Ziele konkretisieren oder die Kunst Visionen lebendig werden zu lassen

Teaser: Jeder, der schon mal ein mittel- bis langfristiges Ziel erfolgreich erkämpft hat, kennt das Problem. Irgendwann tritt ein Hindernis auf, man hat eine Durststrecke zu bewältigen, muß sich schwierigen Problemen stellen etc. - dabei steht die Fähigkeit s ...

Jeder, der schon mal ein mittel- bis langfristiges Ziel erfolgreich erkämpft hat, kennt das Problem. Irgendwann tritt ein Hindernis auf, man hat eine Durststrecke zu bewältigen, muß sich schwierigen Problemen stellen etc. - dabei steht die Fähigkeit sich selbst für das Ziel zu motivieren auf dem Prüfstand. Überlassen Sie dabei Ihre Motivation nicht dem Zufall, sondern laden Sie Ihre Vision mit positiven Gedanken auf. Man könnte es auch Zielklarheit nennen - also sich selbst schon auf dem Weg zum Ziel eine klare Vorstellung davon zu verschaffen, wie der "Endzustand" aussieht.

Ich werde Ihnen zwei Möglichkeiten nennen, mit denen Sie Ihre Visionen stärken können:

1. Setzen Sie sich bequem in einen Sessel und schließen Sie die Augen. Stellen Sie sich eine Szene in Ihrem Leben in der Zukunft vor, in der Sie das Ziel erfolgreich erreicht haben. Genießen Sie Ihren Erfolg und vergegenwärtigen Sie sich, welche neuen Möglichkeiten Ihnen nun offenstehen. Versuchen Sie die Bilder und positiven Emotionen so präsent und "wirklich" wie möglich zu machen. Was ändert sich an Ihrem Leben, nachdem Sie das Ziel erreicht haben? Wenn es um Geld oder Ressourcen geht - stellen Sie sich vor, was Sie damit alles machen können. Geht es um Verhaltensziele - stellen Sie sich vor, wie sich Ihr neues Verhalten im positivsten Sinne auf andere Menschen auswirkt. Versuchen Sie die Freude zu empfinden, die erfolgreichen Menschen zu eigen ist.

2. Basteln Sie sich ein Bild oder ein anderes Icon für Ihren Erfolg. Machen Sie eine Bild-Collage, die Ihr Ziel im positiven Sinne visualisiert. Oder basteln Sie sich einen Gegenstand aus Ton oder schnitzen Sie ein Figur aus Holz, die Ihren Willen und Ihren Erfolg repräsentiert. Stellen Sie diesen "magischen" Gegenstand an einen Platz, an dem Sie täglich vorbeikommen, so daß Sie jeden Tag durch Ihr "Erfolgssymbol" motiviert werden. Stellen Sie sich vor, wie Sie Ihren kleinen Fetisch mit Kraft aufladen, damit Sie in Tagen des Zweifels - oder bei sonstigen Hürden oder Problemen - sich von Ihrem Kraftsymbol Energie holen können.

Motivation ist eine Frage von positiven Gefühlen zu einer Sache. Überlassen Sie diese Gefühle nicht dem Zufall, sondern erschaffen Sie eine Zukunft, in der Sie als Mensch leben wollen. Je konkreter Ihre Vorstellungen werden und je positiver Ihre Gefühle hierzu sind, desto weniger Dinge können Sie daran hindern Ihr Ziel zu erreichen. So kommen Sie vielleicht auch hinter die alte Weisheit - wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

22.06.2012 © seit 09.2005 Wacki Bauer  
Kommentar schreiben