XP / Vista: Speicherplatz für Gastzugang / Gastkonto begrenzen

Wer sich mit mehreren Menschen einen PC teilt, muß mit mancher unliebsamen Überraschung rechnen. Gerade Kinder speichern aus dem Internet oft unzählige Downloads oder Dateien, die sie interessant finden und müllen damit die Festplatte zu. Bei solchen Datenmengen werden auch größere Festplatten irgendwann voll und für die eigene Nutzung des PCs bleibt zuwenig Speicherplatz übrig.

In diesem Tipp will ich eine Möglichkeit vorstellen, wie Sie den Speicherplatz bei Gastzugängen begrenzen können. Damit können Sie künftig selbst bestimmen, wie groß die "Datensammelwut" z.B. Ihrer Sprößlinge sein darf.

Wie kann ich den Speicherplatz beim Gastkonto beschränken?

1. Öffnen Sie den Explorer, indem Sie die "Windows-Taste" (Taste mit dem Windows-Logo) und "E" gleichzeitig drücken.

2. Klicken Sie auf das Symbol der Festplatte mit einem Rechtsklick und wählen Sie die Option "Eigenschaften".

3. Wählen Sie den Reiter "Kontingent" aus. Bei Vista klicken Sie noch auf den Button "Kontingenteinstellungen anzeigen" und "Fortsetzen".

4. Setzen Sie vor die Option "Kontingentverwaltung aktivieren" ein grünes Häkchen und klicken auf "Übernehmen" und "OK". Warten Sie bis die Ampel auf grün steht.

5. Setzen Sie anschließend ein grünes Häkchen vor den Eintrag "Speicherplatz bei Kontigentüberschreitung verweigern" und klicken dann auf "Kontingenteinträge".

6. Suchen Sie in der Liste den Eintrag des Benutzerkontos (z.B. des Kindes), welches Sie begrenzen wollen und machen Sie darauf einen Doppelklick.

7. Aktivieren Sie die Checkbox vor dem Eintrag "Speicherplatz beschränken auf" mit einem grünen Punkt. Stellen Sie dann die Speicherkapazität ein, die dem Gast zur Verfügung gestellt werden soll – z.B. 10 GB (= 10 Gigabyte). Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf "Übernehmen" und "OK" und schließen Sie die Fenster. Bei Vista muß noch einmal auf "OK" geklickt werden, bevor die Fenster geschlossen werden können.

Falls Sie mehrere Festplatten im Computer oder mehrere Partitionen auf einer Festplatte angelegt haben, müssen Sie diese Vorgehensweise auch bei den restlichen Festplatten wiederholen.

Der Speicherplatz ist nun künftig für den Gast auf 10 Gigabyte beschränkt. Falls dann Ihr Kind noch weitere Daten speichern will, erscheint die Meldung "Auf Windows ist nicht genügend Speicherplatz vorhanden …etc." Dann muß der Sprößling erst einmal überflüssige Daten ausmisten, bevor er weitere Daten speichern kann. So lernt er vielleicht gleich ein wenig Ordnung zu halten und nur diejenigen Dinge zu speichern, die er wirklich braucht.

Viel Erfolg beim Begrenzen des Speicherplatzes für den Gastzugang!

Aris Rommel

Scroll to Top