Windows Vista Tuning: Festplatten-Protokoll abschalten

Wer Windows Vista richtig Beine machen will, sollte zusehen möglichst viele unnötige Zusatzfunktionen abzuschalten. Wenn man die Standardeinstellungen von Vista verwendet, werden gewöhnlich Veränderungen an Dateien protokolliert.

Die Protokollierung der Zugriffe erfaßt sowohl veränderte Dateien, als auch Dateien, die lediglich gelesen wurden. Solche Daten werden zunächst im Arbeitsspeicher gelagert und am Ende auf die Festplatte geschrieben. Wer dieses Protokoll nicht wirklich braucht, sollte es abschalten, um der Festplatte unnötige Arbeit zu ersparen. In diesem Tipp will ich Ihnen zeigen, wie man die Protokollfunktion bei Windows Vista abschalten kann.

Wo kann ich das Zugriffsprotokoll einsehen?

1. Machen Sie auf eine beliebige Datei (z.B. einem Word-Dokument "tagebuch.doc") einen Rechtsklick und wählen Sie die Option "Eigenschaften".

Im folgenden Fenster können Sie einsehen, wann die Datei zuletzt geändert wurde bzw. wann der letzte Zugriff auf diese Datei erfolgte. Da solche Protokolle von den wenigsten Computer-Usern tatsächlich gebraucht werden, kann man sie getrost abschalten.

Wie schalte ich die Protokollierung meiner Zugriffe bei Vista ab?

1. Klicken Sie auf das "Windows-Logo" in der Taskleiste und tippen Sie in das Suchfeld die Zeichenfolge "cmd" (ohne Anführungszeichen) ein.

2. Dann müßte ein Suchergebnis angezeigt werden, welches die "cmd.exe" anzeigt. Machen Sie darauf einen Rechtsklick und wählen Sie unter der Anzeige "Öffnen" die Option "Als Administrator ausführen". Klicken Sie dann auf "Fortsetzen" bis das Fenster mit der Eingabeaufforderung erscheint. (Name des Eingabefensters lautet "Administrator:C:WindowsSystem32cmd.exe")

3. Tippen Sie hier neben dem Pfad "C:Windowssystem32" die Zeichenfolge "fsutil behavior set disablelastaccess 1" (ohne Anführungszeichen - Leerstelle beachten!) ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

Diese Änderungen werden von Windows ohne Rückmeldungen oder Bestätigungsfenster übernommen. Sie können nun die offenstehenden Fenster schließen. Nach dieser Änderung sollte die Protokollfunktion Ihrer Festplattenzugriffe abgeschaltet sein. Dies bringt zwar keinen großen Geschwindigkeitsgewinn bei Windows Vista, aber in Kombination mit anderen Optimierungsmaßnahmen, sollten man die Verbesserung der Performance deutlich merken können. Ganz nach dem Motto "Auch Kleinvieh macht Mist."

Viel Erfolg beim Optimieren von Vista!

21.06.2016 © seit 08.2008 Tony Kühn  
Kommentar schreiben