Windows 7 / Vista: Stromverbrauch von PC / Notebook-Software anzeigen

Viele Menschen nutzen ihre Notebooks unterwegs im Akku-Betrieb. Was die meisten jedoch nicht wissen: Neben der Hardware verbrauchen auch bestimmte Programme unterschiedlich viel Strom, d. h., sie lasten die CPU und Grafikkarte unterschiedlich stark aus. Dabei gibt es unter den Programmen wahre Stromfresser.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen für Windows 7 und Vista, wie Sie diese Stromfresser-Programme finden – und falls sie nicht benötigt werden – abschalten können.

Wie finde ich Programme, die viel Strom verbrauchen?

1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste, geben Sie im Suchfeld "cmd" (ohne Anführungszeichen) ein und drücken Sie "Enter". Klicken Sie in der Suchergebnisliste auf "cmd.exe", um das DOS-Fenster der Anwendung zu öffnen.

2. Geben Sie in der Befehlszeile (nach C:UsersAdmin>) den Befehl "powercfg /energy" ein (ohne Anführungszeichen – zwischen powercfg und /energy ein Leerzeichen einfügen) und drücken Sie wieder "Enter".

Nun scannt Windows eine Minute lang alle laufenden Programme und ermittelt den aktuellen Stromverbrauch dieser Programme.

3. Um sich die Liste mit dem Stromverbrauch der Programme anzeigen zu lassen, müssen Sie nach der Messung "energy-report.html" eingeben (ohne Anführungszeichen) und auf "Enter" drücken.

4. Nun wird in Ihrem Browser eine detaillierte Liste zu finden sein, welches Programm wie viel Strom verbraucht.

Achten Sie besonders auf die Einträge, die mit „CPU-Auslastung“ beginnen. In der jeweiligen Zeile namens "Prozessorname" finden Sie dann den Namen und Pfad des entsprechenden Programms.

So können Sie den Stromverbrauch von Programmen ermitteln. Falls Sie sich dann sicher sind, dass Sie das Programm gar nicht benötigen (z. B. ein Hintergrundprogramm irgendeiner installierten Software), können Sie es abschalten, indem Sie es aus dem Autostart von Windows herausnehmen.

Wie Sie Programme aus dem Autostart herausnehmen können, habe ich bereits in meinem Artikel "Windows 7 / Vista schneller machen: Unnötige Autostart-Programme abschalten" beschrieben.

Viel Erfolg beim Abschalten der Stromfresser-Programme auf Ihrem Notebook!

Tony Sperber

Scroll to Top