Kaminofen: Holzbriketts leicht anzünden / anfeuern

Manche tun sich dabei schwer, ihren Kaminofen mit Holzbriketts richtig anzuzünden. Sind die Holzbriketts ungünstig aufgestellt, werden viele Anzünder und Anzündholz verschwendet - das Anfeuern wird mühsam und teuer.

Kaminofen mit Holzbriketts richtig anzünden anfeuernDa ich schon seit Jahren mit dem richtigen Anfeuern meines Kaminofens experimentiere, bin ich auf eine einfache Methode gekommen, die sehr gut zum Anzünden von Holzbriketts funktioniert.

Hier zeige ich Ihnen einen Trick, den ich das "Brennhäuschen" nenne. Dieses Brennhäuschen ist sehr einfach zu machen und verbraucht extrem wenig Anzündmaterial. Es funktioniert zudem sehr zuverlässig.

Da ich - und alle, die es bislang probiert haben - sehr begeistert von dieser Methode bin, beschreibe ich diesen Trick im Folgenden.

Kaminofen: Holzbriketts einfach anfeuern / anzünden

So ein "Brennhäuschen" im Kaminofen zu bauen ist ganz einfach. Als Erstes stelle ich zwei eckige Holzbriketts als "Seitenwände" auf und legen darauf ein bis zwei Holzbriketts als "Dach" (je nachdem wie viel Glut und Wärme ich morgens haben will).

Kaminofen mit Brennhäuschen anzünden anfeuernDann lege ich etwas Anzündholz (ich verwende hier zerkleinerte, alte Obstkisten) in das Loch und darüber einen handelsüblichen Anzünder. Da das Brennhäuschen sehr gut und leicht anbrennt, reicht ein einzelner Anzünder, um alles richtig anzufeuern (siehe Abbildung rechts).

Zünden Sie den Anzünder an, schon nach wenigen Minuten brennt das Anzündholz und kurz danach das ganze Brennhäuschen. Einfacher geht es kaum.

Auf diese Weise kann ich das Anzündmaterial auf ein Minimum reduzieren. Mit anderen Methoden brauchte ich beispielsweise einen ganzen Riegel Anzünder (4 Stück) und entsprechend viel Anzündholz, während ich mit dem Brennhäuschen nur noch 1 Anzünder und ein paar Späne für dasselbe Ergebnis benötige.

Videoanleitung: Holzbriketts richtig / einfach anzünden

Damit Sie sich selbst überzeugen können, wie einfach und gut das Anfeuern mit dem Brennhäuschen funktioniert, schauen Sie sich diese Methode hier als Video an. Vielleicht regt es Sie ebenfalls an, das Brennhäuschen selbst auszuprobieren.

Noch ein kleiner Tipp zum Reinigen der Asche

Kaminofen anzünden Asche säubernFalls Sie alte Obstkisten zerkleinern und als Anzündholz verwenden möchten, werden Sie in der Asche Eisenklammern finden, mit denen die Holzkisten zusammen getackert wurden. Diese Asche kann man im Hausmüll entsorgen oder für den Garten nutzen. Doch dazu braucht es einen kleinen Trick, um das Eisen aus der Asche zu bekommen.

Ich habe mir einfach einen starken Magneten auf einen Holzstab geklebt. Wenn man mit ihm durch die kalte Asche fährt, haften sich dort alle Eisenteile an, d. h., man kann das Eisen ganz leicht wieder aus der Asche entfernen.

Zurück bleibt beste Holzasche, die man dann als Dünger im Garten - siehe auch den Artikel "Dünger Holzasche: Asche zum Düngen im Garten einsetzen" - verwenden kann.

Viel Erfolg beim richtigen Anfeuern / Anzünden Ihrer Holzbriketts!

14.03.2016 © seit 03.2016 Tony Kühn    

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.