Hausmittel: Thymianhustensaft selber machen

Der Thymianhustensaft ist ein altes Hausmittel von Oma, das sehr gut gegen Husten wirkt. Die enthaltenen Gerbstoffe und ätherischen Öle wirken keimhemmend und krampflösend, daher wirkt er auch sehr gut gegen stärkeren Reizhusten.

Im Folgenden werden zwei einfache Rezepte vorgestellt für das Herstellen eines Hustensafts aus Thymian. Doch vorab erfahren Sie einiges Wissenswertes über seine heilende Wirkung.

Thymianhustensaft ist ein altes Hausmittel

Der Thymian ist als Heilpflanze schon den alten Ägyptern bekannt gewesen, die ihn zur Einbalsamierung ihrer Toten verwendeten. Die Griechen nahmen ihn später zum Räuchern her. Spätestens seit dem Mittelalter wurde er als Heilpflanze auch bei uns (u. a. auch gegen Husten) verwendet.

Thymianhustensaft Hustensaft mit Thymian

Heute weiß man, dass Thymian neben wertvollen ätherischen Ölen auch schleimlösende Saponine enthält, die ihn zu einem idealen Hausmittel gegen Husten machen. Er wurde von Oma auch gegen Bronchitis, Keuchhusten und sogar Asthma verwendet. Bei Husten wirkt er zudem auswurffördernd und antibakteriell, d. h., er stärkt unsere Abwehrkräfte bei grippalen Effekten.

1. Rezept: Thymianhustensaft selber machen

Da dieses Rezept mein persönlicher Favorit ist, erwähne ich als Erstes. Für dieses Thymian-Hustensaftrezept brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 6 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 EL braunen Zucker
  • 2 L Wasser
  • 2 TL Thymian
  • 5 cm Ingwerwurzel
  • eine halbe Zitrone
  • 1 TL Honig

1 Rezept Thymian Hustensaft mit Ingwer und ZitroneUnd so wird's gemacht ...

1. Nehmen Sie 6 mittelgroße Zwiebeln und schneiden sie in feine Würfel. Geben Sie die Zwiebeln in einen Kochtopf und dazu noch 2 Esslöffel braunen Zucker.

Füllen Sie das Ganze mit ca. 2 Liter Wasser auf und lassen Sie den Sud etwa eine Stunde lang abgedeckt köcheln.

2. Dann nehmen Sie frischen Thymian aus dem Garten - alternativ geht auch Thymian als Trockengewürz aus der Dose - und geben davon 2 Teelöffel in den Sud.

Thymianhustensaft selber machen 1 RezeptAnmerkung: Falls Sie frischen Thymian aus dem Garten verwenden wollen, sollte er in blühendem Zustand geerntet und verarbeitet werden (d. h. getrocknet bzw. direkt verwendet).

So erhalten Sie die höchste Konzentration des ätherischen Öls "Thymol", welches sich hervorragend zur Behandlung von Atemwegsinfekten eignet.

3. Dann schneiden Sie etwa 5 cm einer frischen Ingwerwurzel in feine Scheiben und geben diese ebenfalls in den Sud.

Hustensaft mit Thymian selber machen 1 Rezept4. Lassen Sie das Ganze nochmals ca. eine halbe Stunde abgedeckt köcheln. Am Ende wird der (noch heiße) Sud mit einem Teesieb in eine Tasse abgeseiht.

Geben Sie noch (pro Tasse) den Saft einer frisch gepressten halben Zitrone und einen Teelöffel Honig hinzu.

Es kommt sehr gut, wenn der Hustensaft noch möglichst warm (heiß) getrunken wird, denn die Wärme wirkt zusätzlich beruhigend gegen den Hustenreiz.

Tipp: Sie können den Sud übrigens wiederholt mit Wasser aufgießen und kurz aufkochen lassen. Dann lassen Sie ihn abkühlen, über Nacht stehen und verwenden ihn am nächsten Tag wieder. Er sollte jedoch kurz in der Mikrowelle erhitzt werden, bevor man Zitrone und Honig beigibt und ihn trinkt.

2. Rezept: Thymianhustensaft selber machen

Hier noch ein alternatives Rezept, bei dem Sie folgende Zutaten brauchen:

  • 3 große Zwiebeln
  • 1 EL Salbei
  • 1 EL Thymian getrocknet
  • 1 Liter Wasser
  • 6 EL Honig oder braunen Zucker

Und so wird's gemacht ...

1. Geben Sie den Salbei und den Thymian in einen Topf mit einem Liter Wasser und lassen ihn kurz aufkochen.

2. Lassen Sie den Sud abkühlen und geben 3 große (oder 5 kleine) Zwiebeln (gewürfelt) hinzu. Dann wird der Hustensaft mit 5-6 EL Honig oder braunem Zucker gesüßt.

3. Lassen Sie den Sud noch ca. 2-3 Stunden ziehen, bevor Sie ihn abseihen und als Hustensaft verabreichen.

Je nach Stärke des Hustens können Sie von dem Hustensaft 1-2 Esslöffel, täglich 3- bis 5-mal einnehmen. Damit der Thymian-Hustensaft länger hält, lagern Sie ihn am besten in einer verschließbaren Box im Kühlschrank. So hält die Mischung etwa 2 bis 3 Tage.

Viel Erfolg beim Herstellen Ihres eigenen Thymianhustensaftes!

03.01.2019 © seit 01.2015 Andrea Munich  
Kommentar schreiben