Win XP reparieren - Systemwiederherstellung benutzen

Hilfe - Windows XP funktioniert nicht mehr! Falls Win XP einmal den Geist aufgeben sollte, ist noch lange nicht alles verloren. Für diese Notlage hat Windows XP ein systemeigenes Tool (Programm), welches es möglich macht eine frühere - noch funktionstüchtige Version - des Betriebssystems zu laden. Dies setzt allerdings voraus, daß Sie die Systemwiederherstellung von Windows aktiviert haben. Normalerweise ist dies standardmäßig der Fall, d.h. Probleme kann es hier nur geben, wenn Sie das Programm selbst manuell deaktiviert haben.

Windows setzt automatisch von Zeit zu Zeit sogenannte Wiederherstellungspunkte, d.h. es speichert alle relevanten Daten für das Betriebssystem in eine eigens dafür vorgesehene Sicherungsdatei ab. Wenn Sie wissen, ab wann das Problem aufgetreten ist, können Sie einfach einen Wiederherstellungspunkt früheren Datums wählen. Windows wird dann die Daten - die zu diesem Zeitpunkt aktuell waren - frisch einspielen und Sie damit vor dem Datengau bewahren.

Wie nutze ich einen Wiederherstellungspunkt, um einen früheren Systemzustand wieder herzustellen?

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf den "Start-Button".
  2. Das gewünschte Wiederherstellungsprogramm befindet sich in folgendem Pfad: Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Systemwiederherstellung (anklicken)
  3. Danach öffnet sich ein Fenster mit dem Titel "Systemwiederherstellung". Hier muß die Option "Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen" aktiviert sein. (Checkbox mit Punkt). Klicken Sie anschließend auf den "Weiter-Button".
  4. Jetzt können Sie in dem dargestellten Kalender einen Wiederherstellungspunkt wählen. Klicken Sie hierzu einfach im Kalender auf das gewünschte Datum, bei dem Ihr System noch einwandfrei funktionierte. Sobald Sie das Datum gewählt haben klicken Sie wieder auf den "Weiter-Button".
  5. Das Wiederherstellungsprogramm informiert Sie jetzt darüber, daß einige kürzlich erstellten Daten (Dokumente, E-Mailnachrichten etc.) beim Wiederherstellen verloren gehen werden. Sie müssen alle Anwendungen geschlossen haben, denn wenn Sie wiederum den "Weiter-Button" klicken, erfolgt ein Neustart des Systems.

Windows lädt dann die Daten des von Ihnen gewählten Zeitpunktes. Sobald der Bootvorgang beendet ist, werden Sie über den Abschluß der Wiederherstellung informiert. Damit sollte Ihr Problem behoben sein.

Viel Erfolg beim Wiederherstellen / Reparieren von Windows!

06.10.2016 © seit 07.2004 Tony Kühn  
Kommentar schreiben