Kaminofen reinigen: Ruß aus Ofenrohren selber entfernen

Wer im Winter viel mit Holz heizt, sollte nach einer Heizperiode seinen Kaminofen gründlich reinigen. In diesem Artikel will ich Ihnen eine Anleitung geben, wie Sie Ihren Holzofen plus Ofenrohre selber reinigen können.

Woran erkenne ich einen verrußten Kaminofen?

Am deutlichsten macht sich ein verrußter Kaminofen am Zug der Abluft bemerkbar, d. h. trotz geöffneter Lüftungsschlitze entsteht kein ausreichender Zug, das Holz schwelt. Denn es sammelt sich im Ofen, in den Ofenrohren und am Kaminanschluss eine Menge Ruß an, der die Abluft behindert und damit die Brennleistung des Holzofens erheblich senkt.

Hier sehen Sie eine extreme Rußbildung bei den Rohren, die durch zu nasses Holz verursacht wurde.

Verrußter Kaminofen Holzofen Ofenrohre reinigen

Der Ruß setzt sich an der Scheibe ab und trotz ausreichender Glut brennen die nachgelegten Holzstücke schlecht. Spätestens dann, sollten Sie den Kaminofen unbedingt komplett reinigen, da ansonsten auch die Gefahr besteht, dass Verbrennungsgase in die Wohnräume gelangen.

Aber auch wenn diese „Warnzeichen“ noch nicht sichtbar sind, sollte Sie Ihren Kaminofen mindestens einmal pro Heizperiode ordentlich säubern. Die Reinigung führe ich am Beispiel meines Kaminofens vor und gebe zusätzlich nützliche Tipps und Tricks, damit der Ruß im Abfall und nicht in der Wohnung landet.

Vorbereitung der Reinigung des Kaminofens / der Ofenrohre

Im Kaminofen und den Rohren hat sich eine Menge Ruß und Feinstaub angesammelt. Daher ist es sinnvoll einige vorbereitende Maßnahmen zu treffen, damit sich beim Zerlegen der Einzelteile der Ruß und Feinstaub nicht im Zimmer verteilen kann. Seien Sie hier besonders vorsichtig, denn schon eine Handvoll Ruß/Feinstaub kann ein ganzes Zimmer schwärzen.

Ofenrohre reinigen: Ruß aus Ofenrohren selber entfernen

Hier die Anleitung zum Reinigen der Ofenrohre noch als Video …

Ofenrohre reinigen: Ruß aus Ofenrohren selber entfernen

Wie bereite ich das Reinigen des Kaminofens vor?

1. Räumen Sie den Kaminofen (und den Platz unter den Ofenrohren) komplett frei, sodass Sie ungehindert arbeiten können.

2. Legen Sie eine Bauplane (z. B. Abdeckplane zum Streichen) rings um den Ofen aus, sodass kleinere Rußansammlungen auf der Plane und nicht auf dem Teppich / im Regal etc. landen. Die Plane können Sie mit Malerkrepp o. ä. fixieren.

Plasitkfolie zum Auffangen des Rußes beim Reinigen des Holzofens

3. Legen Sie sich einige große Plastiktüten / Gelbe Säcke zurecht, um die Rohre – beim Gang zur Mülltonne – sicher verschließen zu können.

4. Stellen Sie einen Aschesauger – oder Industriestaubsauger – bereit.

5. Ziehen Sie Arbeitsklamotten – evtl. noch Gummihandschuhe, Arbeitsschuhe etc. – an.

Tipp: Stellen Sie ein sauberes Paar Schuhe ans Ende der Plane. Falls die Plane rußig wird, bleibt der Ruß auf der Plane und Sie gehen mit sauberen Schuhe durch die Wohnung – zur Mülltonne.

6. Falls möglich, stellen Sie die Mülltonne an einen Platz, an dem Sie etwas „stauben“ können, ohne Nachbarn zu belästigen oder Autos u. Ä. unnötig zu verschmutzen.

Kaminofen, Ofenrohre selber von Ruß reinigen

Ich gebe hier eine Anleitung aller Reinigungsschritte vor, die Sie bei Bedarf selbst ändern / anpassen können.

Kaminofen (außen) und Stellplatz reinigen

Da der Kaminofen bewegt wird, sollte man zuerst den Ofen (und den Stellplatz drumherum) ordentlich mit Schaufel und Besen plus Staubsauger äußerlich säubern.

Ofenrohre abstecken und Ruß entfernen

Beim Abstecken der Ofenrohre arbeitet man am besten zu zweit, denn hier ist die Gefahr Ruß zu verteilen am größten.

Arbeiten Sie von oben nach unten, wobei einer die Rohre langsam und vorsichtig aus der Verankerung löst und der andere den laufenden Staubsauger an die Stelle hält, an der Ruß herausrieseln könnte.

Ist ein Ofenrohrteil abgesteckt, legen Sie es direkt in eine Plastiktüte / Gelben Sack, damit es beim Transport zur Mülltonne nicht stauben kann. Achten Sie auf scharfe Kanten an den Ofenrohren, um den Plastikschutz nicht zu verletzen.

Kaminofen Ofenrohre von Ruß reinigen

Transportieren Sie die eingepackten Ofenrohre zur Mülltonne, stellen Sie sie senkrecht hinein und entfernen Sie den Ruß mit einem Schürhaken (oder Ähnliches), sodass der gelöste Ruß direkt in die Tonne fallen kann (siehe Abb.).

kaminofen Ofenrohre reinigen Ruß in der Mülltonne entsorgen

Sie können auch am Ende noch einen alten Handfeger nutzen, um den Feinstaub möglichst vollständig herauszubekommen. In den beiden obigen Bilder sehen Sie den Reinigungsvorgang und das Resultat – das Ofenrohr ist nun wieder völlig sauber.

Ofenrohre reinigen

Die Oberfläche können Sie zusätzlich mit einem feuchten Lappen säubern. Am Ende legen Sie das Rohr wieder in eine saubere Plastiktüte – so können Sie es auf den Boden – ohne Gefahr von Schmutz und Ruß auf dem Teppich – zwischenlagern. Reinigen Sie alle Ofenrohre und Knicke.

Rohransatz am Kaminofen reinigen

Als Nächstes ist die Reinigung des Ofenrohrstutzens vorzunehmen.

Kaminofen innen reinigenKaminofen Ofenrohrstuzen reinigen
Ofenrohrstutzen verrußtOfenrohrstutzen reinigen

Am besten erledigt man dies mit einem Aschesauger, der den Ruß direkt aufnehmen kann. Da ich selbst keinen Aschesauger habe, verwendete ich meinen alten Industriestaubsauger, der ebenfalls mit großen Menge Asche und Staub gut klarkommt. „Normale Hausstaubsauger“ sind ungeeignet, da sie nicht viel Material aufnehmen können bzw. auch den Feinstaub ungenügend filtern, sodass Ruß ins Getriebe gelangen kann.

Ist der sichtbare Staub entfernt, können Sie mit einem Schürhaken und einer Taschenlampe auch noch Ruß lösen, der sich in Ecken und Winkeln festgesetzt hat.

Kaminofen innen reinigen

Im Kaminofen selbst hat sich ebenfalls – auf dem Weg zum Ofenrohr – noch viel Ruß angesammelt. Hier empfehle ich zunächst den Brennraum, Ofenblech und Schüttkasten etc. vorab gründlich zu reinigen. Dann kann man die Schamottsteine lösen – siehe Gebrauchsanleitung vom Ofen – und so noch den Ruß (meist oberhalb der Brennkammer) entfernen.

Kaminofen innen von Ruß reinigenKaminofen Schamottsteine vom Ruß reinigen
Reinigen der SchamottsteineAbluftwege zum Ofenrohr

Auf der obigen linken Abbildung sehen Sie, wie ich die Schamottsteine oberhalb der Brennkammer gelöst habe und mit dem Aschestaubsauger reinige. Das zweite Bild zeigt, dass sich auf dem Weg zum Ofenrohr ebenfalls viel Ruß angesammelt hat, der ebenfalls entfernt werden muss.

Erst wenn der gesamte Weg – von der Brennkammer zum Ofenrohr – sauber ist, kann man den Ofen wieder zusammenbauen.

Lüftungsschlitze von Staub befreien

Als vorletzten Schritt zerlege ich den Ofen weiter, bis ich die Lüftungsschlitze – meist seitlich oder hinten angebracht – ebenfalls von Staub befreien kann.

Lüftungsschlitze des Kaminofens reinigen

In der Abbildung können Sie die Lüftungsschlitze (oben seitlich) erkennen. Um an die Lüftungsschlitze (bzw. die entsprechenden Hohlräume) zu gelangen, müssen Sie meist Seitenteile oder die Ofenrückwand abschrauben.


Google Certified Publishing Partner

In den Lüftungsschlitzen befindet sich meist nur Staub, Spinnweben etc., d. h. diese sind leichter zu reinigen / abzusaugen. Das ist dennoch empfehlenswert, da sich ansonsten in der nächsten Heizperiode hässliche dunkel Staubflecken an der Wand bilden können – bzw. die Umluft immer mehr Staub und Dreck im Zimmer verteilt.

Ofen und Rohre wieder zusammenbauen und anschließen

Sind alle Schritte erledigt, kann man den Ofen und die Ofenrohre wieder zusammenbauen und an den Kamin anschließen. Prüfen Sie allerdings vorher, ob sich im Kaminstutzen (in der Wand) ebenfalls noch Ruß befindet, der entfernt werden kann.

Damit bin ich mit meiner Anleitung am Ende und hoffe, es waren ein paar Tricks und Tipps dabei, die Ihnen die Reinigung Ihres Kaminofens erleichtern werden. Zum Abschluss finden Sie noch eine Material- und Werkzeugliste, damit Sie alles zum Reinigen parat haben.

Material und Werkzeugliste zum Reinigen des Holzofens

  1. Bauplane und Malerkrepp-Klebeband
  2. Aschesauger (oder robusten Industriesauger)
  3. Große Plastiktüten (Gelbe Säcke)
  4. Aschesauger – Industriestaubsauger
  5. Arbeitsklamotten, Gummihandschuhe, 2 Paar Schuhe (die dreckig werden dürfen)
  6. Schürhacken oder Besenstil
  7. Mülltonne

Viel Erfolg beim Reinigen Ihres Kaminofens!

Tony Sperber