Win XP reparieren: Systemwiederherstellung funktioniert nicht

Wenn Windows XP einmal streikt, lässt sich mit der Systemwiederherstellung der Computer in einen früheren Zustand zurückversetzen, bei dem noch keine Probleme vorhanden waren.

Insofern ist das Feature der Systemwiederherstellung sehr praktisch, da man so wieder ein funktionierendes Betriebssystem zurückbekommt, ohne gleich Win XP selbst völlig neu aufspielen zu müssen. Doch manchmal streikt auch die Systemwiederherstellungs-Funktion und weigert sich einen früheren Wiederherstellungspunkt zu aktivieren.

Deshalb will ich in diesem Tipp einen Weg zeigen, wie Sie die Systemwiederherstellung selbst reparieren können.

Dieser Tipp funktioniert, wenn Sie folgende Fehlermeldung angezeigt bekommen: "Der Wiederherstellungspunkt konnte aus folgendem Grund nicht erstellt werden. Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch, den angegebenen Vorgang zu verarbeiten. (0x8004230F)."

Wenn diese Fehlermeldung angezeigt wird, ist die Systemwiederherstellung selbst defekt und muss neu installiert werden, damit man wieder ordnungsgemäß arbeiten kann. Wie das funktioniert, werde ich Ihnen im Weiteren zeigen …

Wie kann ich die Systemwiederherstellung bei Win XP reparieren?

1. Klicken Sie auf den "Start-Button" in der Taskleiste und wählen Sie die Option "Ausführen". Es öffnet sich dann ein neues Fenster namens "Ausführen".

2. Dort geben Sie in die Befehlszeile (neben dem Eintrag "Öffnen:") den Befehl "rundll32.exe advpack.dll,LaunchINFSection C:WindowsInfsr.inf" (ohne Anführungszeichen – Leerzeichen beachten) ein.

3. Legen Sie die XP-Installations-CD in das CD- bzw. DVD-Laufwerk des Rechners. Klicken Sie dann im Fenster "Ausführen" auf "OK" – es öffnet sich dann ein neues Fenster namens "Erforderliche Dateien".

4. Dort klicken Sie auf den Button "Durchsuchen" und öffnen den Pfad zum CD/DVD-Laufwerk (z.B. DVD-RW-Laufwerk (G:)) Auf der Windows-CD suchen Sie dann den Ordner namens "I386", auf dem Sie doppelklicken. Danach klicken Sie auf den Button "Öffnen". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem weiteren Klick auf "OK".

5. In manchen Fällen erscheint die Meldung "Erforderliche Dateien" erneut. Falls dies bei Ihnen zutrifft, klicken Sie wieder auf "Durchsuchen", suchen Sie die Datei "SRFRAME.MM_" und machen darauf einen Doppelklick. Drücken Sie zum Abschluss wieder auf "OK", damit der Vorgang bearbeitet werden kann.

Damit die veränderten Einstellungen wirksam werden können, müssen Sie zum Schluss den Computer neu starten. Wenn Sie diese Anweisungen richtig durchgeführt haben, sollte Ihre Systemwiederherstellung wieder ordnungsgemäß funktionieren. So haben Sie die Sicherheit, dass Sie bei künftigen Problemen mit Programmen einen alten Zustand des Betriebssystems wiederherstellen können.

Viel Erfolg beim Reparieren der Systemwiederherstellung!

Tony Kühn

Scroll to Top