Fettflecken entfernen auf Kleidung und Leder

Wer Fettflecken auf Kleidung oder Leder r√ľckstandslos entfernen will, sollte die richtigen Methoden kennen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen viele Tricks, wie Sie unterschiedliche Materialien, auf welchen sich Fettflecken befinden, gut reinigen k√∂nnen.

Grundwissen: Wie entfernt man Fettflecken?

Zunächst sollte man die Faustregel kennen: Gleiches löst sich in Gleichem! Fette (und damit auch Fettflecken) bestehen aus sogenannten unpolaren Substanzen (wie auch Öle, Terpentin oder Waschbenzin). Sie lassen sich demnach auch durch andere unpolare Substanzen lösen.

Polare Substanzen wie Wasser (Mineralwasser) oder Alkohol können kein Fett oder Öl lösen. Eigentlich weiß das jedes Kind, das schon einmal Öl in ein Wasserglas gegeben hat - das Öl schwimmt auf dem Wasser und vermischt sich nicht. Ich erwähne dies deshalb, da auf vielen schlechten Tippseiten geraten wird, dass man Fettflecke mit Mineralwasser, Salzwasser, Brandwein etc. "anlösen" oder entfernen kann, was natürlich völliger Humbug ist.

Allerdings gibt es einen Trick: Wer zu unpolaren Substanzen wie Wasser eine Seife (oder einen Emulgator) hinzufügt, kann damit eine Lösung erzeugen, die auch Fette (Fettflecken) aufnehmen kann. Dies verändert nämlich die chemische Zusammensetzung des Wassers - es werden Bestandteile hinzugef√ľgt, die unpolare (oder öl- und fetthaltige)) Substanzen lösbar machen.

Bei alten oder eingetrockneten Fettflecken sollten Sie anders vorgehen, als bei frischen Fettflecken. Hier gilt grundsätzlich: Je früher Sie die Fettflecken behandeln, desto leichter lassen sie sich entfernen.

Fettflecken entfernen auf Kleidung und Stoffen

Fettflecken auf Kleidung und Leder entfernenSind die Fettflecken frisch, l√§sst sich noch viel von dem Öl oder Fett leicht "aufsaugen", da es noch fl√ľssig ist. Streuen Sie beispielsweise zuerst Kartoffelmehl, Salz oder Talkum (Pulver) auf den Fettfleck, um damit möglichst viel Fett aufsaugen zu lassen. Reiben Sie das Kartoffelmehl (oder Talkum) mit einem trockenen Tuch in den Fettfleck ein. Je nachdem wie die Kleidung oder der Stoff beschaffen ist, k√∂nnen Sie auch einfach ein trockenes Tuch (Zewa) zur Entfernung der Fettflecken verwenden.

Erst wenn sich kein Fett mehr durch das Pulver / Tuch binden l√§sst, gehen Sie zum nächsten Schritt über. Suchen Sie sich eine der folgenden Methoden aus, die Ihnen am meisten zusagt.

Im nächsten Schritt können Sie den Fettfleck mit Gallseife vorbehandeln, d. h. Gallseife anfeuchten und auf den Fettfleck reiben, bis dieser mit Gallseife gut durchtränkt ist. Anschließend geben Sie die Kleidung in die Wäsche - dann sollte der Fettfleck vollständig verschwunden sein.

Ist der Fettfleck auf dem Kleidungsstück sehr intensiv - oder schon etwas angetrocknet - empfiehlt es sich, den Fleck mit einer möglichst warmen Seifenlösung (z. B. Wasser und Spüli) aufzuweichen. Je wärmer die Seifenlösung desto schneller finden Lösungsvorgänge statt. Das ist eine alte Regel in der Chemie: H√∂here Temperaturen beschleunigen einen Lösungsvorgang - d. h., alte oder eingetrocknete Fettflecken lassen sich schneller entfernen. Da das Spülmittel eher ein sanftes Reinigungsmittel ist, können damit oft auch empfindliche Kleidungsstücke (z. B. aus Seide) gut vorbehandelt werden.

Ein altes Hausmittel zur Entfernung von Fettflecken sind frisch aufgeschnittene Kartoffeln oder Kartoffelschalen. Nach der oben beschriebenen Vorbehandlung wird der Fettfleck mit der Kartoffel / Kartoffelschale vor dem Waschen nochmals richtig eingerieben. Die enthaltene Stärke hilft dem Waschmittel den Fleck leichter (und vollständiger) zu entfernen.

Sehr teure oder hochempfindliche Stoffe sollten Sie besser in eine professionelle Reinigung geben. Zudem gibt es in jeder Drogerie spezielle Fleckentferner für Fettflecken, die ebenfalls sehr gut wirken.

Fettflecken auf dem Teppich entfernen

Neben den schon genannten Vorbehandlungsmethoden k√∂nnen Sie das Fett auf dem Teppich auch mit einem Bügeleisen erhitzen (verflüssigen). Legen Sie jedoch ein Papiertuch dar√ľber, das den Fettfleck aufnimmt. Diese Methode ist auch bei Wachsflecken sehr effektiv.

Um möglichst viel von dem Fett abzunehmen, kann man auch Salz, Kartoffelmehl oder Talkum auf den frischen Fleck streuen und anschließend absaugen.

Zu den Hausmitteln zur Entfernung von frischen Fettflecken zählt Kreide. Hier wird empfohlen, die weiße Kreide in den Fleck einzuarbeiten und sie über Nacht einwirken zu lassen. Diese Methode funktioniert zwar, ist mir persönlich - aufgrund des Zeitaufwands - als Vorbehandlung nicht so sympathisch.

Alte Fettflecken auf dem Teppich sollten zunächst wieder mit einem Lösungsmittel wie Feuerzeugbenzin, Waschbenzin oder Terpentin angelöst werden. Da diese Lösungsmittel zur Fleckentfernung aggressiver sind (und auch unangenehm riechen), sollten Sie vorher an einer wenig sichtbaren Stelle des Teppichs testen, ob damit nicht auch Pigmente des Teppichs angegriffen werden.

Sind diese Lösungsmittel zu aggressiv, k√∂nnen Sie alte Fettflecken auch mit Spüli (einer möglichst warmen Seifenlösung) oder Gallseife einreiben. Anschließend sollten Sie die Flüssigkeit (Fett / Seifengemisch) mit Kartoffelmehl, Salz oder Talkum binden und absaugen. Je nachdem, wie tief der Fettfleck ins Gewebe eingedrungen ist, muss diese Methode mehrfach angewendet werden, bis der Fettfleck vollständig entfernt ist.

In manchen Foren wird auch häufiger Trockenshampoo als Fleckentferner empfohlen, welches hier als Seifenersatz verwendet werden kann.

Fettflecken von der Tapete und Papier entfernen

von Leder und Textilien entfernenFrisches Fett l√§sst sich mit einem Zewa und Bügeleisen gut aufnehmen. Die häufig empfohlene Methode mit dem Löschpapier zur Fleckentfernung funktionierte bei mir - d. h. bei meiner Raufasertapete nicht. Das Zewa ist dicker und legt sich besser auf die raue Oberfläche, d. h. hat mehr Kontakt und nimmt mehr von dem Fett auf.

Manche verwenden zusätzlich Kreide, um noch mehr vom Fett aus der Tapete zu bekommen. Mit dieser Methode ließen sich Fettflecken bei mir zwar stark "reduzieren" aber nicht wirklich vollständig entfernen. Flecken ganz zu entfernen - wie es auf anderen Tippseiten behauptet wird - halte ich für ein Märchen (bzw. funktioniert bei mir nicht).

Am besten ist - wenn man etwas Wandfarbe übrig hat - den gereinigten (ehemaligen) Fettfleck nochmals zu überstreichen. Ein sofortiges Überstreichen des Flecks funktioniert nicht, da das Fett auf der frischen Farbe "ausschwimmt" und so wieder h√§ssliche Ränder auf dem überstrichenen Tapetenteil hinterl√§sst.

Fettflecken aus dem Kühlschrank / Küchenschrank entfernen

Fettflecken im Kühlschrank sollten am besten zuerst mit einer sehr warmen Seifenlösung (oder Gallseife) angelöst werden. Im nächsten Schritt gibt man etwas Natron (Backpulver) auf ein trockenes Tuch und reibt die Rückstände damit ab. Es kann sein, dass die Fettflecken mit dem Backpulver erst ein paar Krümel ergeben, die sich aber dann leicht abwischen lassen.

Aggressive Reiniger (wie Waschbenzin, Feuerzeugbenzin oder Terpentin) sollten nicht an Orten verwendet werden, an denen sie mit Lebensmitteln in Berührung kommen können.

Fettflecken auf Leder entfernen

Eine Möglichkeit, um Fettflecken von Leder zu entfernen, ist die Verwendung von Fett absorbierendem Fleckenspray, welches man in der Drogerie bekommen kann. Dies eignet sich gut für Glattleder, Rauleder und Anilinleder.

Ein Hausmittel zur Reinigung von Fettflecken auf Leder sind Kartoffelschalen. Die trockene Kartoffelschale wird dabei auf dem Fleck verrieben und anschließend vorsichtig ausgebürstet.

Ist der Fettfleck auf dem Leder frisch, kann er mit Mehl (oder Kartoffelmehl) gebunden werden. Für Ledersofas sollte man sich am besten ein Fleckenreinigungsmittel aus der Drogerie besorgen.

Da Kleidungsstücke aus Leder oftmals sehr teuer sind, rate ich persönlich jedoch von den meisten Tipps zum Selbermachen ab und empfehle sie in eine professionelle Reinigung zu geben. Zu leicht kann man bei verschiedenen Ledersorten Fehler machen und die schöne Lederjacke ruinieren. Das kostet zwar etwas, aber in professionellen Reinigungen werden sehr gute Spezialreiniger verwendet. Das Reinigungspersonal weiß, bei welchem Leder welcher Spezialreiniger gut geeignet ist, um Fettflecken unsichtbar zu machen, ohne das Leder zu beschädigen.

Fettflecken unterwegs entfernen

Im folgenden Video von Youtube zur Entfernung von Fettflecken können Sie sehen, welche guten Ergebnisse man mit einem einfachen Taschentuch erzielen kann.

Fettflecken aus Textilien entfernen (Beispiel)

Im folgenden Video von Youtube wird der komplette Vorgang zur Fleckentfernung auf Textilien mit Hilfe von Mehl und Spülmittel gezeigt.

Damit bin ich mit meinem Thema "Fettflecken entfernen" am Ende und hoffe viele brauchbare Anregungen und Methoden präsentiert zu haben, mit denen Sie erfolgreich und einfach unterschiedliche Materialien von Fettflecken reinigen können.

Viel Erfolg beim Entfernen von Fettflecken!

05.05.2016 © seit 05.2013 Andrea Munich  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  4.0 Gesamtbewertung

  4.0 Thema
  4.0 Information
  4.0 Verst√§ndlichkeit

Stimmen: 1

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

Diesen Ratgeber bewerten.

Kurze Nachricht an uns?
Anregungen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge...
Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an kommentare@philognosie.net