Checkliste: Kennen Sie die Prinzipien des Managements?

Teaser: Immer wieder scheitern sogar alteingesessene Unternehmen, da sie die Prinzipien des Managements mißachten. Testen Sie mit diesem einfachen Leitfaden selbst, ob Sie alle Prinzipien des Managements in Ihrem Unternehmen berücksichtigen, denn ein kompetentes Management ist der Kern jedes erfolgreichen Unternehmens!

Immer wieder scheitern sogar alteingesessene Unternehmen, da sie die Prinzipien des Managements mißachten. Testen Sie mit diesem einfachen Leitfaden selbst, ob Sie alle Prinzipien des Managements in Ihrem Unternehmen berücksichtigen, denn ein kompetentes Management ist der Kern jedes erfolgreichen Unternehmens!

ManagerinDie Vorlage für die Formulierung der Prinzipien stammen aus dem Buch "Was ist Management" - "Das Beste aus 50 Jahren" von Peter F. Drucker, der für viele Fachleute zu den bedeutendsten Zukunftsanalytikern und Managementtheoretikern überhaupt zählt. Ich habe mir erlaubt, die von ihm formulierten Prinzipien des Managements etwas zu komprimieren, damit die Kernaussagen auf einem Blick zu erfassen sind.

Im Folgenden finden Sie zunächst immer eine Kurzbeschreibung eines Management-Prinzips und anschließend die darin implizierten Fragestellungen. Wenn Sie als Manager testen wollen, ob Sie alle Prinzipien in Ihrem Unternehmen berücksichtigen, können Sie versuchen die Fragen vollständig zu beantworten. Falls Ihnen das gelingt, so ist dies ein Indiz dafür, daß Sie zumindest keine wesentlichen Punkte übersehen haben.

Bei der Ausarbeitung dieser Kernfragen war ich mir bewußt, daß sie nicht alle wichtigen Details abdecken können und damit immer auf irgendeine Art unvollständig sind. Dennoch vermag der Fragenkatalog das "Big Picture" zu erfassen, d.h. im Umkehrschluß -> wenn Sie die Fragen nicht vollständig beantworten können, weist das fast immer auf ein Defizit im Management Ihres Unternehmens hin.

Checkliste - Beachten Sie die Prinzipien des Managements?

1. Prinzip: Entwicklung und Förderung der Stärken von Menschen

Im Mittelpunkt jeder Managementtätigkeit steht immer der Mensch. Ein erfolgreiches Management versetzt Menschen in die Lage, gemeinsame Leistungen zu vollbringen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Entwicklung und Förderung der Stärken eines Menschen gelegt. Die Mitarbeiter müssen sich entfalten können, ohne daß ihre Schwächen die Arbeit wesentlich behindern.

Fragen:
a) Welche "gemeinsame Leistungen" sind der Output Ihres Unternehmens?
b) Ist allen Mitarbeitern das Ziel Ihres Unternehmens - die gemeinsamen Leistungen / Output - bewußt?
c) Wie werden Mitarbeiter bei der Entwicklung ihrer Stärken gefördert?
d) Können Ihre Mitarbeiter ihre Stärken entfalten, ohne das sie dabei wesentlich behindert werden?
e) Wer ist dafür verantwortlich die gemeinsamen Leistungen zu organisieren?

2. Prinzip: Fähigkeit zur Integration

KundenwünscheDie Funktion des Managements muß darauf beruhen, verschiedene Menschen in einer gemeinsamen Unternehmung zu integrieren. Welche Formen der Integration nötig oder möglich sind, wird wesentlich von der Kultur bestimmt, in welcher die Organisation aufgebaut wurde bzw. aus welcher die Mitarbeiter stammen.

Jedes Volk bringt seine eigene Tradition, Geschichte und Sozialisation mit, die als Bausteine für eine Integration verwendet werden können. Ein Management wird nur dann erfolgreich sein, wenn es die Tradition und Sozialisation seiner Mitarbeiter im Unternehmen integriert. (Anmerkung: Dieses Prinzip ist insbesondere für internationale Unternehmen relevant, bzw. auch für Unternehmen, die aufgrund der Mitarbeiterstruktur größere soziale Spannungen (soziales Gefälle) befürchten müssen.)

Fragen:
a) Berücksichtigen Sie die Tradition, Geschichte und Sozialisation Ihrer Mitarbeiter, d.h. werden diese in Ihrem Unternehmen integriert?
b) Wenn ja - wie geschieht das?

3. Prinzip: Ziele und Werte etablieren

Die wichtigste Aufgabe des Managements ist, die Aufgabenstellung - und damit die Ziele und Werte - einer Organisation festzulegen und bei der Realisierung vorbildlich voranzugehen. Eine Organisation kann nur dann funktionieren, wenn sich alle Mitarbeiter zu den gemeinsamen Zielen und Werten bekennen. Diese Ziele müssen einfach und verbindlich sein, so daß allen Beteiligten eine klare Vision des Ganzen (Big Picture) vor Augen schwebt.

Fragen:
a) Haben Sie gemeinsame Werte und Ziele für Ihr Unternehmen formuliert?
b) Kennen alle Mitarbeiter diese Ziele und Werte?
c) Gehen Sie bei der Realisierung dieser Ziele vorbildlich voran?
d) Bekennen sich alle Mitarbeiter eindeutig zu den Zielen und Werten -> wenn ja -> woran erkennen Sie das?

4. Prinzip: Lernen und Lehren

LerneinrichtungJedes moderne Unternehmen muß sowohl eine Lern- als auch eine Lehreinrichtung sein, damit Mitarbeiter die Chance haben, sich wandelnden Erfordernissen und Möglichkeiten des Marktes anzupassen, bzw. künftigen Entwicklungen vorgreifen zu können.

Fragen:
a) Hat Ihr Unternehmen eine Lerneinrichtung, welche die Mitarbeiter auf "die Möglichkeiten des Marktes", den Kunden und auf künftige Entwicklungen vorbereitet?
b) Nach welchem Maßstab bewerten Sie, ob diese Lehreinrichtung ihren Zweck erfüllt?

5. Prinzip: Gute Kommunikationsstruktur

Um die verschiedenen Fachgebiete eines Unternehmens zu organisieren, ist es elementar eine gute Kommunikationsstruktur zu etablieren. Der Idealfall ist, wenn alle Mitarbeiter sich Gedanken darüber machen, welche Informationen sie ihren Kollegen zur Verfügung stellen müssen und jeder die Ziele und Verantwortlichkeiten der Beteiligten kennt.

Fragen:
a) Haben Sie für eine "gute Kommunikationsstruktur" in Ihrem Unternehmen gesorgt oder gibt es häufiger Mißverständnisse zwischen den Beteiligten?
b) Sorgen Ihre Mitarbeiter dafür, daß auch ihren Kollegen alle relevanten Informationen zur Verfügung stehen?
c) Sind allen Mitarbeitern die Ziele und Verantwortlichkeiten ihrer Kollegen bekannt?

6. Prinzip: Das Management muß geeignete Werkzeuge zur Verfügung stellen, anhand derer Leistungen im - und außerhalb des Unternehmens - gemessen werden können. Denn nur eine operationale Bewertung von Ergebnissen macht es möglich, daß die Leistungen einzelner Organe - oder der gesamten Organisation - verbessert werden können.

Fragen:
a) Nach welchen Maßstäben beurteilen Sie die Leistungen / Ergebnisse des gesamten Unternehmens?
b) Werden diese Maßstäbe hinsichtlich ihrer Aussagekraft (Gültigkeit) kontinuierlich (mindestens jährlich) überprüft?
c) Kennen alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens die Maßstäbe, anhand derer ihre persönliche Leistung bewertet wird?

7. Prinzip: Zufriedene Kunden

Das wichtigste Ergebnis eines erfolgreichen Managements muß immer ein zufriedener Kunde sein. Denn letztlich stellt die Nachfrage des Kunden nach dem Produkt (Output) der Organisation die Daseinsberechtigung eines Unternehmens dar. Manager, die hauptsächlich unternehmensinterne Belange in den Vordergrund rücken, verlieren oft den Blick auf den Zweck des Unternehmens, einen Nutzen für den Kunden zu liefern, für den er bereit ist etwas zu geben.

Fragen:
a) Können Sie den Nutzen Ihrer Produkte aus der Sicht des Kunden beschreiben?
b) Haben Sie überprüft, ob der von Ihnen "intendierte Kundennutzen" mit den tatsächlichen Kundenwünschen übereinstimmt?
c) Welche Korrekturmöglichkeiten haben Sie vorgesehen, wenn der von Ihnen "intendierte Nutzen", den Kundenwünschen nicht entspricht?
d) Haben Sie dafür gesorgt, daß Kunden die Möglichkeit haben, Ihnen Feedback geben zu können?
e) Wird das Feedback von Kunden im Unternehmen - z.B. in Form von internen Verbesserungsmaßnahmen - berücksichtigt?

Wie Sie sehen, lassen sich aus den 7 Prinzipien schon eine ganze Menge elementarer Fragen ableiten, die jeder gute Manager im Schlaf beantworten können sollte. Diese Fragen stellen natürlich nur einen groben Leitfaden dar. Falls sie Ihnen zu allgemein erscheinen, können Sie sie umformulieren und auf die konkrete Situation Ihres Unternehmens anpassen.

Viel Erfolg!

11.06.2012 © seit 11.2006 Tony Kühn  
Kommentar schreiben