Rostbildung auf alten Herdplatten vermeiden

Falls Sie auch ein Besitzer eines älteren Herdmodells sind, kennen Sie vielleicht auch das Ärgernis, daß die Kochplatten mit der Zeit Rost ansetzten. Da die Kochplatten häufiger mit Feuchtigkeit in Berührung kommen und durch das Kochen warm werden, breitet sich der Rost sehr schnell aus.

Einige Firmen bieten eine Art „Kochplattenwachs“ an, welches aber den Nachteil hat, daß das Wachs beim Verdampfen stinkt und zudem meist mit schwarzen Pigmenten versehen ist, welche unschöne Rückstände auf den Unterseiten der Kochtöpfe zurücklassen. Die so benutzten Töpfe verewigen sich dann auf allen Unterlagen, in Spültüchern und im Waschbecken.

Viel einfacher und sauberer können Sie die Herdplatten pflegen, indem Sie mithilfe eines sauberen Lumpens Sonnenblumenöl auf die Platten und die Edelstahlabdeckung auftragen. Sonnenblumenöl verhindert nicht nur die weitere Korrosion der Platten, sondern bildet zusätzlich eine Trennschicht zwischen Verschmutzungen und Untergrund. So wird jede nachträgliche Reinigung wesentlich leichter, da die Verschmutzungen sich nicht so stark festsetzen können.

Das Öl sollte nur in sehr geringer Schichtstärke aufgetragen werden. Dies können Sie dadurch gewährleisten, daß Sie das aufgetragene Öl mit einem Zewatuch nachwischen. Mit dieser Methode konnte ich die Korrosion der Platten nicht nur stoppen, sondern auch den Pflegeaufwand (Herdputzen) stark vermindern.

Heiko Diadesopulus

Scroll to Top