Spiegel richtig putzen / reinigen - 13 Tipps

Ein Leben ohne Spiegel ist nur schwer vorstellbar. Doch Spiegel - vor allem im Badezimmer - verdrecken recht schnell. Hinzu kommt, dass man hier Schlieren, Streifen und Fussel besonders gut sieht, da der Spiegel oft gut beleuchtet wird.

Spiegel richtig reinigen und putzenLesen Sie im folgenden Artikel, wie Sie Spiegel mit einfachen Hausmitteln schnell wieder richtig sauber bekommen. Sie erfahren weiterhin, wie Sie auch blinde Spiegel reinigen können.

Neben den alltäglichen Verschmutzungen, wie Zahnpasta-, Seifen-, Rasierschaumspritzer, Wasserflecken, Fussel und Staub kann einem Spiegel auch die Sonneneinstrahlung zu schaffen machen. Die Folge sind blinde Flecken auf dem Spiegel. Doch werfen Sie den Spiegel nicht einfach weg, sondern probieren Sie einige der unten genannten Methoden aus, um Ihren Spiegel wieder richtig sauber zu putzen.

Es gibt mehrere gute Methoden, um Spiegel wieder blitzblank und strahlend zu bekommen.

Tipps zum Nachwischen / Trockenwischen von Spiegeln

Achten Sie beim Trockenwischen darauf kein Tuch zu verwenden, das fusselt. Ein Geheimnis für streifenfreien Glanz bei Spiegeln oder auch Glasflächen liegt im richtigen Trockenreiben! Dazu gibt es zwei bewährte Methoden:

Spiegel richtig reinigen putzen nachwischen
  • Nachwischen mit einem Microfasertuch: Microfasertücher haben den Vorteil, dass sie nicht fusseln und sich auch nicht elektrostatisch aufladen, d. h. Staub anziehen. Ein Microfasertuch sollte in keinem Haushalt fehlen.
  • Nachwischen mit Zeitungspapier: Es eignet sich Zeitungspapier, aus dem die Tageszeitungen hergestellt sind. Ein Blatt wird zerknüllt und zum Trockenwischen verwendet. Glattes Zeitungspapier z. B. aus Zeitschriften oder Hochglanzprospekten eignet sich nicht. Es ist nicht rau genug. Das Zeitungspapier - z. B. aus einer Tageszeitung - nimmt durch seine gröbere Blattstruktur die Feuchtigkeit und etwaige Schmutzreste sehr gut auf.

Achten Sie beim trockenen Nachwischen darauf, auch die Ecken und Kanten zu berücksichtigen. Wer gerne einen Gummiabzieher zum Trocknen der Spiegel verwendet, sollte ebenfalls trocken nachwischen. Denn es bleiben Feuchtigkeitsreste übrig und in Folge hässliche Wasserflecken.

Spiegel richtig putzen bei kleinen Verschmutzungen

Nicht jeder Spiegel ist stark verschmutzt. Deshalb können und sollten softere Putztipps angewendet werden:

  • Wischen Sie den Spiegel einfach mit einem feuchten Tuch ab und reiben ihn anschließend mit einem Microfasertuch oder zerknüllten Zeitungspapier trocken.
  • Sie können auch ein zerknülltes Zeitungspapier mit Wasser etwas anfeuchten und damit den Spiegel feucht abwischen. Anschließend wird wie oben trocken nachgewischt, in diesem Fall vorzugsweise mit trockenem Zeitungspapier.
  • Bei Bedarf kann dem Wasser zum feuchten Abwischen auch etwas Spüli beigegeben werden, bevor trocken nachgewischt wird.

Spiegel putzen / reinigen bei hartnäckigeren Verschmutzungen

Spiegel putzen reinigen Hausmittel ZitroneBei stärker verschmutzten Spiegeln eignen sich folgende Methoden:

  • Schneiden Sie eine Kartoffel in zwei Hälften und reiben Sie Ihren Spiegel mit der Schnittfläche der Kartoffel ab. Danach wird der Spiegel mit klarem Wasser abgewischt und anschließend trocken gerieben.
  • Verwenden Sie den Saft einer Zitrone, um Spiegel wieder sauber zu bekommen. Pressen Sie die Zitrone einfach aus, oder verwenden Sie die Schnittfläche einer aufgeschnittenen Zitrone. Verfahren Sie dann weiter wie oben. Auch Glastische werden mit dieser Methode wieder richtig sauber. Alternativ zur Zitrone kann auch Essigwasser verwendet werden.
  • Sie benötigen zwei Eimer mit Wasser. In einem Eimer wird zum Wasser ein Spülmittel gegeben, im anderen wird zum Wasser Spiritus gegeben. Zuerst wird der Spiegel mit dem Spüli sauber geputzt und anschließend mit dem Spirituswasser nachgewischt. Trockenreiben nicht vergessen.
  • Natürlich funktioniert auch Fensterreiniger beim Putzen von Spiegeln. Ein fusselfreies Nachwischen ist im Anschluss ebenfalls nötig.

Blinde und trübe Spiegel richtig putzen / reinigen

Um vorzubeugen, dass Spiegel trübe und blind werden, achten Sie darauf, sie nicht der Sonne auszusetzen. Sie ist oft die Ursache blinder Spiegel.

Wenn Ihr Spiegel trübe oder blinde Flecken aufweist, sollten Sie folgende Methoden ausprobieren, bevor Sie sich entscheiden ihn zu entsorgen:

  • Reiben Sie den Spiegel mit etwas Leinöl ein, lassen es ein paar Minuten einwirken und polieren ihn anschließend mit zerknülltem Zeitungspapier wieder glänzend und blank.
  • Waschen Sie Ihren blinden Spiegel mit Essig ab. Anschließend einfach trocken nachwischen.
  • Auch Brennnesseln helfen gegen blinde Spiegel. Nehmen Sie eine Brennnessel und feuchten sie mit frischem Wasser an. Reiben Sie die Brennnessel über den Spiegel und polieren im Anschluss trocken nach.

Tipps gegen beschlagene Spiegel

  • Damit Ihr Spiegel nicht mehr beschlägt, z. B. wenn er sich im Badezimmer befindet, helfen Brillentücher sehr gut. Polieren Sie ihn im Anschluss ans Putzen mit einem Brillentuch nach, das gegen Beschlag bei Glas allgemein hilft.
    Wer sich das Putzen - insbesondere des Bads und der Küche - erleichtern will, dem sei folgender Artikel empfohlen: Bio-Putzmittel Backpulver: 5 Tipps Küche und Bad zu reinigen
  • Sie können den Spiegel auch mit Seife einreiben und gründlich nachpolieren.
  • Ebenfalls soll eine Nanoversiegelung - einmal im Monat - gut helfen, damit der Spiegel nicht mehr beschlägt.

Die genannten Methoden zum Putzen von Spiegeln können natürlich allgemein zum Putzen von Glasflächen - z. B. Fenster - angewendet werden.

Wer erfahren will, wie man sich das Putzen systematisch erleichtert, findet hilfreiche Regeln im folgenden Artikel: Frühjahrsputz: Tipps und Anregungen, die das Putzen leichter machen ...

Viel Erfolg beim richtigen Putzen Ihrer Spiegel und streifenfreien Glanz!

10.05.2016 © seit 02.2006 Cassandra B.  
Kommentar schreiben