Kurs: Pendeln und Radiästhesie selber lernen

Unsere Zeit ist geprägt von Umbrüchen und Unsicherheiten. Viele Menschen stehen vor Veränderungen und müssen täglich schwere Entscheidungen treffen. Das Bedürfnis nach Beratung wächst und oft ist eine Neuorientierung angesagt. So stellt sich oft die Frage: Wie soll ich mich entscheiden?

Dieser Kurs führt Sie in die Technik des Pendelns ein.

Damit haben Sie ein Hilfsmittel zur Hand, das Sie ganz einfach und praktisch in Ihrem Alltag anwenden können.

Ihr Pendel wird Ihr Freund und Berater bei Menschen, Tieren und Pflanzen.

Sie werden auch lernen, dass verantwortungsvolles Pendeln nichts mit esoterischem Humbug oder Okkultismus zu tun hat.

Wir besinnen uns zurück auf unsere Wurzeln – die Verwobenheit des Menschen mit der Natur. In diesem Kurs erhalten Sie eine umfassende Einführung in die Technik der Radiästhesie und den Umgang mit dem Pendel.

In diesem Kurs zum Thema "Pendeln und Radiästhesie" werden folgende Lektionen angeboten:

  • Möglichkeiten und Grenzen des Pendelns
  • Wahl des richtigen Pendels
  • Prinzip der Wirkung des Pendelns
  • Praxis des Pendelns
  • Die Bovis Werte
  • Radiästhesie
  • Geopathie
  • Strahlen und Zeitqualität
  • Gesundheitliches Pendeln
  • Schlusswort

Damit sollten Sie am Ende genug Informationen haben und Übungen kennen, um selbst das Pendeln in der Praxis auszuprobieren.

Möglichkeiten und Grenzen

Kurs Pendeln lernen RadiästhesieDas Pendel ist seit Jahrtausenden bekannt und wurde in unterschiedlichsten Kulturkreisen genutzt, sowohl zum Auffinden von Objekten als auch für die Beantwortung geistiger Fragen. Das Pendel kann als eine Verbindung zum Unterbewusstsein betrachtet werden.

Keine okkulte Kraft bemächtigt sich des Pendels, es ist einzig und allein der Mensch selbst, der das Pendel in Schwingungen versetzt. Ein an einer Halterung angebrachtes Pendel wird nicht ausschlagen. Das Unterbewusstsein des Menschen gibt seine Meinung kund und macht sich mittels Nervenimpulsen über das Pendel bemerkbar.

Eine 100%ige Garantie gibt es nicht für die Richtigkeit der Aussagekraft eines Pendels. Erfahrene Pendler geben eine Trefferquote von rund 75 % als seriöse Einschätzung an.

Es ist möglich zahllose Sachverhalte auszupendeln, vorausgesetzt der Pendler verfügt über ein hohes Maß an Fokussierung sowie ein solides Verständnis für die auszupendelnde Materie. Empathie, Beobachtungsgabe und das Wissen um das Prinzip der Ideomotorik, die das Pendel letztendlich in Bewegung versetzt, sind für den Pendler unerlässliche Hilfsmittel.

Man kann medizinische Präparate und Heilmittel auspendeln, um festzustellen, ob sie dem Organismus des Patienten zuträglich sind oder ihm eher von dieser Therapie abzuraten ist. Das Pendel kann u. U. den Aufenthaltsort oder das Versteck einer anderen Person ausfindig machen.

Es ist möglich, Harmonien zwischen Personen auszupendeln und eine Prognose für ein glückliches Zusammenleben oder die Chance für die Dauerhaftigkeit einer Beziehung einzuschätzen. Voraussetzung für erfolgreiches Pendeln ist die gezielte Fragestellung und die Berücksichtigung von bekannten Faktoren und Erfahrungswerten aus der Vergangenheit.

Ethische Grundlagen

Nicht umsonst heißt es, dass das schlimmste Szenario eintreten wird, wenn man es sich nur lange genug vorstellt. Interessanterweise ist es für die meisten Menschen wesentlich leichter sich eine mit Angst behaftete Entwicklung oder eine Niederlage vorzustellen als ein positives Ereignis. Dieses Phänomen macht sich auch beim Pendeln häufig stark bemerkbar.

Das menschliche Bewusstsein mischt sich gerne ein und verfälscht das Ergebnis. Es ist sinnlos und unmoralisch, Fragen zu stellen, die sich an das sogenannte Höhere Selbst des Menschen richten. Die Annahme der Existenz eines solchen Höheren Selbst als letzte Instanz der menschlichen Bewusstseinsebenen verbietet manche Fragen von selbst.

Es kann und wird seinen höheren Plan dem Fragesteller nicht mitteilen. Ebenso kontraproduktiv und gefährlich ist es, beim Pendeln Fragen nach dem Todesdatum einer Person oder über unheilbare Erkrankungen zu stellen. Das Pendel ist bedeutsam als ein Instrument des Unterbewusstseins und sollte darüber hinaus nicht als Werkzeug für Scharlatanerie missbraucht werden.

Die Sprache des Pendels

Für erfolgreiches Pendeln ist es unerlässlich, zunächst die Sprache des Pendels zu interpretieren. Je nach der Pulsfrequenz, der Atemtechnik und der Feinmotorik des Pendlers wird das Pendel in seiner Hand individuelle Bewegungsabläufe bei der Schwingung einnehmen.

Um festzulegen, wie das eigene Pendel reagiert, sollte man zu Beginn die typischen Antwortbewegungen festlegen. Einmal festgelegt, wird sich die typische Antwortbewegung für den Pendler nicht mehr ändern, es sei denn er wechselt die Hand.

Psychische oder physische Veränderungen beim Pendler können auf das Ergebnis selbstverständlich starken Einfluss nehmen. Pendeln sollte in einem seelisch ausgeglichenen und entspannten Zustand stattfinden.

Die Wahl des Pendels

Die Auswahl ist inzwischen riesig geworden. Die vielen verschiedenen Formen, Gewichte und Materialien machen die Wahl oft zur Qual. Wie viele Pendel benötige ich?

Zum Erlernen reicht ein einziges Pendel vollkommen aus. Für Anfänger ist ein Kupferpendel besonders gut geeignet. Durch die gute Leitfähigkeit werden die Schwingungen aus dem Unbewussten ganz leicht in den Pendelausschlag übertragen. Sie können sich bei der Wahl aber auch ganz intuitiv leiten lassen. Denn mit Ihrer Wahl des Pendels drücken Sie Ihre eigene individuelle Persönlichkeit aus.

Geeignet ist auch ein Ring als Gewicht. Als Befestigung kann eine Kette oder ein Band dienen.
Gewichte unter 10 Gramm sind überempfindlich und kommen sehr schnell in Bewegung, während schwere Pendel über 40 Gramm nur langsam in Schwung kommen.

Die meist verbreiteten Formen sind:

  • Tropfen
  • Kugel
  • Spiralen

Das Pendel soll uns in der Regel etwas anzeigen. Daher sollte die Form symmetrisch und nach unten spitz zulaufend sein. Bei einer runden Form lassen sich die Ergebnisse nicht mehr so genau ablesen.

Aufhängung

Es ist nicht relevant, ob Sie sich nun für einen Faden, eine Kette oder ein Band entscheiden. Primär hängt es vom gewählten Pendelkörper ab. Das Gewicht der Aufhängung sollte im geeigneten Verhältnis zur Schwere des Pendelkörpers stehen.

Pflege und Aufbewahrung

Ihr persönliches Pendel ist mehr als nur ein Werkzeug. Betrachten Sie Ihr Pendel als guten Freund und Ratgeber. Nach jeder Arbeit ist unser Pendel mit Energien aufgeladen. Zum Reinigen und Entladen halten Sie Ihr Pendel nach jedem Gebrauch unter fließendes lauwarmes Wasser. Zum Aufladen können Sie Ihr Pendel auch einen Tag in die Sonne legen.

Bewahren Sie Ihr Pendel immer am gleichen Ort in einem Stoff oder Samtsäckchen in einer verschlossenen Schublade auf. Das hat den Vorteil, dass Sie immer wissen, wo sich Ihr Pendel befindet und das keine Fremdenergien aufgenommen werden können.

Die Materialien und Eigenschaften

Pendel nehmen die Eigenschaften ihres Materials an, deshalb ist ein Plastik oder Kunststoff-Pendel nicht zu empfehlen.

Pendel – Material Eigenschaft Geeignet für Prädestiniert für
Messing-Pendel gute Infoübertragung,
gute Leitfähigkeit
Jedermann Allrounder
Kupfer-Pendel Guter Leiter,
auf gute Erdung achten
Gefühlsbetonte Menschen Bei Fragen auf der emotionalen Ebene
Silber-Pendel Metall des Mondes,
guter Transformator
Menschen, die sich in einer Umbruchphase befinden Spirituelle Menschen, bei emotional geladenen Entscheidungsfragen und Umorientierung
Gold-Pendel Metall der Sonne,
schützende Eigenschaften,
guter Leiter,
teuer in der Anschaffung
Menschen, die sehr stark sein müssen Universell einsetzbar
Glanzchrom-Pendel Abschirmendes und schützendes Metall Konzentration ist wichtig, kopfbetonte Menschen
Für geschäftliche Fragen, wo nur Fakten zählen
Klare und deutliche Aussagen
Optalloy-Pendel Ein modernes Metall Sensible und feinfühlige Menschen Allergiker
Bergkristall-Pendel
Klärend und reinigend, schützt den Pendler
Für Menschen, die im Sternzeichen Löwe oder Zwilling geboren sind Besonders geeignet zum Auspendeln von Chakren und Organen
Homöopathische Mittel und Bachblüten
Bernstein-Pendel Elektrisch, magnetische
Eigenschaften
Gut geeignet für Zwilling und Löwe Geborene Stoffwechselerkrankungen,
Hautkrankheiten sowie Allergien
Citrin-Pendel Sehr kräftig Besonders harmonisierend wirkt dieses Pendel auf Zwillinge und Löwen Alles, auch bei Neugeborenen
Rosenquarz-Pendel Liebe, Harmonie und Ausgleich Stier und Waage harmonieren gut mit dem Rosenquarz Bei zwischenmenschlichen Beziehungen,
Störzonen und Krankheiten
Amethyst-Pendel Universell mit harmonischen Eigenschaften Widder, Fische und Schütze Geborene kommen damit gut zurecht Fragen zu Recht, Gesetz und Moral lassen sich damit gut beantworten
Lapislazuli-Pendel Weibliches Prinzip Frauen Für Fragen des Herzens, der Freundschaft und der Gefühle
Hämatit-Pendel Blutstein Hoher Eisengehalt macht ihn nur bedingt tauglich Nur wenige Menschen kommen damit zurecht Materielle Themen
Jade-Pendel Gute Schwingeigenschaften Harmonisiert mit den Sternzeichen Krebs und Waage Universell, nur bei materiellen Themen nicht überzeugend
Tigerauge-Pendel Heil und Schutzwirkung spiegelt sich auch im Pendeln wider Passt gut zu Jungfrau, Löwe und Zwilling Themen zu Beruf und Erfolg,
Krebserkrankungen
Aventurin-Pendel Stein der Wandlung und Transformation Für Menschen des Sternzeichen Krebs Ursachen von Allergien, Fragen nach Herzensangelegenheiten
Glas-Pendel Neutral Jedermann Allrounder
Kunststoff-Pendel Je nach Material unterschiedlich Nicht empfehlenswert Sparen am falschen Platz
Holz-Pendel Wegen ihrer Leichtigkeit etwas gewöhnungsbedürftig Jedermann Auffinden elektronischer Störzonen
Füllpendel Je nach Befüllung Je nach Befüllung Je nach gefülltem Inhalt


Füll-Pendel sind - wie der Name schon sagt - innen hohl und man kann jedes beliebige Material hineingeben und für seine Zwecke nutzen. Das Pendel wird durch das Füllen eines bestimmten Stoffes auf diese Eigenschaft sensibilisiert. Fülle ich Bernstein in ein Füllpendel, dann simuliere ich ein Bergkristall-Pendel.

Wir merken uns:

  • Zum Erlernen des Pendelns benötigen wir nur ein einziges Pendel. Am besten eignet sich ein Kupferpendel.
  • Durch die Leitfähigkeit des Pendelkörpers werden Schwingungen aus dem Unbewussten in den Pendelausschlag übertragen.
  • Gewichte unter 10 Gramm sind überempfindlich.
  • Gewichte über 40 Gramm kommen nur langsam in Bewegung.

Fragen zur Lektion 2:

a) Welche Pendelform eignet sich am besten zum Pendeln?
b) Was ist bei der Aufhängung zu beachten?
c) Was sollte nach der Arbeit mit dem Pendel gemacht werden?
d) Welches Material sollte man bei der Anschaffung eines Pendels vermeiden?

Lösungen für Lektion 2:

a) Das Pendel soll uns etwas anzeigen. Daher lassen sich symmetrisch und nach unten zulaufende Formen gut verwenden.
b) Gewicht und Aufhängung sollen im geeigneten Verhältnis zum Pendelkörper sein.
c) Der Pendel sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden.
d) Plastik und Kunststoffpendel.

Prinzip und Wirkung

Alles schwingt, alles ist Energie. Alles nicht Sichtbare kann erfühlt werden, weil jeder Gegenstand strahlt. Ein Pendel bewegt sich durch Pulswellen, Muskelanspannung, Atembewegungen, Vorstellungen, Erwartungen und Gefühle. Das ist der sog. „Carpenter-Effekt“, benannt nach dem englischen Arzt w. B. Carpenter.

In der Akasha-Chronik (kosmische Informationsebene) ist alles, was jemals auf dieser Welt gedacht oder getan wurde, also jede Interaktion gespeichert. Daraus gehen auch die bekannten Palmblatt Bibliotheken in Indien hervor. Jedes Individuum hat ein eigenes Palmblatt. Alles Geschehene und Zukünftige sind darauf geschrieben.

Der Biochemiker Rupert Sheldrake entdeckte die „morphogenetischen Felder“. Die Akasha-Chronik kann als Speicher dieser morphogenetischen Felder bezeichnet werden. Bei der radiästhetischen Arbeit (Pendeln) werden diese „Ereignis-Speicher“ angezapft.

Der Grad der Sensibilität und die Tagesverfassung sind bei dem Ergebnis immer mitentscheidend. Außerdem besteht immer die Gefahr der mentalen Selbstbeeinflussung. Für sich selbst oder die Familie zu pendeln ist daher nicht anzuraten.

Voraussetzungen zum Pendeln:

  • Sensitivität
  • Strahlenfühligkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Geduld
  • Ausdauer und Haltung (Passivität)
  • Objektivität
  • Ehrlichkeit
  • Vertrauen zu seinem Unterbewusstsein
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ausschaltung des eigenen Willens
  • Seelisches Gleichgewicht
  • Offenheit gegenüber allen Antworten und Möglichkeiten
  • Absolute Neutralität
  • Ein offenes Herz
  • Selbstlose Motive
  • Selbstlose Liebe
  • Bescheidenheit
  • Keinen Ehrgeiz entwickeln
  • Bewusstsein reinigen (Psychohygiene)
  • Keine unsinnigen Fragen stellen
  • Gute Erdung (beide Beine fest auf den Boden stellen)

Wer ist nicht pendelfähig?

  • Menschen mit Vorurteilen und Überheblichkeit
  • Nicht an die eigene Intuition glaubende Menschen
  • Menschen mit körperlichen Gebrechen
  • Geistig eingeschränkte, psychisch kranke und hypernervöse Menschen
  • Intellektuelle und Dogmatiker

Mögliche Störquellen:

  • Nähe von Elektrogeräten
  • Elektrosmog
  • Erdstrahlen
  • Kristalle und Glas
  • Antennen
  • Metalle
  • Leistungsdruck
  • Übermüdung
  • Erschöpfungszustände
  • Schweres Essen
  • Durst
  • Wunschvorstellungen
  • Persönliche Störbelastungen
  • Mangelnde Konzentration

Fragestellung:

  • Einfach, korrekt und exakt
  • Ja-Nein Antwort muss möglich sein
  • Entscheidungsfragen
  • Vielleicht-Fragen

Wir merken uns:

  • Alles, was wir nicht sehen, können wir fühlen, weil jeder Gegenstand strahlt.
  • Die Bewegungen des Pendels erfolgen durch Pulswellen, Muskelanspannung, Atembewegungen, Vorstellungen, Erwartungen und Gefühle.
  • Alles, was jemals auf dieser Welt gedacht oder getan wurde, ist in der Akasha-Chronik gespeichert.
  • Die Entdeckung der „morphogenetischen Felder“ erfolgte durch den Biochemiker Rupert Sheldrake.

Fragen:

a) Wodurch kommt ein Pendel in Schwingung?
b) Welche Voraussetzungen zum Pendeln kennen Sie?
c) Nennen Sie fünf mögliche Störquellen!

Lösungen:

a) Pulswellen, Muskelanspannung, Atembewegungen, Vorstellungen, Erwartungen, Gefühle
b) Siehe unter Voraussetzungen
c) Siehe unter Störquellen

04.04.2017 © seit 07.2011 Heike Untermoser    

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.2 Gesamtbewertung

  4.3 Thema
  4.2 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 5

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.