USB TV: Anleitung eine USB-Festplatte an den Fernseher anzuschließen

Viele moderne Fernseher bieten heute die Möglichkeit externe USB-Festplatten - z. B. zum Aufnehmen oder Abspielen von Filmen - anzuschließen. In diesem Tipp will ich Ihnen einige Optionen vorstellen, wie Sie solche USB-Festplatten anschließen können und auf was Sie beim Kauf und Anschluss achten müssen.

Wie schließe ich 2,5 Zoll USB-Festplatten an?

Ältere 2,5 Zoll USB-Festplatten haben den Vorteil, dass sie direkt über das USB-Kabel mit Strom versorgt werden, d. h. kein zusätzliches Netzkabel nötig ist, über das die Festplatte ein- oder ausgeschaltet werden muss.

Doch oft gibt es im laufenden Betrieb Probleme, da diese Art der Festplatten über den einfachen USB-Anschluss mit zu wenig Strom versorgt werden. Das Ergebnis: Die Festplatte nimmt nicht ordentlich auf, ruckelt bei der Wiedergabe oder funktioniert schlicht gar nicht.

USB Festplatte an TV Fernseher anschließen AnleitungDie Lösung kann hierbei ein sogenanntes Y-USB-Kabel bringen (siehe Abbildung links), welches über zwei USB-Anschlüsse die Festplatte mit ausreichend Strom versorgen kann.

Gewöhnlich ist ein Stecker für die Stromversorgung und der andere für die Datenübertragung zuständig. Dies wird durch die farbliche Kennzeichnung sichtbar - siehe hier die Gebrauchsanweisung zum USB-Kabel bzgl. der Zuweisung, welche Farbe Daten bzw. Strom überträgt.

Stecken Sie den Datenstecker in die dafür vorgesehene Festplattenbuchse des Fernsehers (ist oftmals mit "HDD" gekennzeichnet), während der andere Stecker in ein beliebiges anderes freies USB-Anschlussfeld gesteckt werden kann.

Falls diese Anleitung nicht funktioniert, müssen Sie sich eventuell doch eine neue - und stromsparendere - Festplatte kaufen bzw. können zwischenzeitlich alternativ auch einen USB-Stick nutzen.

Auf was muss ich beim Kauf einer USB-Festplatte für den TV achten?

Neuere externe USB-Festplatten haben meist einen deutlich geringeren Stromverbrauch als ältere Modelle. Dennoch sollten Sie beim Kauf auf ein paar Punkte achten, damit die USB-Festplatte am TV einwandfrei funktioniert.

1. Speichergröße der USB-Festplatte

USB-Festplatten mit ca. 320 Gigabyte freiem Speicher verbrauchen oft weniger Strom als kleinere Festplatten. Insgesamt sollte die Festplatte aber nicht über 500 Gigabyte Speicherplatz haben, da manche Fernseher mit zu viel Speicherplatz - und vielen Aufnahmen - nicht mehr zurechtkommen.

2. Auf passenden USB-Standard achten

USB-Kabel ist nicht gleich USB-Kabel. Hier gibt es verschiedene Standards z. B. USB-2.0- oder USB-3.0-Platten. Hier haben manche Fernseher Probleme mit dem neueren USB 3.0 Anschlüssen. Sehen Sie hier am besten in die Anleitung des TV-Gerätes nach, um eine Festplatte mit passendem USB-Standard zu besorgen. Normalerweise sollte aber der 2.0 Standard überall funktionieren.

3. Auf die Stromaufnahme der Platte achten

Die neue USB-Festplatte sollte eine möglichst geringe Stromaufnahme (unter 500 Milliampere) haben. Sagen Sie das dem Fachhändler oder achten Sie bei Internetangeboten auf die technischen Daten der Festplatte. Besonders stromsparend - aber im Augenblick noch recht teuer - sind SSD-Festplatten.

Wenn Sie auf diese Details achten, sollten Sie ohne Probleme die passende USB-Festplatte für Ihren TV bekommen und nutzen können.

Viel Erfolg beim Nutzen Ihrer externen Festplatte am TV!

07.06.2016 © seit 01.2012 Aris Rommel  
Kommentar schreiben