Hautpflege: Tipps zum Regenerieren beanspruchter Haut

Unsere Haut ist das größte menschliche Organ. Ihre Aufgabe ist unter anderem der Schutz unseres Organismus vor Umwelteinflüssen. Beanspruchte Haut muss heutzutage mehr denn je aushalten: schlechte Büroluft, zu wenig oder zu viel Sonnenlicht, Alkoholkonsum, Zigarettenqualm und unzureichende Bewegung.

Hautpflege Tipps zum Regenerieren beanspruchter Haut Dadurch besteht die Gefahr, dass unsere Haut unnötig alt und abgelebt aussieht.

Wenn Sie nur bei einem der obigen Beschreibungen innerlich zustimmend genickt haben, kann dieser Artikel für Sie mit Sicherheit wertvolle Anregungen liefern, wie Sie diese Probleme lösen können.

Keine Sorge - es ist gar nicht so schwierig und zeitaufwendig Ihrer Haut die nötige Pflege zukommen zu lassen, denn die folgenden Tipps sind einfach und lassen sich ganz leicht in Ihren Alltag integrieren.

So kann jeder mit etwas Bewusstheit etwas Gutes für seine beanspruchte Haut tun. Erfahren Sie im Weiteren, wie Sie mit einfachen Methoden Ihre Haut wieder regenerieren können.

Haut regenerieren: Wasser gegen Giftstoffe

Zu häufiges Duschen und Händewaschen mit entsprechenden Duschgels und Seifen wäscht wortwörtlich den natürlichen Fettfilm von unserer Haut. Diesen benötigt unsere Haut aber als Schutz. Reduzieren Sie bei Bedarf die Häufigkeit Ihrer Duschen und Bäder und schauen Sie sich ggf. nach einer ph-neutralen Seife um.

Diese enthält weniger aggressive Stoffe als Markenprodukte. Auch von innen müssen wir unsere Haut pflegen. Trinken Sie daher ausreichend stilles Wasser (2-3 Liter am Tag). Das Wasser spült Giftstoffe aus unserem Körper und befeuchtet die Haut.

Arbeiten Sie viel am Schreibtisch in einem stickigen Büro? Dann stellen Sie sich eine Karaffe mit Wasser darauf und schenken nach jedem leeren Glas ordentlich nach.

Ausgeglichene Ernährung und Bewegung hilft der Haut beim Regenerieren

Vermeiden Sie große und dauerhafte physische und psychische Belastungen. Auch hierauf reagiert unsere Haut. Ein Lächeln auf den Lippen lässt uns die Dinge meist nicht nur weniger schlimm betrachten, es schüttet auch Endorphine (Glücksgefühle) aus.

Ein Sprichwort sagt: »Sport ist Mord«. Das soll Ihnen jedoch nicht als Ausrede fürs Herumliegen dienen, denn: »Bewegung ist Leben«. Gönnen Sie Ihrem Körper ausreichend Bewegung, das fördert die Durchblutung. Hier reichen schon Spaziergänge, das Herumtollen mit dem Hund oder den Kindern im Freien oder eine Runde Fahrrad fahren.

In Sachen Ernährung empfehle ich Ihnen nicht einmal eine bestimmte Diät oder Naturkost: Essen Sie das, worauf Sie im Moment Lust haben! Natürlich gilt das in Maßen, jedoch sagt Ihnen Ihr Körper schon, was ihm gerade fehlt. Hören Sie auf ihn. Wer sich einseitig ernährt, sollte neuen Speisen und Zubereitungsarten gegenüber offener werden. Frische Lebensmittel haben hier vor Tiefkühlkost immer Vorrang. Der gelegentliche Griff zu Süßkram ist keine Sünde.

Zu wenig oder zu viel Sonnenlicht schadet unserer Haut. Eine Unterversorgung von Vitamin D lässt uns krank und gebrechlich werden. Daher raten Experten, täglich rund 15 Minuten Sonne zu tanken. Das würde schon reichen, und das bekommen Sie auch in Ihrer Mittagspause hin. Setzen Sie sich bitte nicht in die pralle Sonne, da das Risiko an Verbrennungen der Haut zu hoch ist. Im Übrigen tritt der Effekt der Vitamin-D-Versorgung auch bei bewölktem Himmel ein.

Regenerationsphasen der Haut

Ohne genügend Schlaf wird der Mensch verrückt und kann sogar sterben. Gönnen Sie Ihrem Körper und vor allem sich selbst ausreichend Schlaf. Ausreichend ist hier wirklich subjektiv, in der Regel braucht ein Erwachsener zwischen sechs und acht Stunden. Die Tiefschlafphase ist hierbei das A und O. Auch für unsere Haut sollte man den gesunden Schlaf stets vor Mitternacht beginnen.

Für Frauen gilt: Öfter mal einen Tag ohne Make-up auskommen. So kann Ihre Haut wieder durchatmen und sich von den ganzen Stoffen, die auf sie einwirken, erholen. Die Haut muss sich regenerieren dürfen.

Auch Rasuren belasten unsere Haut, sowohl die von Frauen als auch von Männern. Wenn Sie auf Cremes zurückgreifen, achten Sie auf die Hautverträglichkeit; oft sind parfumfreie Lotionen die bessere Wahl.

Um die Regenerationsphase der Haut zu unterstützen, sind Tipps wie ein Dampfbad mit Kamillentee, diverse Gesichtsmasken und Peelings bekannt. Eine Vitamin-E-Kapsel aus der Drogerie kann einen enormen Effekt erzielen. Tragen Sie den Inhalt dieser Kapseln mit wenig lauwarmem Wasser auf Ihr Gesicht auf.

Abends, wenn die Strapazen des Tages hinter Ihnen liegen, erholt sich die Haut am besten. Warten Sie ca. 15 Minuten. Danach ist Ihre Haut mit Vitamin E versorgt und erhält nach einer Weile sogar einen angenehmen Teint.

In unserer Rubrik zum Thema "Hautpflege" können Sie außerdem noch viele weitere praktische Tipps für die Pflege Ihrer Haut bekommen -> Übersicht über alle Artikel zum Thema "Hautpflege".

Hier noch einige Beispiele, die Sie interessieren könnten ...:

Viel Erfolg beim Regenerieren Ihrer beanspruchten Haut!

Thorsten Boose

18.05.2016 © seit 03.2002 Thorsten Boose  
Kommentar schreiben

Bruce Lee: Gespräche
Leben und Erbe einer Legende

Thorsten Boose

Bruce Lee gehört zu den einflussreichsten Stars und Ikonen dieser Welt.

Der deutsche Jackie Chan
Filmführer

Thorsten Boose

Dieses einzigartige Nachschlagewerk klärt über 190 Filme auf und mehr als 30 weitere Produktionen werden vorgestellt.

Hongkong, meine Liebe
Ein spezieller Reiseführer

Thorsten Boose

In diesem Reiseführer erleben Sie einen Urlaub der besonderen Art.