Windows 7: Übersicht über Kurzbefehle von versteckten Funktionen

In Windows gibt es viele nützliche Funktionen, die im System versteckt sind. Einige dieser Funktionen lassen sich über Kurzbefehle schnell aufrufen und bearbeiten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen diese Funktionen vor und geben eine Übersicht über die Befehle, mit denen man sie schnell aufrufen kann.

Im Folgenden wollen wir Ihnen zunächst zeigen, wie bzw. wo diese Befehle eingegeben werden und dann im Anschluss die einzelnen Befehle (mit Kurzbeschreibung) vorstellen.

Wie bzw. wo gebe ich die Befehle ein?

1. Drücken Sie die Windowstaste (Taste mit dem Windows-Logo auf der Tastatur) und "R" kurz gleichzeitig. Es startet dann ein kleines Fenster namens "Ausführen". Dort werden die Befehle in die Befehlszeile (neben dem Eintrag "Öffnen:") eingetragen.

2. Sobald der Befehl eingetragen ist, klicken Sie auf den Button "OK", um diesen auszuführen.

Mit welchen Befehlen kann ich versteckte Windows-Funktionen starten?

Anmerkung zur Ausführung: Alle Befehle sind in Anführungszeichen gesetzt. Sie dienen dazu, Anfang und Ende der Befehlskürzel eindeutig zu erkennen. Zum Anwenden der Befehle müssen Sie jedoch die Anführungszeichen weglassen, d. h. nur die Buchstabenkombination zum Ausführen eintragen.

1. Gerätemanager per Kurzbefehl starten

  • Befehl "devmgmt.msc"

Der Gerätemanager zeigt eine Übersicht über Ihre Hardware. Dort können auch die Treiber eingesehen und aktualisiert werden.

2. Laufende Hintergrundprogramme anzeigen und bearbeiten

  • Befehl "services.msc"

Startet die Übersicht "Dienste", die alle Hintergrundprogramme anzeigt, die auf Ihrem PC aktiv sind. Diese können dort auch bearbeitet - d. h. aktiviert, deaktiviert oder manuell gestartet - werden. Überflüssige Hintergrundprogramme sollte man nur abschalten, wenn man sicher weiß, dass diese nicht von Windows selbst benötigt werden. Ein Abschalten überflüssiger Hintergrundprogramme kann den PC deutlich schneller werden lassen.

3. Autostart von Programmen verwalten

  • Befehl: "msconfig"

Startet die Übersicht "Systemkonfiguration". Dort können unter dem Reiter "Systemstart" alle Programme eingesehen werden, die Windows beim Hochfahren automatisch startet. Hier hat man ebenfalls die Option den "Autostart" von unnötigen Hintergrundprogrammen zu deaktivieren.

4. Laufwerke verwalten, einrichten, formatieren

  • Befehl: "diskmgmt.msc"

Startet die Datenträgerverwaltung von Windows. Dort können Laufwerke (Festplatten, CD-, DVD- oder Blu-ray-Laufwerke) eingerichtet und formatiert werden.

5. Energieoptionen einstellen - optimieren

  • Befehl: "powercfg.cpl"

Startet die Übersicht über Energieoptionen. Dort können Sie den Stromverbrauch Ihres PCs optimieren, indem Sie die Stromspareinstellungen Ihren Arbeitsgewohnheiten entsprechend einstellen.

6. Bildschirm-Einstellungen optimieren

  • Befehl: "dccw"

Startet die Bildschirmkalibrierung Ihres PC-Monitors. Dort können Sie Kontrast, Farben und Textlesbarkeit mit dem Kalibrierungsprogramm selbst optimieren.

7. Registrierungsdatenbank "Registry" starten und verwalten

  • Befehl: "regedit"

Startet den Registrierungsdatenbank-Editor (Registry) von Windows. Dort können Sie fast alle Windows-Funktionen manuell Ihren Bedürfnissen anpassen oder Systemfehler korrigieren.

8. Ressourcenmonitor starten

  • Befehl: "perfmon /res"

Startet das Programm "Ressourcenmonitor" von Windows. Dort können Sie erkennen, welche laufenden Prozesse was machen bzw. wie viel Performance sie dem PC abverlangen - gut, um z. B. Programme zu erkennen, die den PC sehr verlangsamen.

9. Standard-Software festlegen

  • Befehl: "computerdefaults"

Hier stellen Sie Ihren Standard-Browser und E-Mail-Programm ein, welches Sie bevorzugt benutzen wollen.

10. Netzwerkfreigaben verwalten

  • Befehl: "fsmgmt.msc"

Es startet die Übersicht "Freigegebene Ordner" mit der Sie Netzwerkfreigaben für alle Ordner - geöffnete Dateien etc. - verwalten können.

11. Netzwerkverbindungen anzeigen

  • Befehl: "ncpa.cpl"

Hier wird die Übersicht über alle Netzwerkverbindungen angezeigt, in der Sie alle Funktionen bzgl. des Netzwerkes, Statistiken etc. einsehen und bearbeiten können.

12. Benutzerkonten verwalten

  • Befehl: "control userpasswords2"

Startet die Bearbeitungsansicht für Ihre Benutzerkonten. Dort können Sie die Benutzerkonten, Passwörter, Zugangsberechtigungen etc. für alle User verwalten.

13. Assistenten zur Ordnerfreigabe des PCs in Netzwerken starten

  • Befehl: "shrpubw"

Startet den Assistenten zur Freigabe von Ordnern im heimischen Netzwerk. Dort können Sie bestimmen, welcher PC auf welche Ihrer Dateien über das Netzwerk zugreifen darf.

14. Notizzettel-Programm von Windows starten

  • Befehl: "stikynot"

Startet das Notizzettel-Programm von Windows. Damit können Sie bequem vom Desktop aus Merkzettel erstellen.

15. Bildschirmlupe starten

  • Befehl: "magnify"

Startet die Bildschirmlupe von Windows, mit der Sie alle Elemente auf dem Bildschirm vergrößern können. Das könnte eine gute Option für alte Menschen mit schlechten Augen sein.

Damit bin ich mit meiner Übersicht am Ende und wünsche Ihnen viel Spaß beim Nutzen der versteckten Funktionen von Windows!

08.06.2016 © seit 04.2012 Tony Kühn  
Kommentar schreiben