Welttage: Wie entstehen weltweite Gedenktage?

Viele Leute haben schon von sogenannten Welttagen gehört. Mittlerweile gibt es hunderte weltweiter Gedenktage, die den Kalender füllen. Aber wie entstehen Welttage? Wer entscheidet, welche Idee oder Event ein weltweiter Gedenktag wird? Wenn Sie diese Fragen interessieren, finden Sie hier mehr über die Hintergründe.

Geschichte der Welttage: Wer hat sie erfunden?

Geschite der Welttage und weltweiten GedenktageWelttage oder weltweite Gedenktage sind eine relativ neue Erfindung. Vermutlich wurde die Idee von regelmäßigen Festen und Riten großer Weltreligionen angeregt, die in unserem Kalender einen festen Platz erhalten haben.

Die Geschichte der Welttage beginnt aber erst im Jahre 1947, als die Vereinten Nationen am 24. Oktober einen "Welttag der Information über Entwicklungsfragen" ausgerufen haben, der international Beachtung fand. Sie wollten damit auf globale Ungerechtigkeiten aufmerksam machen und dazu aufrufen, Lösungen zu finden.

In Deutschland machte der Naturschutzbund Nabu 1971 den Anfang, der mit der Aktion "Vogel des Jahres" sehr viel Aufmerksamkeit erregte. Solche Aktionen rufen natürlich Nachahmer auf den Plan, was dazu führte, dass das Ausrufen von Welttagen ab den 1980er Jahren regelrecht explodierte.

Mittlerweile findet man kaum mehr einen Tag im Kalender, der nicht mindestens ein Event / Idee als "weltweiten Gedenktag" ausweist. Seitdem haben sich viele - teils auch recht kuriose - Welttage im Kalender festgesetzt.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Weltknuddeltag (21.01),
  • Tag der Minzschokolade (19.02),
  • Tag der Schwertschlucker (23.02),
  • Weltlachtag (01.05),
  • Weltschildkrötentag (23.05),
  • Internationaler Inkontinenztag (30.06)
  • ...

Das sind nur wenige Beispiele. Kein Event oder Anlass scheint zu ungewöhnlich zu sein, um nicht als Welttag gefeiert werden zu wollen.

Wo finde ich eine Liste aller bekannten Welttage?

Übersicht Liste der WelttageWenn Sie sich einen Überblick über die aktuellen Welttage verschaffen wollen, finden Sie auf Philognosie im Artikel "Übersicht über Welttage, Festtage und Feiertage" einen Überblick über alle weltweiten Gedenktage im Jahr.

Diese Liste wird seit 2004 von Andreas Trepzik gepflegt, der darauf achtet, nur Tage aufzunehmen, die wirklich weltweit, regelmäßig zu einem bestimmten Termin gefeiert werden und einer größeren Öffentlichkeit bekannt sind.

Da wir auch immer wieder von kreativen Lesern "Vorschläge für Welttage" bekommen, sei gesagt, dass wir nur solche Tage aufnehmen, die den oben genannten Kriterien entsprechen.

Wer bestimmt die Welttage?

Welttage Gedenktage bestimmen festlegenEs gibt keine feste Institution, die bestimmt, welches regelmäßige Ereignis / Idee den Status eines Welttages verdient. So versuchen heute unzählige Organisationen, Institutionen, Interessensgruppen, PR-Agenturen oder sogar Privatleute Welttage auszurufen und zu etablieren. Teilweise sind heute schon bestimmte Tage mehrfach belegt und ein Ende ist nicht in Sicht.

Ob diese Praxis der eigentlichen Idee - d. h. einem besonders wichtigen Gedanken oder Ereignis gebührende Aufmerksamkeit zu widmen - noch gerecht wird, bleibt dahingestellt.

Tatsache ist, dass viele Menschen Gedenktage erfinden und etablieren wollen. Die meisten Ideen bleiben jedoch Eintagsfliegen, die so schnell verschwinden, wie sie erdacht wurden.

Am Ende entscheiden immer noch die Menschen selbst, ob sie eine Idee würdigen wollen bzw. diese auch wirklich weltweit Anklang findet. Hier spielen vor allem die großen Medien eine wichtige Rolle. Sie entscheiden maßgeblich darüber, welche Ideen sie einer breiten Öffentlichkeit vorstellen, sie unterstützen, kritisieren oder verschweigen.

Man kann heute natürlich niemanden vorschreiben, welche Idee als "Welttag" angenommen werden soll. Wir können nur von unserer Seite aus sagen, dass wir in unserer Übersicht nur Gedenktage aufnehmen werden, die tatsächlich weltweit von einer großen Öffentlichkeit regelmäßig gefeiert werden. Jede neue Idee als "Welttag" aufzuführen, macht zumindest für uns wenig Sinn.

Fazit zu den Welttagen

Egal wie man selbst zur Idee und der Praxis der Welttage steht, sind sie doch ein guter Spiegel dafür, welche Ideen die Gesellschaft heute bewegen. Ob man beispielsweise wirklich einen "Welttoilettentag" braucht oder nicht, sei jedem selbst überlassen. Viele Ideen werden auch wieder verschwinden - neue werden geboren. Doch letztlich ist es sehr amüsant, wer es mit welcher kuriosen Idee schafft, weltweit Aufmerksamkeit zu erregen.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Feiern der Welttage / weltweiten Gedenktage!

18.04.2017 © seit 04.2017 Tony Kühn  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verständlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.