Windows Vista Tuning: Alte Dateinamen und -endungen abschalten

In der Standard-Einstellung unterstützt Windows Vista ein sehr antiquarisches Dateiformat früherer Windows-Betriebssysteme. So durfte man beispielsweise noch zu "DOS-Zeiten" Dateinamen nur mit 8 Zeichen schreiben und Dateiendungen durften nicht länger als 3 Zeichen sein (Beispiel: dateinam.txt).

Solche Begrenzungen sind zwar schon seit vielen Jahren nicht mehr gängig, aber Vista unterstützt dieses Format immer noch, da man damit theoretisch solche "Uralt-Dateien" noch öffnen bzw. bearbeiten könnte. Falls Sie mit derart antiken Dateiformaten gar nicht arbeiten, zeige ich Ihnen in diesem Tipp, wie man die Funktion abschalten kann, um dem Rechner unnötige Rechenzeit zu ersparen.

Erwähnt sei an dieser Stelle noch, daß Vista per se viele Probleme mit älteren Programmen hat. Zumindest sind meiner Erfahrung nach die Fachzeitschriften voll mit "Kompatibilitätsproblemen" von Vista. Wenn Sie also alte Dateien nutzen wollen, sollten Sie vorher einen Check machen, ob sie überhaupt funktionieren.

Wie schalte ich alte Dateiformate bei Vista ab?

1. Klicken Sie auf das "Windows-Logo" in der Taskleiste und geben Sie in das Suchfeld den Begriff "cmd" (ohne Anführungszeichen) ein.

2. In der Liste "Öffnen" wählen Sie die Option "cmd.exe" mit einem Rechtsklick, dann den Eintrag "Als Administrator ausführen" und klicken anschließend auf "Fortsetzen". Es müßte sich nun das Fenster mit der Eingabeaufforderung mit dem Titel "Administrator:C:WindowsSystem32cmd.exe" geöffnet haben.

3. Hier tippen Sie neben den Pfad "C:Windowssystem32" die Zeichenfolge "fsutil behavior set disable8dot3 1" (ohne Anführungszeichen - auf Leerstellen achten!) ein und drücken die Eingabetaste.

In Ausnahmefällen kann es dazu kommen, daß nach dieser Änderung die Installation von alten Programmen nicht mehr funktioniert.

Falls dies bei Ihnen der Fall sein sollte, können Sie die Änderung wieder rückgängig machen, indem Sie wie oben beschreiben vorgehen, nur als Zeichenfolge in der Eingabeaufforderung dann "fsutil behavior set disable8dot3 0" (ohne Anführungszeichen - auf Leerstellen achten!) eingeben und die Eingabetaste drücken. Windows wird nach der Änderung in keinem der beiden Fälle eine weitere Bestätigung der Befehle erwarten, d.h. diese sind direkt nach dem Druck auf die Eingabetaste aktiv.

Viel Erfolg beim Tuning von Vista!

21.06.2016 © seit 08.2008 Tony Kühn  
Kommentar schreiben