Domaininhaber: Besitzer einer Domain ermitteln / finden

In manchen Fällen kann es wichtig oder interessant sein, wer der Besitzer und die Verantwortlichen einer Webseite namentlich sind. Für den Besitzer einer Homepage haben sich die Begriffe "Domaininhaber" oder "Domainbesitzer" eingebürgert. Um solche Daten zu ermitteln, brauchen Sie spezielle Suchdienste, die Ihnen diese Informationen liefern. Hier bekommen Sie einige Adressen und Methoden, wie Sie den Besitzer und die Verantwortlichen einer Homepage finden.

Domaininhaber über das Impressum ermitteln

Die einfachste Methode, die Besitzer einer Webseite zu erfahren, ist deren Impressum anzusehen. Diese sind auf deutschen Webseiten oftmals über die Links "Impressum" oder "Kontakt" aufrufbar. Ein zugängliches Impressum müssten mindestens Betreiber von kommerziellen Webseiten haben.

Allerdings sind die Links oft gut versteckt und manchmal ist das Impressum auch unübersichtlich gestaltet, sodass man nicht wirklich fündig wird. In diesen Fällen können Sie eine der nächsten Methoden zum Ermitteln des Domaininhabers testen.

Deutsche Domainbesitzer mit Denic finden

Damit Sie diesen Dienst nutzen können, müssen Sie den Domainnamen kennen und es muss sich um eine .de (de steht für Deutschland) handeln. Der Domainname ist immer in der URL enthalten. Die URL können Sie in der Adresszeile Ihres Browsers sehen.

Die Bezeichnung URL stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt soviel wie „einheitlicher Ortsangeber für Ressourcen“. Technisch gesehen handelt es sich dabei um eine Unterart von URIs (Uniform Resource Identifiers), welche eine Ressource (also beispielsweise eine Webseite) eindeutig identifizieren soll.

So wäre in diesem Falle die URL unserer Webseite "https://www.philognosie.net" während der Domainname lediglich "Philognosie" lautet (siehe folgende Abbildung).

Domaininhaber finden

Er kann auch aus zusammengesetzten Begriffen bestehen (z. B. der URL: https://www.superfoods-abc.de/). In diesem Fall würde der Domainnahme superfoods-abc lauten (siehe nächste Abbildung).

Domainbesitzer ermitteln

Um den Domainbesitzer zu ermitteln, notieren Sie sich also zunächst den Domainnamen und rufen die Webseite "DENIC - deutsche Domaininhaber finden" (Link) auf. Geben Sie den Domainnamen in das Suchfeld ein und klicken auf "Abfrage starten".

Auf der zweiten Seite müssen Sie noch eine Sicherheitsabfrage bestätigen und auf "Absenden" klicken. Dort können Sie dann detaillierte Informationen über den Besitzer etc. der Webseite erhalten.

Wer eine Domain kaufen / verkaufen will oder mit rechtlichen Streitfällen konfrontiert ist, kann auch die sogenannten "signierte Whois-Abfrage" (Link) nutzen. Damit sollte man zweifelsfrei nachweisen können, wer zum Zeitpunkt der Abfrage der Inhaber der Domain war. Nach Denic soll es sich hierbei um eine "zuverlässige, bestätigte, mit einem Zeitstempel versehene Datenausgabe" handeln.

Alternative: Domaininhaber mit United Domains finden

Wenn dem Domainnamen eine andere Endung - z. B. .net oder .com oder .eu etc. angehängt ist, könnten Sie bei der Suche nach dem Besitzer der Domain mit dem Suchdienst "United Domains" (Link) Glück haben.

Klicken Sie auf den Link und geben in das Suchfeld den Domainnamen plus Endung (bei unserer Webseite wäre das philognosie.net) ein. Dann klicken Sie auf den Button "Prüfen". In vielen Fällen lassen sich auch ausländische Besitzer von Domains ermitteln.

Viel Erfolg beim Suchen des Domain-Inhabers!

15.11.2016 © seit 10.2006 Tony Sperber  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.6 Gesamtbewertung

  4.5 Thema
  4.8 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 4

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN