Kerzenwachs entfernen: Wie Sie Wachsflecke reinigen

Kerzenwachs zu entfernen kann eine echte Aufgabe sein. Da das flüssige Wachs oft tief in die Kleidung, Hose, Teppich oder ins Holz eindrigt, braucht man die richtigen Methoden. Wie man Kerzenwachs aller Art entfernen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Kerzenwachs entfernen leicht gemachtGerade in der Weihnachtszeit zünden wir zu verschiedenen Gelegenheiten wieder gerne Kerzen an. Sie sorgen für eine romantische Stimmung und sind schön anzusehen.

Doch leider kann es bei Kerzen leicht vorkommen, dass sie tropfen und dadurch Möbel oder Textilien verunreinigen. Wer schon einmal versucht hat Kerzenwachs zu entfernen, weiß, wie hartnäckig sich das Wachs gegen eine Reinigung wehren kann.

Deshalb will ich Ihnen in diesem Tipp einige Tricks verraten, die mir selbst beim Enfernen von Kerzenflecken gute Dienste erwiesen haben.

1. Kerzenwachs auf glattem Glas entfernen

Je nach Beschaffenheit der Oberfläche lässt sie sich Kerzenwachs auf unterschiedliche Weise entfernen. Auf meinem planen Glastisch hat sich eine alte Rasierklinge als universeller Wachsentferner erwiesen. Hierbei sprühe ich vorher kurz etwas Scheibenreiniger auf den Wachsfleck. Damit will ich verhindern, dass abgeschabte Kerzenwachsreste wieder am Tisch anhaften und verschmieren. Dann nehme ich eine alte Rasierklinge zur Hand und kann das Kerzenwachs nahezu rückstandslos vom Tisch kratzen.

Tipp zur Vorsorge: Stellen Sie eine alte Glasscheibe unter die Kerzenständer (oder einen Untersetzer mit glattem Material, der sich mit dieser Methode ebenfalls leicht reinigen lässt). Keramik, eine schöne alte Fliese oder ein Schneidebrett aus Speckstein sind ebenfalls geeignet. Wenn der Untersatz entsprechend klein (d.h. transportabel) ist, können Sie den evtl. verbleibenden Wachsfilm auch unter dem Wasserhahn mit sehr heißem Wasser leicht abwaschen.

2. Kerzenwachs auf Kerzenständer oder harten Gegenständen entfernen

Ein besonders pfiffiger Trick um Kerzenwachs von kleinen Gegenständen wie Kerzenständern (Metall oder Glas), Untertassen oder ähnlichen hitzebeständigen Materialien leicht zu entfernen, ist der Kochtrick.

Nehmen Sie hierzu einfach einen alten Topf mit warmen oder heißen Wasser und legen Sie z. B. den Kerzenständer hinein. Die Hitze des Wassers macht das Kerzenwachs in Sekunden flüssig, so dass der Kerzenständer schon kurz darauf wieder entnommen und abgetrocknet werden kann. So schnell haben Sie Kerzenwachs noch nie entfernt!

2. Kerzenwachs aus Stoff / Kleidung entfernen

Das Kerzenwachs lassen Sie als Erstes kalt und starr werden, damit es sich leichter entfernen läßt. Legen Sie die Kleidung / Stoff zuerst ca. 2 Stunden in die Gefriertruhe - das Kerzenwachs wird dann sehr hart und brüchig. Entnehmen Sie den Stoff und bewegen Sie ihn an der Stelle, an der das Wachs anhaftet. So bekommen Sie schon den Großteil des brüchigen Wachses schon einmal leicht ab.

Im nächsten Schritt hilft ein stumpfes Messer weitere oberflächliche Kerzenwachsreste zu lösen.

Den Rest des Kerzenwachses sollten Sie dann mit heißem Wasser auswaschen bzw. mit einem Bügeleisen und Löschpapier leicht herausbügeln können. Baumwollstoffe kann man auch mit 75° Grad heißem Wasser übergießen und dann bei 60° Grad mit Gallseife in der Waschmaschine waschen.

3. Kerzenwachs auf Tischdecke entfernen

Um Kerzenwachs auf der Tischdecke zu entfernen, können Sie genauso vorgehen, wie ich es im Punkt 2 "Kerzenwachs aus Stoff und Kleidung entfernen" beschrieben habe.

Ist die Tischdecke aus Plastik (oder anderem hitzeempfindlichen Material), sollten Sie das Kerzenwachs zuerst mit einem stumpfen Messer grob entfernen. Der kleine verbleibende Rest des Kerzenwachses kann dann mit heißem Wasser befeuchtet und mit einem Zewa vollständig gesäubert werden.

4. Kerzenwachs auf dem Teppich entfernen

Bei Teppichen funktioniert die Methode mit der Gefriertruhe - oftmals schon aufgrund der Größe - nicht. Hier kann man sich mit einem kleinen Trick behelfen, indem man Vereisungsspray kauft und den Wachsfleck damit einsprüht. Auch damit bekommt man das Wachs hart und brüchig und kann so mindestens den Großteil schon entfernen.

Alternativ kann man auch Eiswürfel auf den Fleck mit Kerzenwachs legen und das Wachs damit kalt und spröde werden lassen.

Wenn Sie den Teppich transportieren können, können Sie ihn über Nacht im Frost über einer Teppichstange hängen lassen. Auch dann ist das Wachs gefroren und die großen Wachsstücke lassen sich so entfernen.

Am Ende kann ein Dampfstrahler - falls es der Teppich aushält - den Rest noch herausspülen. Ansonsten kann man die winzigen Wachsreste aber auch mit der Bügeleisen-Löschpapier-Methode säubern.

Bei unbeweglichen Teppichen (z. B. Teppichboden) sollten Sie das Kerzenwachs folgendermaßen entfernen. Den Kerzenwachsfleck mit Vereisungsspray oder Eiswürfel kühlen und brüchig machen. Mit einem stumpen Messer grobe Kerzenwachsreste abheben und alles mit dem Staubsauger absaugen.

Erhitzen Sie dann mit dem Wasserkocher Wasser - legen Sie ein paar alte saugfähige Tücher bereit - und lassen Sie das heiße Wasser auf den Kerzenwachsfleck tropfen. Mit dem Tüchern wird dann die flüssige Kerzenwachs / Wassermischung gleich weggeputzt. Machen Sie dies so oft, bis alles Kerzenwachsreste vollständig entfernt sind.

Hier zur Veranschaulichung noch ein Video, wie man Wachsflecken aus dem Teppich bügeln kann.

Damit bin ich mit meinen Tipps am Ende und hoffe Ihnen damit Zeit und Nerven sparen zu helfen.

Viel Erfolg beim Entfernen von Kerzenwachs!

11.05.2016 © seit 12.2009 Andrea Munich  
Kommentar schreiben