Aufkleber und Etiketten entfernen leicht gemacht

Aufkleber und Etiketten lassen sich leicht mit den richtigen Methoden entfernen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen unterschiedliche Arten von Aufklebern und die dazu passenden Anleitungen zur Entfernung vor.

Da es sehr viele unterschiedliche Etiketten und Aufkleber gibt, suchen Sie sich unter den folgenden Anleitungen einfach den für Sie passenden Anwendungsfall.

Etiketten und Aufkleber aus Papier von Glas entfernen

Manche wollen alte Gläser - z. B. ein leeres Gurkenglas - aufheben, um es später zum Einwecken wieder zu verwenden. Wer Aufkleber und Etiketten aus Papier von einem Glas entfernen will, kann das leere Glas einfach in einen Topf oder das Spülbecken legen und es mit sehr heißem Wasser (z. B. aus dem Wasserkocher) und etwas Spüli übergießen.

Sobald sich das Papier des Aufklebers / Etiketts mit dem Seifenwasser vollgesaugt hat, löst es sich von selbst vom Glas bzw. lässt sich dann sehr leicht abziehen. Eventuell muss man noch etwas mit einem stumpfen Messer nachhelfen.

Aufkleber und Etiketten entfernen Aufkleber und Etiketten auf Glas entfernen Aufkleber und Etiketten auf dem Autolack Auto entfernen
Aufkleber einweichen Aufkleber ablösen Aufkleber rückstandslos entfernt

Wurde wasserlöslicher Kleber beim Etikett bzw. Aufkleber verwendet, wird sich dieser ebenfalls abwaschen lassen. Wurde ein ölhaltiges Bindemittel beim Kleber des Etiketts verwendet, lässt sich der Kleberrest leicht mit Terpentin, Waschbenzin oder Feuerzeugbenzin abwaschen.

Alte Aufkleber von der Tür entfernen

Oftmals kleben Kinder und Jugendliche gerne irgendwelche Aufkleber und Etiketten zur Zierde an die Tür. Doch spätestens beim Umzug muss man die alten Aufkleber wieder von der Tür entfernen. Bestehen sie aus Papier, kann man sie gut mit heißem Wasser plus Spüli aufweichen und mit einem Spachtel entfernen. Warum möglichst heißes Wasser? Je wärmer das Wasser ist, desto schneller weicht die Papieroberfläche des Aufklebers auf und macht den Kleber darunter weich.

Hierzu auch ein Video von Youtube, welches zeigt, wie ein privater User auf diese Weise die Aufkleber recht gut von der Tür abbekommt.

Aufkleber und Etiketten aus Plastik verwenden oft anderen Klebstoff, der meist nicht wasserlöslich ist. Hier hilft es die Etiketten / Aufkleber mit einem Föhn anzuwärmen, sodass der Klebstoff darunter wieder flüssig wird. Dann lässt sich auch ein Plastikaufkleber wieder von der Tür entfernen. Die Kleberreste des Aufklebers können dann - je nach Art des Klebers - mit Spiritus, Waschbenzin oder Terpentin abgewaschen werden. Allerdings sollten Sie vorher an einer unauffälligen Stelle testen, ob die Beschichtung der Tür unbeschädigt bleibt.

Aufkleber und Etiketten vom Computer / Notebook entfernen

Alte Aufkleber aus Papier lassen sich auch vom Notebook leicht mit einer Mischung aus heißem Wasser und Spüli entfernen. Da elektrische Geräte sehr empfindlich auf Wasser (Kurzschlussgefahr) reagieren, sollte man beim Befeuchten des Etiketts sehr vorsichtig sein. Die Kleberreste lassen sich dann meist ebenfalls mit dieser Lösung und einem stumpfen Schlitzschraubenzieher vorsichtig entfernen.

Hier ein weiteres Beispielvideo von Youtube, wie ein privater Anwender diese Methode vorführt.

Ist der Aufkleber aus Plastik, können Sie ihn auch mit einem Aufkleberentferner lösen (siehe den letzten Tipp unten).

Alte Aufkleber vom Auto (Autofenster) entfernen

Wärmen Sie zunächst den Aufkleber auf der Autoscheibe mit einem Föhn an. Falls Sie einen Heißluftföhn verwenden, achten Sie darauf, dass Sie ihn auf eine niedrige Stufe stellen bzw. einen entsprechenden Abstand wählen, sodass das Autofenster nicht zu heiß wird und Schaden nimmt. Erwärmen Sie den Aufkleber langsam, bis der Klebstoff darunter weich wird und Sie ihn dann mit den Fingern oder einem Spachtel abheben können.

Die Kleberreste können Sie dann - je nach Art des Klebers - wieder mit Spiritus, Waschbenzin oder Terpentin rückstandslos entfernen. Da reines Glas oft sehr chemikalienbeständig ist, sollte das Waschbenzin etc. keine Schäden hinterlassen. Falls sich irgendwelche Spezialbeschichtungen auf der Autoscheibe befinden sollten, machen Sie vorsichtshalber ebenfalls einen Test vor der Anwendung.

Alte Aufkleber vom Autolack entfernen

Da der Autolack wesentlich empfindlicher - als das Glas der Autofenster - ist, müssen Sie beim Entfernen des Aufklebers etwas sanfter vorgehen. Als Erstes erwärmen Sie den Aufkleber mit einem Föhn, bis der Kleber darunter weich wird und sich so leicht abziehen lässt. Die Temperatur sollte aber keinesfalls zu hoch gewählt werden, damit sich der Autolack nicht verfärbt.

Zur Entfernung der Kleberreste können Sie dann Waschbenzin, Nitrolösung, Terpentin, Lackreiniger oder Alkohol (hochprozentigen Spiritus) wählen - je nach Art des verwendeten Klebstoffs. Probieren Sie auf jeden Fall vorher an einer unauffälligen Stelle aus, ob der Lack das Reinigungsmittel verträgt.

Es gibt auch Werkstätten, die eine Entfernung von Aufklebern mit Trockeneis anbieten. Falls Sie also den Aufkleber vom Autolack nicht selbst entfernen wollen, können Sie in einer Werkstatt nachfragen, ob sie diese Art der Entfernung anbietet.

Alte Aufkleber und Etiketten mit Aufkleberentferner lösen

Natürlich gibt es neben diesen Methoden auch noch spezielle Aufkleber- und Etikettenentferner im Fachhandel, die ebenfalls sehr gut funktionieren. Suchen Sie sich hier einfach - z. B. bei Amazon nach Kundenbewertung oder nach Ihrem Geldbeutel - den für Sie passenden Aufkleberentferner aus.

Damit bin ich mit meinen Tipps zur Entfernung von Aufklebern und Etiketten am Ende und hoffe Ihnen damit geholfen zu haben.

Viel Erfolg beim Entfernen Ihrer Etiketten und Aufkleber!

01.06.2016 © seit 06.2013 Tony Kühn  
Kommentar schreiben