Erlebnisurlaub: Wie man eine Reise zur persönlichen Entwicklung nutzt

Erlebnisurlaub Abenteuerurlaub Eine Reise in andere Länder kann zu einem Erlebnis werden, das ganz wesentlich zum Verändern und Verbessern des eigenen Lebens beitragen kann. Doch nicht jede Reise ist dafür geeignet. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Sie bei der Planung und Durchführung einer Reise beachten sollten, damit es nicht nur bei einer schönen Erinnerung bleibt.

Welche bewusstseinserweiternden Möglichkeiten eine Reise bieten kann, wurde bereits im Artikel "Abenteuerurlaub: Wie man mit Reisen sein Bewusstsein erweitert …" beschrieben.

In diesem Artikel geht es um einige wichtige Eckpunkte, auf die man bei der Planung um Umsetzung einer Reise besonderen Wert legen sollte. Wer auf seinen Reisen etwas lernen will, unabhängig davon, ob es sich um einen selbst, andere Menschen oder Kulturen handelt, sollte seine Reise gut vorbereiten und sich vorab einige wesentliche Fragen beantworten.

Wir alle denken in Differenzen wie Urlaub/Arbeit, Spaß/Mühsal. Gerne wird die Reise im Urlaub als kurze, vergängliche Gegenwelt zum Alltag betrachtet und erlebt. Sobald man wieder zu Hause ist, rückt der nächste Urlaub ins Blickfeld. Man macht weiter wie zuvor, doch das muss nicht sein.

Reisen im Urlaub können als Chance zur dauerhaften persönlichen Entwicklung genutzt werden. Der Vorteil dürfte klar auf der Hand liegen. Wer seine Erfahrungen bei seinen Reisen auch im Alltag umsetzen kann, macht sein Leben wieder bunter, interessanter und spannender.

Was ist bei der Planung einer bewussten Reise wichtig?

Dubai Abenteuer Urlaub Viele Menschen wollen sich in ihrem Urlaub vorwiegend erholen und sich keinen neuen Herausforderungen stellen. Das ist auch völlig in Ordnung. Möglichkeiten für Erholungsreisen gibt es zahlreiche. Doch anderen reicht eine alleinige Erholung nicht mehr aus. Sie wollen neue Anregungen und Impulse für sich selbst und ihr Leben als Ganzes finden.

Daher die erste und wichtigste Regel: Planen Sie Ihren Urlaub nie minutiös durch! So wichtig es im Alltag und Beruf auch sein mag, seine Woche und Tage zu planen – so wichtig ist es beim Planen einer Reise, einiges der eigenen Spontaneität und dem Zufall zu überlassen.

Wie viel das sein wird, hängt mit den Motiven zusammen, die vor einer Reise geklärt werden sollten. Dabei ist es hilfreich sich über folgende Polaritäten klar werden:

Bekanntes – Unbekanntes

Wie viel Vertrautheit benötigen Sie? Welcher Grad an Anregung und Neuem wünschen Sie sich? Dieser Punkt ist insofern wichtig, als dass er mit darüber entscheiden wird, in welches Land oder Kontinent Sie reisen sollten. Menschen, die einen relativ hohen Grad an Sicherheit brauchen, werden vermutlich ein Land wählen, das ihnen kulturell vertrauter ist, als Menschen, die sich nach Spannung, Abenteuer und besonderen Herausforderungen sehnen.

Dubai Abenteuer Reise Schlichtheit – Komfort/Luxus

Wollen Sie nahe und in der Natur leben oder brauchen Sie einen gewissen Komfort oder Luxus, um sich wohlzufühlen und um sich auf sich selbst zu konzentrieren?

Dieser Punkt ist individuell sehr verschieden. Manche fühlen sich durch zu viel Komfort abgelenkt, andere wiederum durch eine zu sporadische, natürliche Umgebung.

Alleine oder zu mehreren verreisen

Was sind Ihre sozialen Interessen? Wollen Sie eine Freundschaft oder Beziehung festigen, mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen oder möchten Sie die Zeit nur für sich nutzen und alleine verreisen? Mit welchen Menschen wollen Sie in Kontakt kommen?

Spaß/Unterhaltung – Lernen/Weiterentwicklung

Beide Pole schließen sich natürlich nicht aus, doch Sie sollten sich darüber im Klaren sein, was Sie lernen wollen, welche Art der Unterhaltung Sie erwarten und was Ihnen Spaß macht.

Persönliche Aspekte

Welche Aspekte sind Ihnen wichtig: körperliche, intellektuelle, emotionale, soziale oder spirituelle? Vielleicht handelt es sich auch um eine Mischung davon. Welche Aspekte sind das genau und wie drücken sie sich aus? Ein spirituell orientierter Mensch wird vielleicht eine Pilgerreise in den Augenschein nehmen, während jemand, der etwas für seinen Körper und seine Naturverbundenheit tun will, eher zu einer Wanderung oder Bergtour tendiert.

Natürlich sind finanzielle Erwägungen auch mit zu berücksichtigen. Nicht alles kann man sich leisten. Klären Sie mithilfe obiger Polaritäten Ihre Motive und Erwartungen an Ihre Reise. Je genauer Sie das tun, d.h. sich über sich selbst klar werden, desto größer die Chance den passenden Reiseort zu wählen und die gewünschten Erfahrungen zu machen.

Wie kann man beim Reisen sich selbst näher kommen?

Auch die folgenden Anregungen sollten Sie im Vorfeld Ihrer Reise bedenken. Wenn Sie dann in bestimmte Situationen geraten, dürfte es Ihnen leichter fallen mit diesen bejahend umgehen zu lernen.

1. Nutzen Sie Ihre Freiräume

Wenn Ihre Reise nicht völlig durchstrukturiert ist, haben Sie genügend Zeitblöcke zur Verfügung, die Sie mit lebendigen Erfahrungen füllen können. Sie haben die Möglichkeit neue Verhaltensweisen auszuprobieren oder Ihrer Neugier und Abenteuerlust nachzugehen. Damit kann schon mit kleinen Schritten begonnen werden.

Dubai Markt Reise Erkunden Sie z.B. auf eigene Faust fremde Städte, benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, kaufen Sie am Markt ein und suchen Sie das Gespräch mit Einheimischen, gehen Sie in ein Lokal, wo vorwiegend Einheimische speisen, oder begeben Sie sich in ein Café, das bei den Einheimischen beliebt ist.

Lassen Sie sich durch die Stadt treiben, besichtigen Sie eine kleine Kirche, die nicht in Ihrem Reiseführer zu finden ist. Es gibt viele Möglichkeiten abseits von Animationsprogrammen und sogenannten "Sicherheitszonen", die Sie nutzen können, ohne sich gleich in Lebensgefahr zu bringen.

2. Nutzen Sie emotionale Erfahrungen

Durch eine fremde Umgebung wird das Gehirn und Nervensystem stark aktiviert. Positive und negative Gefühle werden wesentlich intensiver erlebt. Lassen Sie diese Gefühle zu – Sie leben! Versuchen Sie nicht Ihre Gefühle zu verdrängen oder auf das Normalmaß zurückzuschrauben. Empfinden Sie sich. Das dürfte bei positiven Gefühlen leichter zu bewerkstelligen sein als bei den eher negativ bewerteten Gefühlen.

Wer Angst verspürt, sollte sich den Grund der eigenen Angst klar machen. Manchmal ist es eher ein Gefühl der Unsicherheit unter völlig fremden Menschen, das aufgrund von Befürchtungen in Angst umschlagen kann. Seine eigenen Gefühle kennenzulernen und zuzulassen, ist ein unverzichtbarer Schritt, um sich selbst wieder näher zu kommen. Erforschen Sie Ihre Bedürfnisse, Überzeugungen und Erwartungen, die mit den auftretenden Gefühlen verknüpft sind.

3. Nutzen Sie Herausforderungen

Perfekte, maßgeschneiderte Reisen führen zu keinen Erfolgserlebnissen oder überraschenden Erfahrungen. Wer sich z.B. bei einer Zwischenlandung auf lange Wartezeiten einstellen muss, hat im Prinzip nur zwei Möglichkeiten: sich dem Trübsal hinzugeben oder aktiv etwas aus der Situation heraus zu unternehmen.

Dubai Reisen persöniche Entwicklung Sich abseits vom Fernsehen und fremd gestalteten Unterhaltungsprogrammen etwas selbst zu überlegen, wie die Zeit sinnvoll genutzt werden kann, ist eine echte Herausforderung.

Das kann von interessanten Unterhaltungen mit völlig fremden Menschen bis hin zu selbst ausgedachten Spielen reichen, an denen sich mehrere Menschen beteiligen können. Sie werden solche Situationen, die Sie meisterten in Ihrem Leben nie vergessen, denn Sie sind derjenige, der selbst für das eigene Erleben sorgen kann!

Es gibt viele größere oder kleine Herausforderungen, die Sie selbst planen können, die aber auch ungeplant geschehen. Viele Reisende beherrschen die Landsprache ihres Urlaubsortes nicht oder nur sehr ungenügend. Dennoch fallen immer wieder Besorgungen an, die eine Verständigung nötig machen. Werden Sie kreativ, gerade wenn Sie die Landessprache nicht beherrschen. Stellen Sie sich solchen Herausforderungen ganz bewusst. Wie flexibel agieren Sie?

4. Nutzen Sie Ihre Reiseerfahrungen auch im Alltag

Das ist ein wesentlicher Punkt. Wenn Sie wieder zu Hause angekommen sind, beoachten Sie sich. Sind Sie erleichtert oder wehmütig? Woran liegt das? Was war besonders wichtig für Sie? Was war schön oder auch erschreckend? Wie haben Sie z.B. auf die Armut in bestimmten Reiseregionen reagiert? Reflektieren Sie Ihre Erfahrungen.

Haben Sie sich selbst überrascht? Bei der Reflexion einer Reise geht es weniger darum, einen Diaabend zu veranstalten, als vielmehr seine eigenen Erfahrungen in Worte, Bilder und Anekdoten zu fassen, damit sie lebendig bleiben und auch im Alltag genutzt werden können.

Wer während seiner Reisen kleinere oder größere Herausforderungen erfolgreich gemeistert hat, wird sich im Alltag daran erinnern. Vielleicht werden dann Energien in Gang gesetzt, sich auch den alltäglichen Herausforderungen zu stellen und ein ganz eigenes Abenteuer daraus zu machen.

Damit komme ich zum Ende des Artikels mit einem wichtigen abschließenden Tipp. Führen Sie ein Reisetagebuch während Ihres Urlaubs! Es geht nicht darum, sich regelmäßig zu zwingen, etwas hinein zu schreiben. Schreiben Sie, wenn Sie Lust darauf haben, wenn Ihnen womöglich etwas passiert, das sich in Ihren Augen lohnt festzuhalten.

Vielleicht gibt es Gelegenheiten, wo Sie sich in einem einheimischen Café aufhalten und Ihre Eindrücke notieren wollen oder sich inmitten der Natur befinden und eine kleine Pause einlegen … Auch empfiehlt es sich Postkarten, Eintrittskarten oder ähnliche Erinnerung aufzubewahren und vielleicht in das handliche Reisetagebuch einzukleben. Wenn Sie dann nach einiger Zeit wieder darin lesen, womöglich erst nach Jahren, können Sie viele Ihrer Erinnerungen wieder frisch aufleben lassen. Vielleicht sitzen Sie dann wieder in diesem Café, riechen die fremdartige Atmosphäre, erleben Ihre damaligen Eindrücke und Gefühle wieder neu.

Denken Sie daran dem Zufall bei Ihren Reisen eine Chance zu geben! Ich wünsche Ihnen eine Reise der ganz besonderen Art!

Cassandra B.

Scroll to Top