Windows XP: Taskleiste selber gestalten / einrichten

Die Taskleiste ist eines der wichtigsten Steuerungselemente für Windows XP. Es lohnt sich, sich mit den verschiedenen Möglichkeiten zu beschäftigen, wie man die Taskleiste den eigenen Bedienungsgewohnheiten anpassen kann.

Diese Einstellungen können sehr leicht verändert werden, wie immer bei Windows, ist alles nur eine Frage des "gewußt wie". In diesem Artikel werde ich Ihnen fünf Möglichkeiten vorstellen, wie Sie Ihre Taskleiste individuell nach Ihren Bedürfnissen einstellen können.

1. Grundeinstellungen der Taskleiste festlegen

Um einige Grundeinstellungen der Taskleiste festzulegen, führen Sie Ihren Mauszeiger auf die Taskleiste und machen Sie einen Rechtsklick. Wählen Sie die Option "Eigenschaften", um sich folgendes Fenster anzeigen zu lassen.

Ich habe in diesem Menü lediglich den Punkt "Taskleiste fixieren" ausgeklickt, damit ich deren Plazierung und Größe selbst bestimmen kann. Die Option "Taskleiste automatisch ausblenden" bewirkt, daß die Taskleiste im Hintergrund verschwindet, wenn sie nicht gebraucht wird. Damit haben Sie mehr Sichtfläche auf Ihre Programme.

Die Option "Taskleiste immer im Vordergrund halten" bewirkt, daß die Taskleiste automatisch sichtbar wird, sobald Sie mit der Maus an die Stelle fahren, an der sie plaziert ist - unabhängig davon, wie viele Fenster geöffnet sind - sie ist dann immer sichtbar im Vordergrund. Diese beiden Einstellungen empfehle ich Ihnen!

2. Taskleiste vergrößern

Ich benötige eine Menge Programme, um für Philognosie Artikel zu schreiben, zu setzen, zu bebildern oder im Web Inhalte zu recherchieren. Damit ich einen besseren Überblick bei dieser Vielzahl an geöffneten Programmen behalte, habe ich die Taskleiste vergrößert.

Sie müssen hierzu nur mit dem Mauszeiger auf die Taskleiste fahren, einen Linksklick darauf machen und die linke Maustaste gedrückt halten. Ziehen Sie - drag an drop - die Taskleiste nach oben. Mit dieser Methode habe ich meine Taskleiste um eine Zeile vergrößert, so daß ich mehr geöffnete Programme im Überblick behalten kann.

3. Die Taskleiste frei auf dem Bildschirm plazieren

Falls Ihnen die Standardposition (unten) Ihrer Taskleiste am Bildschirmrand nicht gefällt, können Sie diese jederzeit an einen anderen Bildschirmrand bewegen.

Hierzu müssen Sie lediglich die Taskleiste mit gedrückter linker Maustaste - drag and drop - an einen anderen Bildschirmrand ziehen.

4. Neue Programme in die Taskleiste einfügen

Da die Taskleiste - nach den obigen Einstellungen - von jedem Programm aus zugänglich ist, ist es besonders praktisch sich. hier alle Programme darauf zu legen, mit denen man ständig arbeiten muß. So können Sie aus jeder Anwendung heraus genau das Programm öffnen, das Sie im Moment benötigen.

Hierzu müssen Sie einfach auf dem Desktop das Programm-Icon mit gedrückter linker Maustaste in die Taskleiste ziehen - schon haben Sie dort eine neue Verknüpfung stehen. Sie werden zwischen die beiden Trennbalken - direkt neben dem Startbutton plaziert. Die Trennbalken können sie ebenfalls durch Ziehen mit der Maus verschieben.

5. Ungenutze Programme aus der Taskleiste löschen

Machen Sie einen Rechtsklick auf das Programm, das Sie aus der Taskleiste löschen möchten. Wählen Sie die Option "Löschen" - fertig. Schon haben Sie wieder mehr Platz für die Programme, die Sie wirklich brauchen.

02.06.2016 © seit 11.2003 Tony Kühn  
Kommentar schreiben