Windows 7 Tuning: 2 Tipps um Win 7 schneller zu machen

Windows 7 verbraucht im Gegensatz zu Vista zwar deutlich weniger Ressourcen, aber dennoch kann es bei älteren PCs oder Netbooks Probleme mit der Geschwindigkeit geben. Die Darstellung ruckelt oder Programme lassen sich nur langsam starten und laufen träge vor sich hin.

Wer mit derartigen Problemen zu kämpfen hat, fragt sich natürlich, wie man Windows 7 etwas schneller machen kann.

In diesem Tipp will ich Ihnen zwei Tricks zeigen, wie Sie mehr Geschwindigkeit aus Ihrem PC unter Windows 7 herausholen können.

1. Tuning-Tipp: Schalten Sie den Suchindex aus

Der Suchindex ist grundsätzlich dazu da, dass Sie mit der Windows-Suchfunktion schneller Dateien und Ordner auf der Festplatte finden. Hierzu merkt er sich, wo Sie welche Dateien und Ordner gespeichert haben. Wer jedoch weniger als 2 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) im Rechner hat, wird feststellen, dass diese Funktion den PC spürbar verlangsamt. Wenn Sie also auf ein schnelles Durchsuchen verzichten können, schalten Sie diesen Suchindex einfach ab.

Wie kann ich den Suchindex bei Windows 7 abschalten?

1. Klicken Sie auf den Start-Button (Windows-Logo) in der Taskleiste und geben Sie in das Suchfeld den Begriff "Dienste" (ohne Anführungszeichen) ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste (Enter).

2. Suchen Sie in der folgenden Liste den Eintrag "Windows Search" und machen Sie darauf einen Doppelklick.

3. Klicken Sie nun auf "Automatisch (verzögerter Start)" und deaktivieren Sie diese Funktion. Am Ende klicken Sie auf "OK" und starten den PC neu, um diese Änderungen zu speichern bzw. zu aktivieren.

2. Tuning Tipp: Verzichten Sie auf die aufwendige Optik

Die schicke Optik von Windows 7 frisst mit den aufwendigen Animationen und Effekten eine Menge Performance (Leistung). Auch hier kann es bei älteren und langsameren PCs zu Rucklern kommen. Wenn Sie mit einer einfacheren Optik leben können, lässt sich so wieder etwas mehr Geschwindigkeit herausholen.

Wie kann ich die aufwendige Optik von Windows 7 abschalten?

1. Klicken Sie auf den Start-Button (Windows-Logo) in der Taskleiste und wählen Sie mit dem rechten Mausklick den Eintrag "Computer" und "Eigenschaften" aus.

2. Klicken Sie dann auf "Erweiterte Systemeinstellungen" und wählen Sie die Option "Einstellungen" im Reiter "Leistung" aus.

3. Setzen Sie ein grünes Häkchen vor dem Eintrag "Für optimale Darstellung anpassen" (Punkt im Kreis) und klicken Sie anschließend auf "OK". Schließen Sie die geöffneten Fenster.

Meist helfen diese beiden kleinen Tricks schon dabei, dass Windows 7 auf älteren PCs wieder ordentlich läuft.

Viel Erfolg beim Tuning von Windows 7!

21.06.2016 © seit 01.2010 Heiko Diadesopulus  
Kommentar schreiben