Kameralinse: Objektiv / Objektivlinse selber reinigen

Wer viel fotografiert, kann es kaum vermeiden, dass Staub, Schlieren oder auch Fingerabdrücke auf das Objektiv gelangen. Spätestens dann sollte man die Objektivlinse / Kameralinse wieder reinigen, da sich ansonsten die Bildschärfe oder der Kontrast der Bilder verschlechtert. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie Ihre Objektivlinse - einfach oder professionell - selber reinigen können.

Woran erkenne ich eine Verschmutzung des Objektivs?

Objektivlinse Objektiv Kameralinse reinigenDie einfachste Methode ist die optische Prüfung, da sich Staub, Sand, Schlieren oder Fingerabdrücke schon mit bloßem Auge gut erkennen lassen.

Sie können aber auch eine Aufnahme von einem weißen Blatt Papier (die Blende so weit wie möglich schließen) machen. Sehen Sie sich anschließend das Bild in hoher Auflösung auf dem PC an - sind Flecken, Unreinheiten etc. zu erkennen, sollten Sie die Kameralinse reinigen.

Manche Kameras haben eine Reinigungsfunktion eingebaut, die Sie zunächst testen können. Funktioniert diese nicht, können Sie die Objektivlinse auch mechanisch reinigen.

Wie reinige ich das Objektiv / die Objektivlinse selber?

Die Vorgehensweise bei der Reinigung von Kameralinsen ist - egal ob man professionelle oder einfache Mittel verwendet - immer dieselbe.

1. Staub und Sandkörnchen auf Objektivlinse trocken entfernen

Objektiv Objektivlinse trocken reinigenDie einfachste Methode, Sand und Staub von der Objektivlise zu entfernen, ist einen sauberen, weichen und trockenen Pinsel zu benutzen.

Wer hier beispielsweise solche Pinsel (für Aquarellfarben / Wasserfarben etc.) bereits im Haus hat, kann sie zum Reinigen der Kameralinse nutzen (siehe Abbildung rechts).

Sand und Staub sollte trocken entfernt werden, da solche "Körner" wie Schleifpapier wirken können. Beim (nassen) Abwischen bestünde die Gefahr, dass die Linse verkratzt.

Profis können sich für die Reinigung Objektivpinsel zulegen. Es gibt auch Reinigungsstifte für Objektive (sogenannte Lenspens), Ministaubsauger oder Luftdrucksprays, die denselben Zweck erfüllen.

2. Schlieren, Fett und Fingerabdrücke vom Objektiv entfernen

Objektivlinse Objektiv Kameralinse nass reinigenRückstände wie Schlieren, Fett oder auch Fingerabdrücke lassen sich gut mit einem Wattestäbchen und Reinigungsmittel reinigen.

Als Reinigungsmittel eignen sich beispielsweise Glasreiniger, Lenscleaner (Glasreiniger für Brillen), reiner Alkohol oder spezielle Linsenreiniger für Kameralinsen.

Wattestäbchen sind mein persönlicher Favorit, das man sie optimal handhaben kann und in jedes kleine Eck kommt. Alternativ gingen auch Microfaser- oder Brillenputztücher - also alle weichen Stoffe, die nicht abfärben und fusselfrei sind.

Wichtig ist, nur so wenig Flüssigkeit aufzutragen, dass nichts davon ins Gehäuse gelangen kann. Man befeuchtet das Wattestäbchen nur leicht.

Zum Schluss polieren Sie die Objektivlinse mit einem trockenen Wattestäbchen so lange, bis keine Rückstände mehr zu erkennen sind. Dann sollte Ihre Kameralinse wieder völlig sauber sein.

Viel Erfolg beim Reinigen Ihres Objektivs / der Kameralinse!

02.10.2016 © seit 09.2016 Aris Rommel  
Kommentar schreiben