Mieter-Urlaubs-Checkliste: Was Sie vor dem Urlaub regeln sollten!

Alle Jahre wieder zieht es Millionen deutscher Bundesbürger in den sonnigen Süden, in die Berge oder ans Meer. Wenn Sie Mieter einer Wohnung sind, sollten Sie einige Dinge berücksichtigen, damit Sie nach dem Urlaub keine Schwierigkeiten bekommen.

Checkliste Urlaub Mieter WohnungDeshalb habe ich eine Checkliste mit wichtigen Tipps erstellt, die Sie an alle nötigen Vorbereitungen und Pflichten erinnern soll. Wenn Sie alle aufgeführten Punkte berücksichtigen, sollte einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Checkliste für Mieter: Was sollte ich vor dem Urlaub regeln?

Die folgende Checkliste für den Urlaub soll Sie vor bösen Überraschungen schützen. Da - je nach Mietverhältnis und Vereinbarungen im Mietvertrag - die Pflichten variieren können, kann ich bei der folgenden Checkliste keine Gewähr auf Vollständigkeit geben.

1. Laufende Zahlungen berücksichtigen

Stellen Sie sicher, dass alle laufenden Zahlungen von Ihrem Konto abgebucht werden können. Achten Sie besonders darauf, dass Ihr Konto gedeckt ist. Als Mieter sollten Sie vor allem die Zahlungen für Miete, Nebenkosten, Telefon, Strom, Wasser, Gas und Versicherungen im Blick haben.

2. Übergeben Sie Ihren Wohnungs-Zweitschlüssel für Notfälle einer Vertrauensperson

Deponieren Sie einen Zweitschlüssel Ihrer Wohnung bei einem Nachbarn oder einem Bekannten, damit er im Notfall (z. B. bei einem Wasserrohrbruch) dafür sorgt, dass man Ihre Wohnung betreten kann. Sie sind nicht verpflichtet den Schlüssel beim Vermieter, Hausmeister oder der Hausverwaltung abzugeben. Es reicht aus, wenn der Vermieter oder die Hausverwaltung darüber informiert wird, wo bzw. bei wem der Zweitschlüssel hinterlegt wurde.

3. Hinterlassen Sie eine Notfall-Adresse bei Nachbarn oder Bekannten

Obwohl es sich niemand wünscht, können irgendwelche Katastrophen leider nicht völlig ausgeschlossen werden. Hinterlassen Sie für diesen Fall bei einem Nachbarn oder einem Bekannten eine Adresse, eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer (Smartphone), wo Sie im Notfall erreichbar sind.

4. Mieterpflichten vorplanen

Mieter Checkliste Urlaub WohnungFalls Sie per Mietvertrag verpflichtet sind das Treppenhaus zu reinigen oder den Rasen zu mähen, planen Sie für den Urlaubszeitraum eine Vertretung ein. Eine gute Möglichkeit ist, mit einem freundlichen Nachbarn zu sprechen, ob er die Pflegearbeiten erledigen kann. Alternativ können Sie auch einen Freund oder einen Bekannten ansprechen, ob er diesen Dienst übernehmen kann.

5. Wer versorgt Pflanzen und Tiere?

Wenn Sie Tiere oder Pflanzen in der Wohnung halten, sollten Sie sich frühzeitig nach jemandem umsehen, der sie in der Urlaubszeit versorgt. Kaufen Sie am besten alles, was die Tiere brauchen - z. B. Katzen- oder Fischfutter - schon vorher ein, damit der Aufwand im erträglichen Rahmen bleibt.

6. Schutz gegen Einbrecher

Sie können Ihre Vertrauensperson auch bitten, dass sie täglich etwas am Haus verändert, z. B. die Rollos hochzieht, ein Licht brennen lässt ... Weiterhin sollte der Briefkasten regelmäßig geleert werden - denn übervolle Briefkästen sind für Einbrecher oft ein Zeichen, dass keiner zu Hause ist. Falls Sie noch mehr Tipps zum Thema "Einbruchschutz" wissen wollen, können Sie auch den Artikel "Einbruchsschutz: 28 Tipps gegen Einbrecher / Einbruch" lesen.

7. Sparen Sie Strom im Urlaub

Viele Geräte verbrauchen auch im Standby-Modus eine Menge Strom. In manchen hoch technisierten Haushalten kann man nach einigen Wochen schon nennenswerte Geldbeträge sparen. Außerdem hat das manuelle Abstecken der Geräte vom Stromnetz den Vorteil, dass ihnen ein Blitzschlag nichts mehr anhaben kann. Beachten Sie, dass ein Blitzschlag auch über Telefonkabel oder Netzwerkkabel Schaden anrichten kann.

8. Fenster und Türen schließen

Denken Sie daran, direkt vor der Abfahrt alle Fenster und Türen ordentlich zu schließen. Damit machen Sie es nicht nur Einbrechern schwerer in die Wohnung zu gelangen, sondern verhindern auch unnötige Sturm- oder Wasserschäden.

9. Wertgegenstände & wichtige Unterlagen in der Wohnung gut sichern / verstecken

Fall Sie einen Balkon oder eine leicht zugängliche Terrasse haben, schaffen Sie alle leichten Möbel oder sonstigen Wertgegenstände ins Innere der Wohnung. Dort sind sie sicherer aufgehoben als im Freien. Bedenken Sie für den Notfall (z. B. Sturm), dass Sonnenschirme oder Sichtschutzplanen sicher angebracht oder vorsorglich abgebaut werden.

Deponieren Sie Wertgegenstände (Schmuck, Kreditkarten, Bargeld etc.) und wichtige Unterlagen an einem sicheren, geheimen Platz. Falls doch in die Wohnung eingebrochen werden sollte, machen Sie es möglichen Dieben schwerer an diese wertvollen Dinge zu gelangen.

Ich hoffe Ihnen mit dieser Checkliste für Mieter für den Urlaub gute Anregungen gegeben zu haben, damit Sie alles Wichtige für zu Hause regeln können.

Viel Spaß im Urlaub!

13.06.2016 © seit 08.2006 Wacki Bauer  
Kommentar schreiben