Mitarbeiter überzeugen: 10 Tipps für ein gesundes Durchsetzungsvermögen

Ein gesundes Durchsetzungsvermögen besteht darin, Ziele und Ideen gegen Widerstand zu verteidigen, ohne dabei unnötig Gräben aufzureißen. Durchsetzungsvermögen entfaltet seine wahre Wirkung also erst, wenn es in den richtigen Situationen angewandt wird.

Ein gesundes Durchsetzungsvermögen besteht darin, Ziele und Ideen gegen Widerstand zu verteidigen, ohne dabei unnötig Gräben aufzureißen. Durchsetzungsvermögen entfaltet seine wahre Wirkung also erst, wenn es in den richtigen Situationen angewandt wird.

Mitarbeiter uberzeugen Durchsetzungsvermögen Managment PersonalMenschen, die sich in jeder Situation durchsetzen möchten, werden von anderen schnell als dominant und unnachgiebig empfunden.

Zudem verpassen Führungskräfte, die so vorgehen, das Potenzial ihrer Mitarbeiter einzubinden. Andererseits können Menschen, die über ein mangelhaftes Durchsetzungsvermögen verfügen, ihre Ideen und Meinungen zumeist nur ungenügend in ihr Unternehmen einbringen.

Wie kann man denn ein gesundes Durchsetzungsvermögen entwickeln? Worin liegt das Geheimnis, sich mit seinen eigenen Ideen gegen andere durchzusetzen? Wie lernt man zu entscheiden, in welchen Situationen man besser nachgibt, anstatt sich durchzusetzen? Diese Fragen werden wir nun anhand 10 einzelner Tipps behandeln.

Tipps: Mitarbeiter mit gesundem Durchsetzungsvermögen überzeugen

1. Realistische Zielsetzung

Ziele, die unerreichbar hochgesteckt sind, sind selbst beim besten Durchsetzungsvermögen von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Es liegt ein großer Unterschied zwischen einer Überforderung und einer Herausforderung. Auf das eigene Bauchgefühl kann man sich da manchmal nur sehr bedingt verlassen, hinterfragen Sie sich also selbst: Sind meine Ziele realistisch?

2. Überzeugungskraft durch vernünftige Argumente

Ein bestimmtes Ziel durchzusetzen, ist mit purer Gewalt möglich. Andere zu motivieren dieses Ziel aus eigenem Antrieb zu unterstützen, ist hingegen etwas völlig anderes.

Gesundes Durchsetzungsvermögen basiert auf vernünftigen Argumenten, die den Zuhörern helfen zu verstehen, warum es für sie gut wäre, Ihr Ziel zu unterstützen. Beantworten Sie die berühmten W-Fragen:

  • Welches Ziel schlage ich vor?
  • Warum schlage ich dieses Ziel vor?
  • Wie habe ich vor, das Ziel zu erreichen?
  • Was können andere dazu beitragen?

3. Die richtige Körperhaltung

Ihre innere Haltung zu sich selbst wird nach außen durch Ihre Körperhaltung sichtbar. Fragen Sie sich bitte selbst: Trete ich in schwierigen Gesprächen souverän und selbstbewusst auf, oder signalisiere ich dem Gegenüber Unsicherheit?

Versuchen Sie Dinge wie ein ständiger Blick auf den Boden, Verlegenheitslächeln, mit dem Kugelschreiber herumspielen, die Hände nervös reiben, sich klein zumachen oder Ähnliches zu vermeiden.

4. Der Ton macht die Musik

Die Beziehungsebene zum Gegenüber ist maßgeblich an dem Erfolg eines Anliegens beteiligt. Das kennt man von sich selbst, wenn man den Gegenüber sehr gerne mag, erfüllt man ihm viel lieber seine Wünsche.

Deswegen sollte ein ruhiger Gesprächston selbstverständlich sein. Bemühen Sie sich freundlich und respektvoll Ihr Anliegen vorzutragen, und Kritik genauso souverän wie Lob entgegenzunehmen.

5. Verschwommene Aussagen überzeugen nicht

Klare und deutliche Aussagen sind unbedingt erforderlich, um sich durchzusetzen. Verschwommene Aussagen, die mit Satzanfängen wie "vielleicht", "möglicherweise", "wenn ich mich nicht irre", oder "soweit ich weiß" beginnen, erzeugen direkt im Gegenüber das Gefühl, dass Sie sich Ihrer Sache nicht sicher sind.

Benutzen Sie dabei nicht absichtlich Fremdwörter, um gebildet zu erscheinen, bleiben Sie natürlich.

6. Immer positiv bleiben

Positive Aussagen erzeugen positive Gefühle im Gegenüber und begünstigen daher seine Zustimmung. Deshalb ist ein wichtiges Detail für ein gesundes Durchsetzungsvermögen die Fähigkeit, die Vorteile einer bestimmten Sachlage oder Vorgehensweise dem anderen deutlich zu machen.

7. Gute Zuhörer überzeugen besser

Ein guter Zuhörer fragt nach, hört zu, unterbricht den anderen nicht, denkt erst über das, was sein Gegenüber mitgeteilt hat nach, bevor er antwortet und signalisiert Verständnis für die Ansichten des Gesprächspartners selbst, wenn er anderer Meinung ist.

Gutes Zuhören bietet eine Menge Vorteile: Sie erfahren die Ansichten des Gegenübers und können dann besser individuell auf ihn eingehen. Sie erzeugen ein gutes Gesprächsklima, da sich Ihr Gegenüber akzeptiert und verstanden fühlt. Und Sie können durch gezieltes Nachfragen das Gespräch sanft in eine bestimmte Richtung lenken.

8. Die eigenen Stärken kennen

Um auch in unerwarteten Situationen ein gutes Durchsetzungsvermögen zu haben, müssen Sie in Ihrer Persönlichkeit ein stabiles Fundament bilden. Überheblichkeit ist dabei nicht das Ziel, sondern unbedingt zu vermeiden.

Das Ziel ist sich seiner Stärken bewusst zu sein und diese auch selbstbewusst zu vertreten. Schreiben Sie sich doch Ihre 5 größten Stärken auf einen Zettel, auch wenn Sie lange überlegen müssen, und seien Sie sich dann dieser Stärken bewusst.

9. Aus der Sicht des anderen denken

Wenn man jemand dazu bringen möchte, eine Versicherung abzuschließen, muss man ihn überzeugen, warum das für ihn wichtig ist. Die Rhetorik kann noch so ausgefeilt sein, wenn man nicht aus der Sicht des anderen denkt, kann man mitunter völlig am Ziel vorbeischießen.

Wenn Sie beispielsweise Ihren Chef überzeugen möchten, dass Sie mehr Gehalt bekommen sollten, dann erklären Sie ihm nicht bloß, dass es für Sie sehr wichtig ist, sondern auch warum es für ihn wichtig ist.

10. Sich auch mal selbst überzeugen lassen

Wer sich erfolgreich durchsetzen möchte, muss auch einsehen, dass der eigene Standpunkt nicht immer der einzige wahre ist. Manchmal gibt es mehrere Wege zum Ziel, manchmal hat auch jemand anders schlichtweg die bessere Idee. Wer sich dann mit Gewalt durchsetzen möchte, macht sich in Wirklichkeit unglaubwürdig.

Fazit

Die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit ist für jeden Menschen eine reelle Chance mit den Herausforderungen des Lebens besser umgehen zu können.

Ein gesundes Durchsetzungsvermögen sorgt dafür, dass Ihre Meinungen und Ideen in dieser Welt nicht einfach sang- und klanglos untergehen.

Über den Autor:

Mario Kupzik ist selbstständiger Link-Marketing-Spezialist und Geschäftsführer der Agentur Online Marketing Kupzik. In seinen Aufgabenbereich fallen die Suchmaschinenoptimierung und der Linkaufbau sowie Programmierarbeiten. Online Marketing Kupzik betreut u. a. Projekte wie z. B. Enerdream.de.

Quellenangabe:

30.05.2016 © seit 02.2012 Mario Karwoth
Kommentar schreiben