Akupressur: Selbst-Massage gegen Kopfschmerzen & Migräne

Akupressur: Wer etwas gegen Kopfschmerzen oder Migräne machen will, kann sich mit einer einfachen Massage selber helfen. Denn diese (Selbst-) Massage gegen Kopfschmerzen ist leicht zu erlernen und wirkt sehr schnell. Diese Anleitung zeigt, wie es geht.

Einleitung Akupressur: Massage gegen Kopfschmerzen und Migräne

Bei zunehmendem Stress in Beruf und Alltag leiden immer mehr Menschen in Deutschland an den Folgeerscheinungen wie Kopfschmerzen oder Migräne. Bewusst oder unbewusst verspannen wir uns an Kopf, Nacken und Schultern und bemerken es meist erst, wenn Kopfschmerzen auftreten.

Da ich selbst unregelmäßig an Kopfschmerzen (wie Migräne) leide und ungern Medikamente nehme, nutze ich lieber vorerst natürliche Methoden. Hier zeige ich Ihnen eine Akupressur aus dem Qi Gong, d. h. eine Massage gegen Kopfschmerzen und Migräne, die Sie ganz leicht selbst durchführen können.

Im folgenden Video werden fünf Punkte zur Akupressur (Selbst-Massage) vorgestellt, die Sie ganz einfach stimulieren können. Da der Vorgang der Akupressur gegen Kopfschmerzen in einfachen Worten erklärt wird, dürfte er auch für Laien gut verständlich sein. Auch das Auffinden der Akupressurpunkte ist einfach, - man kann sich ihre Lage schon nach einigen Anwendungen leicht merken. Akupressurpunkte sind ca. so groß wie eine Euro-Münze. Eine nicht ganz genaue Stimulierung wirkt daher auch dann, wenn man sie nicht ganz genau trifft.

Damit Sie die Akupressurpunkte gegen Migräne und Kopfschmerzen schnell finden, schauen Sie sich die Bilder weiter unten an.

Video Anleitung: Akupressur / Massage gegen Kopfschmerzen und Migräne

Massage gegen Kopfschmerzen & Migräne: Akupressurpunkte

Massage zum selbst machen gegen Migräne und Kopfschmerzen1. Akupressur-Punkt gegen Kopfschmerzen: Unterarm mittig

Beginnen Sie mit der Innenseite der Unterarme und gehen Sie (vom Handgelenk aus mittig) zwei Finger breit Richtung Ellenbogen.

Als "Fingerbreite" nehmen Sie einfach die Dicke Ihrer Finger als Maßstab. Der Punkt ist in der Abbildung grün gekennzeichnet. Die Beschreibung der Lokalisierung gilt für beide Unterarme (siehe Abbildung rechts).

Akkupressur gegen Kopfschmerzen und Migräne 2. Akupressur-Punkt gegen Kopfschmerzen: Unterarm seitlich

Dieser Punkt befindet sich auf einer Linie (Daumen - Unterarm / Daumenseite) ca. 1,5 Fingerbreiten vom Handgelenk aus Richtung Ellenbogen gemessen.

Er befindet sich fast direkt neben dem Punkt auf dem Unterarm, an dem man den Puls spüren kann. Die ungefähre Stellung des Punktes ist hier wieder grün markiert. Die Lokalisierung dieses Punktes ist auf beiden Unterarmen gleich (siehe Abbildung rechts).

Akkupressurpunkt an den Füßen zur Massage gegen Migräne und Kopfschmerzen3. Akupressur-Punkt gegen Kopfschmerzen: oberhalb der äußeren Fußknöchel

Den dritten Punkt finden Sie an den Fußseiten außen direkt oberhalb des Fußknöchels. Messen Sie hier ca. 4 Fingerbreiten von der äußeren Knöchelspitze ab Richtung Knie.

Wenn Sie ihn mit den Fingern abtasten, werden Sie eine leichte Vertiefung spüren, in der sich der Punkt befindet. Die ungefähre Stellung des Punktes ist in der Abbildung wieder grün markiert (siehe Abbildung rechts).

Akkupressurpunkt zur Massage gegen Kopfweh und Migräne4. Akupressur-Punkt gegen Kopfschmerzen: oberhalb der Zehen

Den vierten Punkt finden Sie oberhalb des zweiten Zehenzwischenraumes auf der oberen Seite Ihrer Füße. Von dort aus gehen Sie ca. 1 cm Richtung Spann.

Die ungefähre Stellung des Punktes ist hier wieder grün markiert. Sie finden diesen Akupressurpunkt spiegelgleich auf beiden Füßen (siehe Abbildung rechts).

Akkupressurpunkt zur Massage / Akupressur am Kopf gegen Kopfschmerzen und Migräne5. Akupressur-Punkt gegen Kopfschmerzen: Kopf - Schläfen

Der fünfte Punkt liegt am Kopf auf beiden Seiten in Höhe der Augenwinkel (Richtung Hinterkopf) in einer kleinen Vertiefung seitlich des Kopfes - den Schläfen.

Die ungefähre Lage ist in der Abbildung rechts wieder grün markiert. Er ist auf beiden Seiten spiegelgleich zu finden (siehe Abbildung rechts).

Wie führe ich die Massage gegen Kopfschmerzen und Migräne aus?

Die Punkte werden mit dem Zeige- oder Mittelfinger in einer leicht kreisenden Bewegung massiert. Üben Sie einen sanften Druck aus, der sich angenehm anfühlt.

Massieren Sie diese Punkte jeweils eine Minute lang. Bei stärkeren Kopfschmerzen können Sie die Massage auch verlängern, d. h. zuerst 1 Minute im Uhrzeigersinn und im Anschluss an derselben Stelle 1 Minute lang gegen den Uhrzeigersinn massieren - also insgesamt 2 Minuten lang pro Punkt.

Ich empfehle mit der rechten Seite anzufangen und danach auf die linke Seite zu wechseln.

Es sind aber auch Variationen möglich. Die Massage gegen Kopfweh funktioniert bei mir auch dann, wenn ich bei den Punkten zwischen rechts und links wechsle. Wichtig scheint nur zu sein, dass man am Ende wirklich alle Punkte stimuliert hat.

Wann sollte ich die Massage gegen Kopfschmerzen durchführen?

Ich empfehle, die Akupressur / Massage schon beim Auftreten der ersten Anzeichen von Migräne bzw. Kopfschmerzen durchzuführen. Bei vielen Menschen kündigen Sehstörungen oder Augenflimmern eine bevorstehende Migräne an.

Mit diesen Infos sollten Sie diese Massage gegen Ihre Kopfschmerzen leicht selbst ausführen können.

Damit bin ich mit meinem Tipp am Ende und hoffe, dass diese Massage gegen Kopfschmerzen ebenso so gut bei Ihnen funktioniert, wie bei mir. Sie kostet nur wenig Zeit. Seit ich diese Massage regelmäßig anwende, habe ich mit Kopfschmerzen und Migräne so gut wie keine Probleme mehr!

Viel Erfolg mit der Massage-Technik gegen Kopfschmerzen und Migräne!

12.06.2017 © seit 07.2011 Heiko Diadesopulus  

Gesamtstatistik der Bewertungen

  3.8 Gesamtbewertung

  3.5 Thema
  3.5 Information
  4.5 Verständlichkeit

Stimmen: 2

Legende

5 Sterne: super!
4 Sterne: gut gelungen!
3 Sterne: O.K.
2 Sterne: geht so
1 Stern: erträglich

diesen Ratgeber: Bewerten

Kommentare

Akupressur gegen Migräne hilft! Gast
Erfahrung mit Akkupressur gegen Kopfschmerzen ... Ich

NACH OBEN