Gesundheit: Balancing - die natürliche Anti-Stress-Therapie

Teaser: Er ist der größte Feind unserer Gesundheit: Stress - das Volksleiden Nr. 1. Stress gehört zum Leben und ist eigentlich eine sinnvolle Sache. Schon unsere Urahnen haben unter Stress genau so reagiert wie wir heute, wenn sie von einem Säbelzahntiger bedroht ...

Er ist der größte Feind unserer Gesundheit: Stress - das Volksleiden Nr. 1. Stress gehört zum Leben und ist eigentlich eine sinnvolle Sache. Schon unsere Urahnen haben unter Stress genau so reagiert wie wir heute, wenn sie von einem Säbelzahntiger bedroht wurden. Stress war in diesem Falle eine Lebenssicherung: Denn bei Gefahr schaltet sich ein Angriffs- bzw. Fluchtmechanismus ein, der besonders leistungsfähig macht. Die Sinne werden geschärft, man ist kreativer, kann schneller denken und handeln. Der Körper läuft auf Hochtouren und ist der Gefahr besser gewachsen. Nur dass heute der Säbelzahntiger heutzutage eher der Chef ist, vor dem man nicht so einfach die Flucht ergreifen kann.

Dauerstress macht krank

Wenn der Körper unter Stress auf Hochtouren läuft, dann werden eine Menge Botenstoffe wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Wenn nun diese Stoffe nicht durch eine entsprechende Reaktion wieder abgebaut werden, dann baut sich ein regelrechter Druck auf. Vor allem das Stresshormon Cortisol kann in diesem Fall reichlich Unheil anrichten.

Es verringert die Wirkung von Insulin mit der Folge, dass die Bauchspeicheldrüse mit letzter Kraft mehr Insulin bildet, bis sie erschöpft ist. Das Diabetes-Risiko steigt. Im Gehirn hemmt Cortisol die Gedächtniszellen, was spürbar zu einer Leistungsminderung führt. Außerdem wird das Immunsystem geschwächt. Dadurch können Erreger den Körper schachmatt setzen, oder eben sprichwörtlich auf den Magen schlagen.

Die fünf besten natürlichen Stressblocker ...

Es gibt eine Reihe von natürlichen Stressblockern aus der Naturheilkunde, die die negativen Stressauswirkungen auf das Gehirn hilfreich mindern:

  1. Magnesium: Das Mineral ist der Stressblocker Nr. 1. Es aktiviert mehr als 300 Enzyme, stellt die Gefäße weit und organisiert die Sauerstoffversorgung der Nervenzellen. Wirksame Tagesdosis: 400-600 mg.
  2. Vitamin C: Schon 400 mg Vitamin C vermindern wirksam die Ausschüttung von Stresshormonen wie z.B. Cortisol. Am besten man verzehrt viel Vitamin-C-reiches Obst über den Tag.
  3. Melisse: Ihre etherischen Öle wirken direkt im limbischen System und sorgen so für wohlige Entspannung. 3 TL Melissengeist, über den Tag verteilt, reichen für die positive Wirkung.
  4. Ginkgo: Bei Stress bilden sich verstärkt freie Radikale, die die Zellen schädigen. Ginkgo-Tabletten helfen, diese aggressiven Moleküle in Schach zu halten.
  5. Lavendel: Aroma-Therapie vom Feinsten. Ein paar Tropfen in die Aroma-Lampe geben und entspannen. Stress-Symptome lassen bereits nach 10 Minuten deutlich nach.

Zusätzliche Informationen und viele weitere Wellness-Tipps finden Sie im Buch CyberBeauty.

04.04.2014 © seit 12.2006 Vanessa Halen  

Bücher von Vanessa Halen

Vanessa Halen ist Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. Neben ihrem Studium der Kunst- und Heilpädagogik absolvierte sie eine Ausbildung zur Camouflagistin und besuchte Fachseminare in den Bereichen Kosmetologie und Naturheilkunde.


Bücher von Vanessa Halen bei amazon.com

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.5 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.5 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN