Anleitung: Erstellung und Marketing eines Buchtrailers

Marketing für AutorenWer weiß, wie man mit einer PC-Tastatur umgeht, kann heutzutage dank »Publishing on Demand« ganz leicht ein Buch schreiben und veröffentlichen. Möglich machen dies die sogenannten »Print on Demand«- oder »Publishing on Demand«-Dienstleister, von denen manche mittlerweile ihr Angebot dem eines klassischen Verlags immer mehr anpassen.

Doch wirklich kompetent im Umgang mit Sprache, Schrift, Rechtschreibung, Grammatik, Typografie und Buchsatz, sowie Konzeption und Marketing sind die wenigsten (Hobby-)Autoren. Ein Buch zu schreiben, ist nur der erste Schritt, der zweite ist, für das Endprodukt zu werben.

Eine immer beliebter werdende Möglichkeit im Zeitalter der sich stetig weiterentwickelnden Informationstechnik ist der sogenannte Buchtrailer, die Videovorschau fürs Buch.

Was ist ein Trailer?

Der mittlerweile weltweit etablierte Begriff »Trailer« stammt vom englischen Verb »to trail« (dt.: nachfolgen) ab und bezeichnet einen kleinen Werbefilm für Kino- und Fernsehfilme, sowie für Computerspiele und neuerdings auch für Bücher. Der Ursprung liegt darin, dass in früheren Jahren des Kinos, erst nach dem Hauptfilm eine Vorschau auf das künftige Programm zu sehen war.

Trailer aus allen Bereichen haben immer eine Sache gemeinsam: Sie sind kurz, prägnant, produktgebunden und beinhalten aussagekräftige Szenen als Werbeeffekt. Eine bestimmte Minutenzahl ist nicht festgelegt. So gibt es Trailer mit weniger als 30 Sekunden, Trailer mit knapp 2 Minuten und wiederum andere mit mehreren Minuten Spieldauer.

Die Spieldauer hängt oftmals mit dem zu bewerbenden Produkt und dem Gesamtkonzept zusammen. Die Standardausrüstung eines Trailers besteht aus Video- und/oder Fotomaterial und Musik, sowie Informationen zum Produkt und den Machern des Werbefilmchens als Titel (Text). Kombinationen sind möglich, auch kann man je nach gewünschter Wirkung ein Element weglassen.

So wirkt ein Trailer zu einem Thriller ohne Musik spannender, während man bei einer Komödie nicht auf lustige Audioeinlagen verzichten sollte. Etwas ganz anderes ist der Teaser, der weniger bekannt ist, hier aber der Vollständigkeit halber erwähnt sei. Dieser Begriff leitet sich ebenfalls aus dem Englischen ab (»to tease«, dt.: jdn. reizen). Er beinhaltet, anders als ein Trailer, Material, das ausschließlich in diesem Werbeclip und noch vor dem eigentlichen Trailer veröffentlicht wird.

Wie erstelle ich einen Buchtrailer?

Der Zweck eines jeden Trailers liegt im Marketing. Er soll die breite Masse auf ein bestimmtes Produkt aufmerksam machen und zum Kauf verleiten. Von diesem Standpunkt aus betrachten wir uns nun einzelne Punkte zur Erstellung eines Buchtrailers, der neuesten Art des Werbefilms.

Konzeptübertragung

Als Erstes sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welches Gesamtkonzept Ihrem zu bewerbenden Produkt zugrunde liegt. Da Sie in den meisten Fällen selbst dafür verantwortlich sein dürften, sollten Sie Ihr Produkt bis ins Kleinste kennen. Nun arbeiten Sie die Grundpfeiler des Konzeptes heraus, nutzen Sie dafür ruhig Stift und Papier.

Bei einem Krimi-Roman dürften dies folgende Punkte sein: Krimi/Spannung (Genre), Lebensgeschichte (Sub-Genre), Konflikt der Figur(en), Erzählstil. Bei einem Sachbuch sind dies beispielsweise Thema, Hintergründe, Schreibstil und Zusatzmaterial (z.B. Grafiken). Mit diesen Grundpfeilern stricken Sie nun das Gesamtbild Ihres Produktes für den Buchtrailer neu und beschränken sich dabei auf den Kern Ihres Buches.

Material

Nun brauchen Sie noch Ihr Material, um den Buchtrailer zu füttern. Bei der Auswahl helfen Ihnen Ihre Grundpfeiler. Suchen Sie sich die besten Videoclips, die aussagekräftigsten Fotos und die passendste Musik aus. Dazu können Sie sich noch schlagkräftige Slogans ausdenken, die Sie als Untertitel im Filmchen unterbringen können.

Zum Schluss, nicht vergessen, listen Sie die Mitwirkenden unter Ihrem Copyright auf. Hier können Sie auch perfekt das Buchcover einfügen. Sie wissen nicht, woher Sie gutes Material bekommen können?

Meine Empfehlung lautet, stets eigenes Material zu benutzen, denn damit gibt es meist keine rechtlichen Probleme. Doch auch die Möglichkeit, auf lizenzfreie Musik, ebenso wie kostenlose und kostengünstige Fotografien zurückzugreifen, besteht. Internetsuchmaschinen liefern dazu Unmengen an Adressen.

Software

Wenn Sie nun Ihr Gesamtkonzept auf einen Werbeclip komprimiert und alles zu verwendende Material gesammelt haben, benötigen Sie nur noch das technische Werkzeug und etwas Geschick zur Umsetzung. Auf dem Markt bieten sich für den Laien, aber auch für den Fortgeschrittenen, preisgünstige Programme mit ausführlichen Hilfedateien an.

Es bedarf keiner teuren und komplizierten Profisoftware der Schnitttechnik, daher empfehlen sich Programme wie MAGIX Video deluxe oder Pinnacle Studio. Das ist Ihnen zu teuer oder noch zu kompliziert? Abhilfe schafft die bei Windows XP kostenlos vorinstallierte Version des Windows Movie Maker. Auch mit diesem kleinen Programm lassen sich mit etwas Hintergrundwissen und Erfahrung gute Effekte erzielen.

Hier ein Beispiel eines Buchtrailers auf youtube ...

Was sollte ich beachten?

Um Ihnen diesen wichtigen Punkt übersichtlicher zu gestalten, benutze ich hier eine Auflistung. Vergessen Sie dabei bitte nicht, dass Kombinationen und Abweichungen immer möglich sind.

1. Der Aufbau »Intro – Hauptteil – Schluss/Credits« ist der weltweit populärste Stil, da er sich sofort dem Zuschauer einprägt. Eine harmonische Aufteilung wäre: 20% – 60% – 20%. Beachten Sie, dass Ihr Buchtrailer abgerundet ist.

2. Heben Sie sich vom Rest ab und erstellen Sie einen individuellen Buchtrailer, der Ihre Persönlichkeit und Fähigkeiten erahnen lässt. Nutzen Sie stets eigenes Material dafür.

3. Weniger ist mehr. Getreu diesem Motto sollten Sie beim Schnitt handeln. Nicht jedes Foto muss mit einem anderen Übergang zum nächsten versehen sein, besser ist es, Einheit walten zu lassen. Dies gilt auch für Schriftarten, -größen und -farben.

4. Überladen Sie den Bildschirm nicht mit unzähligen Informationen. Ziehen Sie einzelne Informationen nicht in die Länge (Bsp.: Autor, Titel und ISBN gehören zusammen).

5. Spielen Sie nicht mit Videoeffekten herum. Auch wenn einige für Sie interessant erscheinen, so wirken die meisten eher unruhig und billig auf den Zuschauer (Bsp.: kein Wechsel im Farbverlauf, keine Zeitlupe/-raffer, keine unnötigen Videoübergänge).

6. Lange Buchtrailer werden oft nicht gerne ganz oder am Stück gesehen. Ausnahmen können Aufnahmen von Lesungen sein. Verlassen Sie sich nicht auf viel Material in vielen Minuten. Qualität vor Quantität!

7. Legen Sie viel Wert auf gute Ausgabequalität des Videos. Das beste Konzept ist destruktiv, wenn es an der Qualität des Videos, das Sie vermarkten wollen, hapert. Ihre Ausgabedatei sollte kompatibel sein; erstellen Sie sie vorzugsweise als *.wmv oder *.mpeg.

8. Als »Bestseller« darf auch nur solch ein Produkt ausgelegt werden, welches auch die hohen Verkaufszahlen nachweisen kann. Alles andere wäre Kundentäuschung. Bleiben Sie daher bei der Wahrheit.

9. Benutzen Sie Fotos, Videos oder Musik von einer anderen Person? Dann empfiehlt es sich vorab, die schriftliche Genehmigung des Urhebers zur öffentlichen Verbreitung einzuholen und bei Bedarf den Urheber auch in den Credits (Abspann) zu erwähnen.

10. Gehen Sie stets mit Sachverstand und Feingefühl bei der Erstellung vor.

Wie werbe ich mit meinem Buchtrailer?

Die Basis ist das A und O. Im Internet tummeln sich heutzutage die verschiedensten Server, die dazu einladen, selbst erstellte Videos bei sich zu veröffentlichen. Den größten Effekt erreicht zweifelsohne YouTube, wobei sich andere Dienstleister immer weiter nach vorne schlagen.

Egal, über welchen Anbieter Sie Ihren Buchtrailer veröffentlichen wollen, legen Sie auch hier viel Wert aufs Äußere. Ihr Benutzerkonto, sofern einsehbar, sollte Ihrer Tätigkeit oder dem Konzept Ihres Produktes entsprechen. Das freut das Auge des Besuchers Ihrer Seite. Mit dem Hochladen alleine ist es aber nicht getan, nun müssen Sie die Welt auf Ihr Werk aufmerksam machen.

Nutzen Sie dafür doch …

1. … Ihre Internetseite,
2. … Foren, in denen Sie registriert sind,
3. … die E-Mail-Technik und
4. … bei größeren Werken die Möglichkeit, Pressemeldungen zu schreiben,

… um auf Ihren frisch erstellten Buchtrailer aufmerksam zu machen und für Ihr Produkt zu werben. Auch hier gilt es, das richtige Zeitgefühl zu haben. Wenn Sie an einem Tag all Ihre Geschütze auffahren, bringt dies vielleicht mehr Zuschauer Ihres Buchtrailers als üblich. Doch in den Wochen danach stehen Sie ohne Munition da. Verteilen Sie Ihre Werbung auf einen ausgedehnten Zeitraum.

Schlusswort

Ich hoffe, Ihnen einige nützliche Eindrücke vermittelt zu haben, wie man einen Buchtrailer technisch erstellt, worauf man stilistisch achten sollte und wie man ihn unters Volk bringen kann. Seien Sie aber auch ruhig bei Marketingaktionen kreativ, denn wer aus der Reihe tanzt, wird wahrgenommen. Ich appelliere hiermit aber auch gleichzeitig an die gesetzestreue Umsetzung und Handhabung von Urhebermaterial und wünsche Ihnen viel Erfolg beim Basteln!

Thorsten Boose

29.10.2009 © seit 10.2009 Thorsten Boose    

Bruce Lee: Gespräche
Leben und Erbe einer Legende

Thorsten Boose

Bruce Lee gehört zu den einflussreichsten Stars und Ikonen dieser Welt. Dieses einzigartige und faszinierende Buch bietet eine Zusammenstellung exklusiver Interviews mit Bruce Lees ursprünglichen Schülern, engen Freunden, Co-Stars und Kollegen, jene, die ihn am besten kannten.

Der deutsche Jackie Chan
Filmführer

Thorsten Boose

Dieses einzigartige Nachschlagewerk klärt über 190 Filme auf und mehr als 30 weitere Produktionen mit Bezug zu Jackie Chan werden vorgestellt. Neben der größten Filmographie Jackie Chans bietet dieses Buch Statistiken und einen Mitmachteil an. Ob Einsteiger oder Profi - Fans werden dieses Buch lieben.

Hongkong, meine Liebe
Ein spezieller Reiseführer

Thorsten Boose

In diesem Reiseführer erleben Sie einen Urlaub der besonderen Art: Reisen Sie mit den Autoren durch urbane Distrikte, kleine Gassen und Dörfer, Parkanlagen und auf verschiedene Inseln. All das wird mit imposanten Farbfotografien untermalt.

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.8 Gesamtbewertung

  4.9 Thema
  4.9 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 7

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.