13 einfache Tipps gegen Keime in der Küche

In folgendem Artikel finden Sie 13 einfache Tipps und Regeln gegen Keime in der Küche, die jeder ganz einfach selber anwenden kann. Rund 90 Prozent aller Infektionen wie Magen-Darm-Infektionen holt man sich in der Küche. Lesen Sie, welche Maßnahmen gegen Keime helfen ...

Wie man keimfrei und gesund durch den Sommer kommt

Einfache Tipps gegen Keime in der KücheEndlich Sommer! Endlich draußen leben! Aber Hunderttausenden von Menschen wird das Sommergefühl durch eine Infektion des Magen-Darm-Traktes verübelt.

Schuld daran sind Keime, die gerade in der warmen Jahreszeit ihr Unwesen treiben. Diese Krankmacher lauern besonders in der Küche. Rund 90 Prozent aller Infektionen wie Magen-Darm-Infektionen holt man sich hier.

Der Grund dafür ist die falsche Verarbeitung von Lebensmitteln sowie eine unzureichende Hygiene. Desinfektionsmittel sind jedoch nicht nötig, um Keime zu bekämpfen, da sie eher schädlich als nützlich sind.

Denn durch den Einsatz von scharfen Desinfektionsmitteln werden nicht nur Krankheitserreger abgetötet, sondern auch wichtige Bakterien, die zum Beispiel unsere Haut schützen. Zum Reinigen reichen übliche Allzweck- oder Essigreiniger vollkommen aus.

Meist helfen ganz einfache Maßnahmen, um etwas Sinnvolles gegen Keime in der Küche zu tun. Im Folgenden zähle ich ein paar einfache Faustregeln auf, die jeder ganz leicht selbst anwenden kann.

13 einfache Regeln / Tipps gegen Keime in der Küche

Hier 13 einfache Tipps gegen Keime, die jeder berücksichtigen sollte:

  • Gefrorene Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Geflügel im Kühlschrank auftauen.
  • Das Tauwasser entsorgen. Lebensmittel unter fließendem Wasser abwaschen.
  • Nach dem Schneiden und Behandeln von Fleisch & Co regelmäßig die Hände waschen.
  • Hähnchenfleisch gut durchbraten, damit typische Keime komplett abgetötet werden.
  • Schneidebretter und Messer mit Wasser und Spülmittel gründlich reinigen.
  • Spüllappen, Schwämme, Spülbürsten und Trockentücher regelmäßig bei 60° C oder höher in der Wasch- oder Spülmaschine mitwaschen.
  • Verschmutzungen mit Lebensmitteln oder Fleischsaft besser mit Einmal-Küchentüchern aufwischen.
  • Spüle und Arbeitsflächen regelmäßig mit Essigwasser reinigen.
  • Lebensmittel im Kühlschrank regelmäßig kontrollieren und Verdorbenes schnellstens entsorgen.
  • Kühlschrank im Sommer auf eine höhere Kühlleistung einstellen. Temperaturen mit einem Thermometer kontrollieren.
  • Lebensmittel im Kühlschrank nicht offen lagern, sondern in Dosen, Behältern oder in Folie verpacken.
  • Beim Einkaufen darauf achten, dass Tiefkühlprodukte, rohes Fleisch, Fisch und Geflügel nicht zu lange im warmen Auto lagern müssen. Lebensmittel gut einpacken, am besten in Tiefkühltaschen transportieren.
  • Personen mit einer (Magen-Darm-)Infektion sollten keine Lebensmittel für andere zubereiten, um eine Keimübertragung auszuschließen.

Damit bin ich mit meinen Tipps, was Sie gegen Keime tun können, am Ende und hoffe, dass ein paar interessante Informationen für Sie dabei waren.

Falls Sie ansonsten noch weitere Infos zum Thema Wellness, Gesundheit, Anti-Aging etc. interessieren, können Sie auch meine Bücher (siehe Amazon-Werbung unterhalb des Artikels) lesen.

Viel Erfolg bei Ihren Schutzmaßnahmen gegen Keime!

13.06.2016 © seit 06.2014 Vanessa Halen  

Bücher von Vanessa Halen

Vanessa Halen ist Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. Neben ihrem Studium der Kunst- und Heilpädagogik absolvierte sie eine Ausbildung zur Camouflagistin und besuchte Fachseminare in den Bereichen Kosmetologie und Naturheilkunde.


Bücher von Vanessa Halen bei amazon.com

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.


NACH OBEN