Backlinks finden: Verlinkung einer Webseite anzeigen

Suchmaschinenfreundliche Links (Backlinks) von anderen Webseiten auf die eigene Homepage gelten als Empfehlung für Suchmaschinen. Backlinks sind aber auch ein Index für die Qualität einer Webseite, was sich in der Platzierung in den Suchergebnislisten auswirken kann. Hier zeige ich Ihnen, wie Sie Backlinks finden und anzeigen lassen können.

Wer seine eigene Homepage im Internet bekannt machen will, muss sie nicht nur bei den großen Suchmaschinen anmelden, sondern braucht auch möglichst viele echte Empfehlungen von anderen Webseiten in Form von Backlinks. Ein Backlink - zu deutsch auch "Rückverweis" genannt - bezeichnet grundsätzlich einen Link von einer anderen Webseite, der auf die eigene Homepage führt.

Wenn solche Links "organisch" (also von echten Usern) vergeben werden und deren Seiten den Google-Richtlinien entsprechen und qualitativ hochwertig sind, wertet Google solche Backlinks als echte Empfehlung. Insofern kann man die Anzahl von suchmaschinenfreundlichen Backlinks auf die eine Unterseite einer Homepage als Qualitätsmaßstab ansehen. Je häufiger eine Seite der Homepage empfohlen wird, desto "wichtiger" wird sie.

Früher wurde diese Link- bzw. Domainpopularität von Google im Pagerank einer Seite zum Ausdruck gebracht. Je höher der Pagerank einer bestimmten Seite, desto wichtiger war sie, was sich auch im Ranking der Suchergebnisse zu einem Keyword ausgedrückt hat.

Heute wird der Pagerank von Google nicht mehr öffentlich angezeigt, aber es wird gemunkelt, dass er bei der internen Qualitätsermittlung von Google immer noch eine wichtige Rolle spielt.

Da Google mittlerweile auch sogenannten Linkspam (d. h. künstlich platzierte Werbelinks) gut erkennt, empfehle ich seriösen Webmastern solche Tricksereien ganz zu lassen. Meistens kann man Google damit nur kurze Zeit täuschen. Wurde die Trickserei einmal erkannt, wird die Zielseite abgewertet oder im schlimmsten Fall sogar ganz aus dem Index geworfen.

Backlinks mit einem Backlink-Checker finden

Backlinks finden testen anzeigenWenn Sie gar nicht wissen, ob bzw. welche Webseiten Backlinks auf eine Seite / Unterseite Ihrer Homepage gesetzt haben, testen Sie den kostenlosen Online-Dienst von SEO-United.de (Link), der Sie darüber informiert.

Rufen Sie die Seite auf, geben die URL Ihrer Webseite und den (darunter stehenden) Sicherheitscode ein und klicken auf den Button "Backlinks checken".

Nach kurzer Zeit erscheint dann eine Liste aller Backlinks, die SEO-United gefunden hat. Praktisch ist, dass man direkt auf die Einträge der fremden Webseiten-URLs klicken und sich die Verlinkung ansehen kann.

In meinem Test war die Auswertung recht ordentlich und ein ansehnlicher Anteil der tatsächlichen Links wurde gefunden (Stand Jan 17). Allerdings bezweifle ich (wie bei allen kostenlosen Online-Tools), dass die Ergebnislisten vollständig sind. Die Qualität mag für professionelle SEOs nicht reichen, sollte aber die meisten Webmaster zufrieden stellen.

Backlinks bei Google finden und anzeigen lassen

Eine andere Methode, Backlinks auf der eigenen Webseiten aufzuspüren, ist eine Linkanalyse bei Google zu starten. Dazu rufen Sie nur die Google-Suchmaschine (Link) auf und geben dort in das Suchfeld "link:<URL>" (ohne Anführungszeichen und Leerzeichen) ein. Anstelle des URL-Kürzels tragen Sie natürlich die URL Ihrer Webseite ein.

Als Beispiel bei Philognosie "link:<www.philognosie.net>". Bitte beachten Sie auch: Die URL muss vom Größer- und Kleinerzeichen umschlossen sein.

Klicken Sie dann auf "Suche" und schon werden Ihnen alle Webseiten angezeigt, die auf Ihre Homepage verlinken.

Viel Erfolg beim Finden und Anzeigen Ihrer Backlinks!

06.02.2017 © seit 01.2017 Aris Rommel  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN