Windows Fehler "Anforderung wird nicht unterstützt" beheben

Wenn Sie die Windows Fehlermeldung "Anforderung wird nicht unterstützt" bekommen, wurde wahrscheinlich der Aufgabenplaner versehentlich deaktiviert. In diesem Tipp zeigen wir, wie man die Fehler "Anforderung wird nicht unterstützt" wieder beheben / reparieren kann.

Wenn bei Windows der "Aufgabenplaner" versehentlich deaktiviert wurde, können manche Anwendungen nicht mehr starten. Beispiele für Windows-Anwendungen, die dann nicht mehr laufen sind ...

  • Sicherungsfunktion von Windows
  • Systemwiederherstellung
  • Defragmentierung

Anstatt diese Programme zu starten, bringt Windows die Fehlermeldung: "Die Anforderung wird nicht unterstützt". Das ist natürlich ärgerlich, zumal einige dieser Windows-Funktionen sehr nützlich bzw. wichtig sind.

In diesem Tipp will ich Ihnen eine einfache Methode zeigen, wie Sie den "Aufgabenplaner" aktivieren können, damit die genannten Windows-Funktionen wieder korrekt starten.

Wie kann ich die Sicherungsfunktion, Systemwiederherstellung und Defragmentierung reparieren?

1. Drücken Sie die Windowstaste (Taste mit dem Windows-Logo auf der Tastatur) und "R" kurz gleichzeitig.

2. Es startet das Programmfenster "Ausführen". Geben Sie dort als Befehl (neben "Öffnen:") die Zeichenfolge "regedit" (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie auf "OK".

(Falls eine Sicherheitsabfrage folgt, ob Sie den Registrierungseditor starten wollen, bestätigen Sie diese bitte mit "Ja" und "Fortsetzen".)

3. Im Registrierungseditor klicken Sie sich wie folgt (Doppelklick) durch den Ordnerbaum:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE ->
  • SYSTEM ->
  • CurrentControlSet ->
  • services ->
  • Schedule

4. Im "Schedule"-Ordner angelangt, klicken Sie im rechten Fenster doppelt auf den Eintrag "Start".

Tragen Sie im Feld für den "Wert" die Zahl "2" (ohne Anführungszeichen) ein. (Ist vorher ein anderer Wert (z. B. "3") angegeben, löschen Sie ihn, bevor Sie die "2" eintragen.) Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf "OK".

Schließen Sie den offenen Registrierungseditor und starten Sie den Computer neu. Nach dem Neustart ist die Änderung aktiv und Sie sollten dann wieder problemlos die Sicherungsfunktion, die Systemwiederherstellung und die Defragmentierungsfunktion nutzen können.

Viel Erfolg beim Beheben des Fehlers!

21.06.2016 © seit 10.2011 Tony Sperber  
Kommentar schreiben