-Kindergeschichten oder aber auch ein Buch, in dem Meditationsgeschichten stehen.

Geübte Mamis können nach einer Zeit selbst Geschichten erfinden. Wichtig ist, dass die Kinder sich von der Geschichte bestmöglich entspannen, dass möglichst ein bisschen Musik im Hintergrund läuft und dass die Geschichten bildlich erzählt werden. Denn die Kinder sollen sich in die Situationen (fliegend, unter dem Meer …) hinein versetzen können.

8. Spiele selbst erfinden

Es muss nicht immer der PC sein, sondern es gibt auch heute faszinierende Kinderspiele. Wer möchte, dass sich die Kids ein wenig alleine beschäftigen, findet mit dem Mini-Lück oder Puzzle je nach Alter einen schönen Zeitvertreib. Wer mit der ganzen Familie spielt, wird eine Menge Freude bei den meisten Haba-Spielen haben.

So pustet man z.B. beim Schwarzen Piraten kleine Schiffe über das Meer. Beim Eiertanz transportiert man Eier in allen möglichen Positionen und beim Obstgarten können schon die ganz Kleinen mitspielen. Ebenso spannend, wie auch simpel ist z.B. das Bohnenspiel, besser bekannt als Kalaha.

9. Spielplatz für Kinder suchen

Kinderspielplatz Es gibt heute tolle Spielplätze: Abenteuer-Spielplätze, Aktiv-Spielplätze und Spielplätze, die pädagogisch betreut werden und wo man oft Tiere findet, die man pflegen kann.

Manche Spielplätze bieten an, Ponys zu reiten oder eine Hühnerzucht anzusehen. Auf den pädagogisch betreuten Spielplätzen gibt es oft auch Projekte, wie ein Hüttenbauprojekt, wo man sich im Werkeln erproben kann, einen Gemüsegarten, Matschtunnel und eben viele Tiere.

10. Veranstaltungen für Kinder finden

Es gibt überall und ständig Veranstaltungen, die kostenlos sind und für die Kinder Abenteuer bedeuten. Das kann z.B. ein Fest auf einem Reiterhof sein oder ein Fest in einer öffentlichen Parkanlage mit Hüpfburgen, Schminken und einem Kinderflohmarkt. Aber auch der "Tag-der-offenen-Tür" in einem Kindergarten bietet oft viel Spannung und Spaß.

Viel Spaß beim Spielen mit Ihren Kindern!

Annina Dessauer

Scroll to Top