Buch bewerben: Marketing-Tipps für BOD-Autoren - Teil 1

Teaser: Heutzutage nutzen viele Autoren die Möglichkeit ihre Bücher selbst als "Book on Demand" (BOD) zu veröffentlichen. Doch wer auch Leser für seine Bücher finden will, kommt nicht um das Thema Marketing herum. Im ersten Teil dieser Ratgeber-Reihe widmen wir uns dem Thema Internet-Marketing. Hier finden Sie viele Anregungen, wie Sie Ihr eigenes Buch selbst bewerben können.

Marketing für BOD-AutorenWir befinden uns in der Welt der Schriftstellerei. Eine Sonne ist nicht vorhanden, es ist dunkel, und mit zitternden Händen versucht jeder sein kleines Streichholz zu entzünden. Gar nicht so einfach.

Diese Metapher soll Ihnen verstehen helfen, wie schwierig es für freie Hobby- und Berufsautoren ist, auf sich und ihre Werke aufmerksam zu machen.

Wer ein Buch schreibt, hofft in den meisten Fällen auch auf einen zufriedenstellenden Absatz – wobei »zufriedenstellend« hier individuell unterschiedlich verstanden wird.

Doch mit dem Schreiben und Veröffentlichen alleine ist es nicht getan. Denn woher soll die Welt wissen, dass gerade Sie das Buch geschrieben haben, auf das die besagte Welt schon sehnsüchtig gewartet hat?

In meinem dreiteiligen Knigge-Ratgeber für Schriftsteller – insbesondere der »Book on Demand«-Autoren – halte ich die wichtigsten Punkte im Bereich Buchpromotion fest und erwähne dazu auch kurz die jeweiligen Pro und Kontra der einzelnen Methoden.

Online-Marketing für BOD-Autoren

Unter Online-Marketing versteht man die Promotion eines Produktes mithilfe der Internettechnik. Viele dieser Methoden sind bereits bekannt, einige wiederum werden oft unter- oder überschätzt. Entscheiden Sie selbst, welche Methode für Ihr Buch die richtige Wahl ist.

1. Werbepost per E-Mail

Wer einen großen Bekanntenkreis hat, kann mit einem einzigen Mausklick all seine Kontakte über sein neues Buch per E-Mail aufmerksam machen. E-Mails können entweder als reiner Text oder als HTML-Datei verschickt werden, in die Sie zusätzliche Grafiken einbinden können. Dank der »CC«- oder »BCC«-Funktion eines jeden E-Mail-Klienten brauchen Sie Ihre Werbemail bloß einmal abzuschicken, um alle Adressaten zu erreichen.

Doch Vorsicht! Schnell kann es passieren, dass Sie ein Beschwerdeschreiben zurück erhalten, in dem es heißt »Löschen Sie meine E-Mail-Adresse umgehend aus Ihrem Verteiler und senden Sie mir keine weiteren Spam-Mails zu!« Spam ist unerwünschte Werbung via E-Mail und ein guter Grund für eine wirksame Anzeige bei stetiger Belästigung. Daher eignet sich meist eine zurückhaltende Signatur inklusive eines Links zu Ihrer Webseite.

2. Werbung in Internet-Foren

Im Internet tummeln sich abertausende Benutzer in unzähligen Foren, welche die verschiedensten Themen behandeln. Je nach Interessengebiet können Sie hier auf Ihr Buch aufmerksam machen. Eine ausführliche Buchvorstellung mit Buchcover und allen Daten ist vor allem in einem Autorenforum angemessen und willkommen. Bietet das Forum eine Signatur-Funktion Ihrer Beiträge an, können Sie hier einen Link zu einer externen Seite setzen, in der Sie Ihr Buch detaillierter bewerben.

Hier gilt es, dezent aufzutreten, um das Forengeschehen nicht zu blockieren, zu stören oder gar zu unterbrechen. Gänzlich abzuraten ist von einer Buchvorstellung Ihres Sci-Fi-Romans im geschlossenen Forum einer katholischen Jugendgemeinde. Sie verstehen meinen Gedankengang …?

3. Werben mit eigener Webseite

Eine der effektivsten und stabilsten Methoden, sein Buch online zu bewerben, ist die Methode einer eigenen Internetseite. Passen Sie Ihre Webseite Ihrer Arbeit an, so bieten Sie dem Besucher einen übersichtlichen Einblick in Ihr Schaffen. Sollte Ihr Verlag die Option anbieten, auf seinem Server eine Autorenvita zu erstellen, nutzen Sie doch auch diese Methode.

Blogs (Weblogs) unterscheiden sich etwas von einer traditionellen Webseite, da der Betreiber dank der Artikel-Funktion seine Informationen stetig aktuell halten kann, ohne viel Wert auf das Design legen zu müssen. Im Vordergrund stehen hier die übersichtliche Anordnung der Seiten und das Katalogisieren sowie Archivieren aller Beiträge.

Doch auch auf Internetseiten muss man aufmerksam machen. Suchmaschinen können Sie finden, doch finden Stichwort-Sucher auch Ihre Webpräsenz? Hier gilt: Je mehr Klicks, desto eher wird sie gefunden. Aus diesem Grund lässt sich die Methode der eigenen Webseite mit anderen Maßnahmen gut kombinieren, z.B. der Vernetzung einzelner Internetpräsenzen. Doch auch hier kann man schnell am Ziel vorbeischießen, wenn man zu viele Links setzt und es demnach unübersichtlich wird.

BOD Autoren Internet-Marketing4. Pressemeldungen schreiben

Eine noch größere Anzahl an potenziellen Kunden erreicht man, indem man Pressemeldungen verfasst. Pressemeldungen sind Werbetexte, die sich allgemein nach öffentlichem Interesse richten.

Hier ist Kreativität und Kombinationsgabe erforderlich, denn nicht jede Pressemitteilung wird auch von den entsprechenden Portalen – eine Internetsuche liefert Dutzende Ergebnisse – veröffentlicht.

Kombinieren Sie Ihre Buchwerbung mit aktuellen Themen, sofern der Inhalt Ihres Buches dies zulässt. Ohne persönliche Kontaktangaben geht es aber nicht.

So müssen Sie zu jeder Pressemeldung Ihren Namen, Ihre Anschrift und Telefonnummer hinterlassen, um eventuelle Rückfragen entgegen nehmen zu können.

Manch einem mag dies missfallen, und so verzichtet dieser auf die breite Masse und das Archiv des weltweiten Netzes, in dem man auch noch nach Jahren gefunden wird.

5. Rezensionen in Online-Shops

Wenn einem Leser ein Buch gefällt oder auch missfällt, kann er heutzutage seine Meinung in die Welt hinausposaunen. Dazu bedarf es lediglich einer Registrierung in einem Online-Shop und der technischen Voraussetzung des Anbieters, eine Rezension schreiben zu können. Rezensionen können sowohl positiv als auch negativ beim Absatz ins Gewicht fallen.

Leser der Rezensionen auf Amazon zum Beispiel können sogar ihre Meinung in einem Kommentar veräußern. Selbst Foren werden dort angeboten, in denen man einzelne Produkte mit wildfremden Menschen diskutieren kann. Auch die Option einer eigenen Videorezension ist bei manchen Anbietern, so auch bei Amazon, vorhanden.

6. Buchtrailer

Wo wir gerade bei Videos sind – es gibt noch die Methode, mit einem Buchtrailer auf sein Produkt aufmerksam zu machen. Ein Buchtrailer ist ein Videoclip mit allen wichtigen Informationen zum Produkt, das beworben wird. Diese Marketingmethode ist relativ neu und wird bereits von großen Verlagen ausgiebig genutzt. Eine Anleitung zur Erstellung und Promotion eines Buchtrailers finden Sie hier: "Anleitung: Erstellung und Marketing eines Buchtrailers" (Link).

7. Kostenpflichtige Alternativen

Zum Schluss seien noch der Vollständigkeit halber die kostenpflichtigen Alternativen erwähnt, welche sich im Netz häufen. Vorreiter auf diesem Gebiet ist wahrscheinlich Google AdWords. Bei diesem Anzeigensystem wird Ihr Inserat auf zum Thema passenden Seiten bei einer Google-Suche angezeigt. Dank Google AdSense können diese Anzeigen dann auch in andere Webseiten eingebunden werden.

Weitere Angebote, wie kostenpflichtige Banner, E-Mail-Werbung oder Referenzausweise auf Partnerseiten existieren ebenfalls. Weitaus mehr Ergebnisse zu diesem Thema liefert eine Suche in einer der vielen Online-Suchmaschinen.

Fazit für Teil I

Das Online-Marketing hat einen großen Vorteil: Zum größten Teil sind die Maßnahmen kostenlos. Mit relativ wenig Aufwand kann man demnach die ganze Welt mit nur wenigen Mausklicks erreichen. Doch auch hier muss man es schaffen, in der Masse aufzufallen. Dies ist gleichzeitig der Nachteil des Internets: Die Masse an Informationen ist weitaus größer als in der Realität.

Wenn Ihnen dieser Ratgeber gefallen hat finden Sie hier zwei weitere Anregungen mit anderen Schwerpunkten:

Von Thorsten Boose

06.10.2016 © seit 11.2009 Thorsten Boose  

Bruce Lee: Gespräche
Leben und Erbe einer Legende

Thorsten Boose

Bruce Lee gehört zu den einflussreichsten Stars und Ikonen dieser Welt. Dieses einzigartige und faszinierende Buch bietet eine Zusammenstellung exklusiver Interviews mit Bruce Lees ursprünglichen Schülern, engen Freunden, Co-Stars und Kollegen, jene, die ihn am besten kannten.

Der deutsche Jackie Chan
Filmführer

Thorsten Boose

Dieses einzigartige Nachschlagewerk klärt über 190 Filme auf und mehr als 30 weitere Produktionen mit Bezug zu Jackie Chan werden vorgestellt. Neben der größten Filmographie Jackie Chans bietet dieses Buch Statistiken und einen Mitmachteil an. Ob Einsteiger oder Profi - Fans werden dieses Buch lieben.

Hongkong, meine Liebe
Ein spezieller Reiseführer

Thorsten Boose

In diesem Reiseführer erleben Sie einen Urlaub der besonderen Art: Reisen Sie mit den Autoren durch urbane Distrikte, kleine Gassen und Dörfer, Parkanlagen und auf verschiedene Inseln. All das wird mit imposanten Farbfotografien untermalt.

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.7 Gesamtbewertung

  4.7 Thema
  4.7 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN