Windows Shortcuts: Tastenkombinationen für Power-User

Mit den Windows Shortcuts (Tastenkombinationen) können Power-User Ihre normale Windowsoberfläche sehr effizient bedienen. Gerade wenn Sie einige Funktionen sehr häufig gebrauchen sparen Tastenkombinationen - im Gegensatz zur Mausbedienung - eine Menge Zeit.

Ich habe für Sie alle wichtigen Shortcuts herausgesucht, die im normalen Windowsbetrieb eingesetzt werden können. Sicher ist es nicht notwendig alle auswendig zu wissen, aber selbst wenn Sie nur die Funktionen lernen, die Sie ständig einsetzen, können Sie Ihre Arbeitsgeschwindigkeit deutlich erhöhen.

Anmerkung für Anfänger mit englischen Tastaturen: Die "STRG-Taste" wird auf englischen Tastaturen auch "CTRL-Taste" genannt. Ersetzen Sie hier einfach "STRG" durch "CTRL"!

Übersicht: Windows Shortcuts (Tastenkombinationen / Tastenkürzel)

Tastenkombinationen, die ich selbst für besonders empfehlenswert halte, habe ich rot markiert! Um Tastenkombinationen anzuwenden, müssen beide Tasten kurz gleichzeitig gedrückt werden.


STRG+A Alles markieren.
STRG+C Kopieren
STRG+X Ausschneiden
STRG+V Einfügen
STRG+Z Rückgängig
ENTF Löschen
ALT+TAB schnelles Umschalten zwischen den aktiven Programmen - ALT gedrückt halten und mit TAB von Programm zu Programm wechseln
F2 Ausgewähltes Objekt umbenennen (z.B. Dateinamen im Explorer)
F3 Eine Datei oder einen Ordner suchen
STRG+Umschalttaste beim Ziehen eines Elements Verknüpfung zum ausgewählten Element erstellen (z.B. einer Datei)
ALT+F4 Aktives Element schließen oder aktives Programm beenden
F5 Anzeige aktualisieren
STRG beim Ziehen eines Elements Ausgewähltes Element kopieren und erneut plazieren.
STRG+Umschalttaste zusammen mit einer Pfeiltaste Einen Textblock markieren (vorher den Cursor plazieren)
STRG+ rechte Pfeiltaste Einfügemarke / Cursor an den Anfang des nächsten Wortes setzen.
STRG+ linke Pfeiltaste Einfügemarke an den Anfang des vorherigen Wortes setzen.
STRG+ Pfeil nach unten Einfügemarke an den Anfang des nächsten Absatzes setzen.
STRG+ Pfeil nach oben Einfügemarke an den Anfang des vorherigen Absatzes setzen.
Umschalttaste beim Einlegen einer CD in das CD-ROM-Laufwerk. Die CD wird nicht automatisch wiedergegeben.
Umschalttaste+ENTF Ausgewähltes Element permanent löschen, ohne es im Papierkorb abzulegen.
STRG+Umschalttaste beim Ziehen eines Elements Verknüpfung zum ausgewählten Element erstellen.
Umschalttaste zusammen mit einer Pfeiltaste Mehrere Elemente in einem Fenster oder auf dem Desktop auswählen oder Text innerhalb eines Dokuments auswählen.
ALT+EINGABETASTE Eigenschaften für das ausgewählte Element/Objekt anzeigen.
ALT+LEERTASTE Öffnet das Systemmenü für das aktive Fenster.
STRG+F4 Aktives Dokument in Programmen schließen, in denen mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet sein können.
ALT+ESC Zwischen Elementen in der Reihenfolge umschalten, in der sie geöffnet wurden.
F4 Zeigt die Adressleiste im Fenster Arbeitsplatz oder in Windows-Explorer an.
F6 Zwischen Bildschirmelementen in einem Fenster oder auf dem Desktop umschalten.
Umschalttaste+F10 Kontextmenü für das ausgewählte Element anzeigen.
STRG+ESC Startmenü anzeigen.
ALT+unterstrichener Buchstabe in einem Menünamen Entsprechendes Menü anzeigen.
F10 Menüleiste im aktiven Programm aktivieren.
rechte Pfeiltaste (im offenen Menü) Nächstes Menü rechts vom aktuellen Menü öffnen oder ein Untermenü öffnen (zuvor die Menüleiste mit F10 aktivieren)
linke Pfeiltaste (im offenen Menü) Nächstes Menü links vom aktuellen Menü öffnen oder ein Untermenü schließen (zuvor die Menüleiste mit F10 aktivieren)
ZURÜCKTASTE Zeigt den Ordner der nächst höheren Ebene im Fenster Arbeitsplatz oder in Windows-Explorer an.
ESC Aktuellen Task abbrechen.


21.06.2016 © seit 11.2003 Tony Kühn  
Kommentar schreiben