Checkliste & Tipps für das perfekte Picknick im Grünen

In der warmen Jahreszeit kann man mit ein paar guten Ideen immer wieder für Abwechslung sorgen. Hier kann ein perfektes Picknick mit der ganzen Familie eine tolle Sache sein, die frischen Schwung in den Laden bringt. Tolles Wetter, im hohen Gras unter dem Schatten eines Baumes, gutem Essen und Menschen, die man liebt – was gibt es Schöneres?

Checkliste perfekte Picknick was gehört in den Picknickkorb Picknick im GrünenAber bei einem spontanen Picknick im Grünen kann so einiges schief gehen. Hier zählt: Eine gute Vorbereitung ist das A und O - sonst vermisst man am Ende die wichtigsten Dinge im Picknickkorb!

Schließlich will man bei einem schönen Picknick den Tag und die Natur genießen und nicht verzweifelt nach irgendwelchen Utensilien wühlen, die dummerweise noch zu Hause liegen.

Damit Ihr Picknick ein voller Erfolg wird, habe ich eine kleine Checkliste erstellt, die mir selbst immer wieder gute Dienste leistet. Drucken Sie sich die Checkliste aus, wenn Sie ein Picknick vorbereiten, und kontrollieren Sie kurz, ob alle wichtigen Dinge eingepackt sind. Dann steht dem Spaß im Freien nichts mehr im Wege!

Ich gehe davon aus, dass Sie einen Platz für Ihr perfektes Picknick bereits kennen. Bei Speisen oder Getränken überlasse ich die Auswahl ebenfalls Ihnen, da die Geschmäcker sehr unterschiedlich sind. Fangen wir mit der Vorbereitung an ...

Checkliste für ein perfektes Picknick: Was gehört in den Picknickkorb?

  • Picknick im Grünen - das perfekte PicknickDecke: Eine feuchtigkeitsdichte Picknick-Decke gehört zum Wichtigsten.
  • Besteck, Teller und Gläser: kein Essen ohne ordentliches Besteck, Tellern und Gläsern. Diese sind weitaus komfortabler als die Billigvariante aus Pappe oder Plastik. Mit der Billigvariante (Pappe oder Plastik) fallen hingegen der Transport und das Entsorgen leichter.
  • Essen: Gutes Essen und erfrischende Getränke dürfen bei einem schönen Picknick natürlich nicht fehlen. Achten Sie also auf eine ausreichende „Versorgung“, denn ein zu knapp bemessener Vorrat kann die gute Laune schnell verderben.
  • Holzbretter: Manchmal sind Holzbretter zum Anrichten oder zum Zubereiten des Essens eine wertvolle Hilfe. Denn im Freien findet man kaum gerade oder saubere Unterlagen, die sich zum Streichen eines Brotes eignen.
  • Nützliches Zubehör: Manchmal vergisst man in der Eile der Vorbereitung gerne nützliches Zubehör, wie den Flaschenöffner (Korkenzieher) oder die Servietten.
  • Gewürze: Damit es nicht zu fad schmeckt, leisten ein Salz- und Pfefferstreuer gute Dienste.
  • Kühltasche: Getränke und Speisen werden am besten in einer Kühlbox oder –tasche transportiert.
  • Tupper- oder Plastikdosen: Verschließbare Behälter sind in der Natur sehr viel wert, denn Ameisen und Wespen wollen oft mitnaschen.
  • Mückenspray: Beim gemütlichen Sitzen im Freien können Mücken echte Quälgeister sein. Vor allem in der Nähe von Gewässern ist ein Mückenschutz (als Spray, aber es gibt auch Kerzen) Voraussetzung für ein gemütliches Picknick.
  • Werkzeug: weitere nützliche Picknick-Utensilien: Feuerzeug, Taschenmesser, Taschenlampe, Küchenrollen, Feuchtigkeitstücher.
  • Schönes Ambiente: Wenn es abends richtig romantisch werden soll, dann sorgen Kerzen oder Windlichter für eine schöne Stimmung.
  • Klopapier: Wer viel und gut isst, muss auch mal aufs Klo. Dazu kann man Klopapier für den Notfall immer gut gebrauchen.
  • Sonnen- oder Regenschutz: Wer gerne in der Sonne sitzt, sollte eine entsprechende Sonnencreme mitnehmen. Falls das Wetter umschlägt, ist Regen- bzw. warme Kleidung (für die kühleren Abendstunden) zu empfehlen. Dann kann einem das Wetter keinen Strich mehr durch die Rechnung machen.
  • Sonnenschirm und Campingmöbel: Wenn Sie es komfortabler wollen und sich in der Nähe Ihres Fahrzeugs niederlassen, können Sie auch einen Sonnenschirm, einen Campingtisch plus –stühle, sowie Kissen mitnehmen.
  • Spiel und Spaß: Damit die Kinder nicht zu kurz kommen, können Spiele (Ball, Boccia, Badminton, Karten- oder Würfelspiel etc.) mitgenommen werden. Wer es etwas ruhiger angehen will, kann sich auch mit einem guten Buch herrlich entspannen.
  • Müllbeutel: Als echter Naturfreund sollte man alles so hinterlassen, wie man es vorgefunden hat. Deshalb gehören auch ausreichend Müllsäcke zur Picknickausrüstung.

Picknick im Grünen Checkliste PicknickkorbWenn Sie die Tipps in der Checkliste berücksichtigen, sollten Sie alles für ein perfektes Picknick parat haben. Ups, etwas habe ich in meiner Liste noch vergessen - die gute Laune!

Übrigens kann ein Picknick im Grünen auch bei Vollmond in einer warmen Sommernacht eine nette Idee für frisch verliebte Paare sein. Dann sollten Sie jedoch auch ein (oder mehrere) schöne Windlichter mitnehmen.

Aber auch mit Freunden oder der ganzen Familie kann ein spontanes Picknick eine nette Abwechslung sein, bei der alle Beteiligten eine Menge Spaß haben.

Wenn Ihnen diese Tipps gefallen haben, können Sie weitere Ratschläge und Tipps zu diversen Themen auf meine Homepage - Zeitblueten - finden.

Viel Spaß beim Picknick im Grünen!

15.07.2014 © Burkhard Heidenberger  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.4 Gesamtbewertung

  4.3 Thema
  4.3 Information
  4.7 Verständlichkeit

Stimmen: 3

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten | Drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.